Köpfe & Positionen

Ehemaliger QBE-CEO John Neal soll Beale bei Lloyd's nachfolgen

Von Philipp ThomasTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die seit 2014 währende Amtszeit von Lloyd’s CEO Inga Beale geht 2019 zu Ende. Nach Medienberichten ist der Ende 2017 beim australischen Versicherer QBE als CEO ausgeschiedene John Neal als Nachfolger im Gespräch, es lägen allerdings noch nicht sämtliche erforderlichen Zustimmungen vor.

Der Werdegang Neals lässt vermuten, dass er über das nötige Knowhow und Stallgeruch verfügt. Der 54jährige Neal war unter anderem bis 2003 CEO der in Lloyd’s operierenden Ensign Zeichnungsagentur gewesen, die im Jahr 2003 von QBE erworben wurde.

 

Zwischen den Jahren 2007 und 2009 arbeitete er als COO der QBE Operationen im Vereinigten Königreich. Anschließend arbeitete er als Chief Underwriting Officer sämtlicher QBE Operationen in Europa, bevor er dann zwischen 2012 und 2017 zum Group Chief Executive Officer bei QBE aufstieg.

 

Seine dortige Aufgabe war alles andere als leicht gewesen, er hatte sich mit den Konsequenzen der ungezügelten Akquisitionspolitik seines Vorgängers Frank O'Halloran, 14 Jahre Amtszeit bis 2012, auseinandersetzen müssen.

 

Neal hatte Probleme, Aktionäre und Board hatten ihm den Vorwurf gemacht, QBE nicht rasch genug wieder in die Gewinnzone geführt zu haben. Während Neal’s Amtszeit war der Börsenkurs um 20 Prozent gesunken und die Börse hatte sein Ausscheiden mit einem 2,5-prozentigen Kurssprung gefeiert.

 

Geheime Liebe kostet halbe Million

 

Zu Neal’s Ausscheiden bei QBE hatte auch beigetragen, dass er sein Board nicht pflichtgemäss von einem Verhältnis zu seiner Assistentin Lucy O’Reilly in Kenntnis gesetzt hatte. Das Board hatte ihm für diese romantische Verfehlung 550.000 Australische Dollar vom Jahresgehalt, zwei  Mio. Australische Dollar plus ein potentieller Bonus von bis zu sieben Millionen, in Abzug gebracht.

 

Im September 2017 war im Zusammenhang mit der Trennung von Neal und seiner Ehefrau deren gemeinsame 3 Schlafzimmer sowie Meeresblick aufweisende Wohnung in Elizabeth Bay, einem Vorort von Sydney, für 7,5 Mio. Australische Dollar auf den Markt gekommen.

 

Schwierige Aufgabe in London

 

Das  Führen der britischen Versicherungsbörse wird keine einfache Aufgabe sein. Inga Beale’s letztes Jahresgehalt betrug 1,3 Mio. Britische Pfund und war wegen schlechter Lloyd’s Marktergebnisse um 15 Prozent gekürzt worden. Für das Jahr 2017 hatte sie keinen Bonus erhalten. Auch für Neal dürfte es in der gegenwärtigen Marktverfassung schwierig werden, die Bedingungen für einen Lloyd’s Bonus zu erfüllen.

John Neale mit Assistentin
John Neale mit AssistentinQuelle: CPT

Schwierige Aufgabe in London

 

Das  Führen der britischen Versicherungsbörse wird keine einfache Aufgabe sein. Inga Beale’s letztes Jahresgehalt betrug 1,3 Mio. Britische Pfund und war wegen schlechter Lloyd’s Marktergebnisse um 15 Prozent gekürzt worden. Für das Jahr 2017 hatte sie keinen Bonus erhalten. Auch für Neal dürfte es in der gegenwärtigen Marktverfassung schwierig werden, die Bedingungen für einen Lloyd’s Bonus zu erfüllen.

Lloyd's · John Neale · Inga Beale
Auch interessant
Zurück
12.07.2018VWheute
Lloyd’s startet Online-Part­ner­börse Lloyd's of London startet eine Vermittlungswebsite für Broker – not romatic, all business. Die "matching site" …
Lloyd’s startet Online-Part­ner­börse
Lloyd's of London startet eine Vermittlungswebsite für Broker – not romatic, all business. Die "matching site" soll es Brokern einfacher machen, geschäftlich zueinander zu finden. Es ist nicht der erste Schritt der englischen …
02.07.2018VWheute
Inga Beale verlässt Lloyds im kommenden Jahr Inga Beale, Vorstandschefin des Londoner Versicherungsmarktes, verlässt nach fünf Jahren das Lloyds-Schif…
Inga Beale verlässt Lloyds im kommenden Jahr
Inga Beale, Vorstandschefin des Londoner Versicherungsmarktes, verlässt nach fünf Jahren das Lloyds-Schiff. Im kommenden Jahr ist für die Managerin Schluss bei der Versicherungs- und Rückversicherungsbörse in England. Beale ist seit …
25.06.2018VWheute
Lloyd's zwischen Umbruch und Revo­lu­tion Für die Mitarbeiter bei Lloyd's ist es zur Routine geworden, in Katastrophen zu denken. In der Vergangenheit…
Lloyd's zwischen Umbruch und Revo­lu­tion
Für die Mitarbeiter bei Lloyd's ist es zur Routine geworden, in Katastrophen zu denken. In der Vergangenheit waren es Schäden und ein nicht immer durchdachter Umgang mit diesen, die an der Überlebensfähigkeit von Lloyd’s haben Zweifel …
20.06.2018VWheute
Bieter­ver­fahren oder gezieltes Matchma­king? Niedrige Zinsen dominieren den Geldmarkt. Doch auch in einem schwierigen Umfeld sind Versicherer darauf…
Bieter­ver­fahren oder gezieltes Matchma­king?
Niedrige Zinsen dominieren den Geldmarkt. Doch auch in einem schwierigen Umfeld sind Versicherer darauf angewiesen, lukrative Anlagemöglichkeiten zu finden. Eine Option ist der Immobilienmarkt und Off-Market- Immobilientransaktionen…
Weiter