Köln, Veranstaltungsort der K-Tagung
Köln, Veranstaltungsort der K-Tagung Quelle: www.clearlens-images.de / www.pixelio.de / PIXELIO
Köpfe & Positionen

Neuartiges Belohnungssystem für schadenfreies Fahren

Von Marcel KarrerTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ein großer Erfolg war die K-Tagung in Köln. Bei der gemeinsamen Veranstaltung von SCOR Global P&C Deutschland und Meyerthole Siems Kohlruss gab es viele Neues und Gutes zum Thema Kfz-Versicherung zu sehen und hören. Einen Schutz fürs Auto ohne Bonus- und Malus-System präsentiert Marcel Karrer, Senior Product Manager der Zürich Schweiz, in seinem Gastbeitrag für VWheute.

Traditionelle Motorfahrzeug-Versicherungsmodelle kommen an ihre Grenzen. Für Automobilisten auf der untersten Prämienstufe gibt es keine weitere Belohnung mehr. Zurich bietet nun ein neuartiges Belohnungssystem an, das automatisch den Selbstbehalt reduziert. Unser neues System hat Ende 2016 den Innovationspreis der Schweizer Assekuranz gewonnen.

 

Zurich ist mit einem Marktanteil von etwa 18 Prozent die Nummer Zwei der Schweizer Motorfahrzeugversicherer. Seit der Einführung des neuen Motorfahrzeugproduktes im Frühling 2016 profitieren bereits über 50 Prozent der Zurich-Kunden von den Vorteilen dieses Produktes.

 

Wegfall des Prämienstufensystems und Einführung der Selbstbehaltreduktion

 

Zurich schafft das überholte Prämienstufensystem ab und führt gleichzeitig die neuartige Selbstbehaltreduktion ein: 1.000 Franken beträgt zum Beispiel der Selbstbehalt bei Kollisionsschäden (oder für Jugendliche bei Haftpflichtschäden). Wer drei Jahre schadenfrei unterwegs ist, erhält neu automatisch einen um 500 Franken gesenkten Selbstbehalt. Nach weiteren drei Jahren wird der Selbstbehalt ein zweites Mal um 500 Franken reduziert.

 

Sollte also im siebten Jahr ein Schadenfall eintreten, fällt beim Versicherten kein Selbstbehalt mehr an. Nach einem Schadenfall gilt wieder für drei Jahre der ursprünglich vereinbarte Selbstbehalt. Dieses neue System belohnt treue und schadenfreie Kunden. Für Junglenker ist das System besonders attraktiv. Sie bezahlen zwar auch bei Zurich altersbedingt eine höhere Prämie, werden beim Selbstbehalt aber gleich behandelt wie ältere Fahrer.

 

Schadenfreiheitsbonus

 

Wählen die Kunden zusätzlich die Option «Schadenfreiheitsbonus», so erhalten sie nach drei schadenfreien Jahren 10 Prozent ihrer einbezahlten Prämien zurück. Als schadenfrei gilt, wer weder Haftpflicht- noch Kollisionsschadenfälle in diesen drei Jahren hatte. Diese auf den einzelnen Vertrag und das individuelle Verhalten des Kunden bezogene Rückerstattung ist einmalig im Schweizer Motorfahrzeugmarkt.

 

Frühere unfallfreie Jahre werden angerechnet

 

Wer sein Fahrzeug bereits drei Jahre schadenfrei bei Zurich versichert hat und auf das neue Motorfahrzeugprodukt umsteigen will, sollte sich mit seinem Versicherungsexperten von Zurich oder dem Kundenservicecenter in Verbindung setzen, denn beim Wechsel auf das neue Produkt wird diesen Kunden die erste Selbstbehaltreduktion von 500 Franken gutgeschrieben.

 

Ein ausführlicher Bericht zur Veranstaltung folgt bald auf VWheute.

Auch interessant
Zurück
07.03.2019VWheute
Wefox jubelt nach 125-Millionen-Inves­ti­ti­ons­runde: "Wir haben die Gele­gen­heit, die größte Versi­che­rungs­ge­sell­schaft der Welt zu werden" Geldregen…
Wefox jubelt nach 125-Millionen-Inves­ti­ti­ons­runde: "Wir haben die Gele­gen­heit, die größte Versi­che­rungs­ge­sell­schaft der Welt zu werden"
Geldregen in Berlin. Das Insurtech Wefox hat die größte Series-B-Runde eines Insurtechs erzielt, 125 Millionen US-Dollar wurden …
21.02.2019VWheute
Zurich-Senior-Under­writer Andres: "Das rich­tige Bauch­ge­fühl ist nach wie vor sehr wichtig" Welche Auswirkungen hat der technologische Fortschritt …
Zurich-Senior-Under­writer Andres: "Das rich­tige Bauch­ge­fühl ist nach wie vor sehr wichtig"
Welche Auswirkungen hat der technologische Fortschritt auf das Underwriting der Versicherer? Und welche Rolle werden die Insurtechs in diesem Segment in Zukunft einnehmen? VWheute hat …
08.10.2018VWheute
Ohne zuver­läs­sige IT-Infra­struktur sind Versi­cherer nicht zukunfts­fähig Alles neu macht die Digitalisierung. Die Branche versucht (verzweifelt), …
Ohne zuver­läs­sige IT-Infra­struktur sind Versi­cherer nicht zukunfts­fähig
Alles neu macht die Digitalisierung. Die Branche versucht (verzweifelt), den Anschluss an den Digitalzug nicht zu verpassen und experimentiert fleißig drauf los, nicht selten zu Lasten der …
16.01.2018VWheute
Neuer Senior-Under­writer bei Mapfre Global Risks Jan Borchard ist seit 1. Januar neuer Senior-Underwriter bei Mapfre Global Risks Deutschland. Der …
Neuer Senior-Under­writer bei Mapfre Global Risks
Jan Borchard ist seit 1. Januar neuer Senior-Underwriter bei Mapfre Global Risks Deutschland. Der 55-Jährige verfügt über eine jahrzehntelange Erfahrung in allen Bereichen der Technischen Versicherungszweige und kommt von der …
Weiter