innovative Lösungen
innovative LösungenQuelle:   Stephanie Hofschlaeger / www.pixelio.de. / PIXELIO
Märkte & Vertrieb

Aktuare: Ein Berufsstand erfindet sich neu

Von Sascha SchulzTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Aktuare waren schon immer die Super-Hirne der Versicherungsbranche. Schon lange bevor es Computer gab, errechneten sie Risiken, kalkulierten Tarife und sorgten dafür, dass Versicherungsgesellschaften profitabel arbeiten konnten. In den 1890ern etablierte sich der erste Dachverband dieser Rechenkünstler rund um Dr. Jung und die Gothaer.

Die Versicherungswirtschaft begleitete das diesjährige Master-Event dieses spannenden Berufsstandes in Berlin und sprach in einem Exklusiv-Interview mit Masaaki Yoshimura, Präsident des internationalen Aktuar-Dachverbands IAA (International Actuarial Association) über berufliche Perspektiven im Zeitalter von Insurtechs, Aus- und Weiterbildung und branchenübergreifende Berufschancen. Welche Auswirkungen haben technologischer Fortschritt und die Abhängigkeit von Software, der demografische Wandel und die Entwicklung der Finanzmärkte auf Aktuare?

 

Als Ende Juni der International Congress of Actuaries 2018 erstmals wieder in Deutschland Station machte und mit 2.100 Teilnehmern mehrere Tage lang das größte Kongresshotel der Hauptstadt füllte, war schnell klar: Es gibt viele von ihnen, sie haben großen Einfluss in der Branche – und sie möchten sich zeitgemäß weiterentwickeln. Symbol dieser Innovation war die Enthüllung des neuen IAA Logos.

 

Einer der bekanntesten Aktuare dürfte der Chef des Taxi-Herausforderers UBER sein. Der Berufsalltag eines typischen Aktuars besteht allerdings eher aus Routine-Aufgaben. Weil Computer künftig natürlich zu noch stärkerer Automatisierung führen, setzt die digitale Transformation Ressourcen frei, die in völlig neue und innovative Betätigungsfelder eingebracht werden können. Wer sich als Aktuar – auch mit Unterstützung der Berufsverbände – weiterbildet, hat ebenso exzellente Karrierechancen wie Neueinsteiger: Qualifizierte Akademikerinnen aus dem Fachbereich Mathematik können als Aktuar mehr Verantwortung übernehmen als in den meisten anderen Berufen, die zu ihrem Ausbildungsweg passen.

 

Neue Aufgaben für Aktuare

 

„Understanding Risk – Creating Security“ ist das Motto der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV). DAV-Präsident Roland Weber skizzierte den Anspruch, "the backbone of the modern insurance" zu sein, mit immer stärkeren Engagements von Aktuaren auch im Produktdesign,  der nicht weg zu denkenden Umsetzung regulatorischer Vorgaben wie Solvency 2 – einer Job-Maschine für dieses Berufsfeld - und in jüngster Zeit auch der Unterstützung von Startups. Erstmals konnten Teilnehmende aus aller Welt den Spitzenkongress über die "Virtual ICA" verfolgen.

 

"Aktuare tragen eine große Verantwortung für unsere Gesellschaft", so Weber. Die "Risk-Manager" sind zugleich Ermöglicher, Förderer und Motivatoren“. Sie haben eine hohe Reputation und eine einzigartige Position im Bereich Verbraucherschutz, weil sie auch die Einhaltung gesetzliche Vorgaben innerhalb von Unternehmen überwachen und dokumentieren. "In allen Versicherungssparten sind Aktuare essentiell. In der Kranken-, Lebens- und Schadensversicherung sind sie nicht mehr wegzudenken." Co-Opetition und das Zusammenwachsen von Angeboten von Versicherungsgesellschaften zum Beispiel mit Mobilitätsdienstleistungen erweitert die Marktanforderungen. Die Aufgaben sind vielfältig: Data Science mit Hilfe von Big Data und Artificial Intelligence, Data Protection, Nachhaltigkeit, Kapitalmärkte, Demographie, Langzeit-Risiken, Überwachung von regulatorischen Vorgaben sind nur einige der Möglichkeiten. Das alles muss auf einem globalen Niveau geschehen, denn Gesellschaftsstrukturen und Versicherungsgesellschaften sind häufig von Land zu Land individuell.

 

Bei all den herausragenden Perspektiven ist es umso erstaunlicher, dass Aktuare in Deutschland in Regierungskommissionen und Ausschüssen deutlich unterrepräsentiert bis gar nicht vertreten sind.

Aktuare · Actuarial Mathematics · Neu
Auch interessant
Zurück
12.10.2018VWheute
Aktuare sind begeis­tert vom Poten­zial der Tele­matik-Daten Trotz über 60 bereits verwendeter Risikomerkmale bringen Daten zum Fahrverhalten, die per…
Aktuare sind begeis­tert vom Poten­zial der Tele­matik-Daten
Trotz über 60 bereits verwendeter Risikomerkmale bringen Daten zum Fahrverhalten, die per Telematik gewonnen werden, zusätzliche Erkenntnisse für die Tarifierung. „Unsere Ergebnisse sind sehr gut“, sagte Dr. Daniel John…
28.09.2018VWheute
Digital Ventures: Wie sich Ergo um das Image des digi­talen Sympa­thie­trä­gers bemüht Ein kreatives Entwicklungszentrum abseits von Teppich, Anzügen …
Digital Ventures: Wie sich Ergo um das Image des digi­talen Sympa­thie­trä­gers bemüht
Ein kreatives Entwicklungszentrum abseits von Teppich, Anzügen und Krawatten, wie es schöner nicht sein könnte: In der Berliner "Factory" direkt am Mauerpark baut die Ergo Group an einer …
19.09.2018VWheute
Cyber-Versi­che­rungen sorgen für Wachs­tums-Phan­tasie Unternehmen, die mit großen Meldungen in die Medien kommen, freuen sich normalerweise über P…
Cyber-Versi­che­rungen sorgen für Wachs­tums-Phan­tasie
Unternehmen, die mit großen Meldungen in die Medien kommen, freuen sich normalerweise über Publicity. Nicht so ging es in den letzten Monaten immer häufiger Großunternehmen wie British Airways, Beiersdorf, Tesla oder M…
13.09.2018VWheute
PRI San Fran­cisco: Über­lebt Ihr Invest­ment-Port­folio die nächsten zwei Dekaden? Al Gore steht auf der Bühne und gibt seine Keynote. Über allem …
PRI San Fran­cisco: Über­lebt Ihr Invest­ment-Port­folio die nächsten zwei Dekaden?
Al Gore steht auf der Bühne und gibt seine Keynote. Über allem schwebt die Frage: "Wie verschieben wir Billionen? Wie identifizieren Investoren neue Investment-Möglichkeiten mit geringem …
Weiter