Kfz-Versicherung
Kfz-VersicherungQuelle: Uwe Schlick / PIXELIO (www.pixelio.de)
Märkte & Vertrieb

Kfz-Versicherer werben besonders gern im November

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Monat November gilt bei den Kfz-Versicherern traditionell als heißester Monat des Jahres und Höhepunkt der Wechselsaison. Wenig verwunderlich also, dass die betreffenden Unternehmen gerade in diesen rund vier Wochen besonders häufig die Werbetrommel rühren - und dafür auch tief in die Geldbörse greifen. Laut einer aktuellen Werbemarktanalyse von Research-Tools fallen mehr als ein Drittel aller Werbeausgaben über 77 Mio. Euro in den Herbstmonat. 21 Prozent davon entfallen dabei auf die Direktversicherer.
Laut Analyse bewerben im Schnitt etwa 18 Versicherer pro Monat ihre Produkte. Allein im werbestarken November 31 Anbieter ihr Kfz-Produkt mit einem Volumen von 29 Millionen Euro medial kommuniziert. Ein Großteil der Werbeausgaben stemmen Allspartenversicherer. Auf sie entfällt ein Anteil von 62 Prozent, Direktversicherer repräsentieren nach einer deutlichen Zunahme 29 Prozent der Werbeausgaben. Spezialisten sind mit weniger als zehn Prozent medial aktiv.
Rekordspitzenreiter bei den Werbeausgaben in den vergangenen fünf Jahren ist die Huk-Coburg. Auf den Plätzen dahinter präsentieren sich die Allianz und DA Direkt mit hohen Werbevolumenaufstockungen im zuletzt betrachteten Zwölf-Monats-Betrachtungszeitraum  Newcomer auf dem deutschen Versicherungsmarkt und zugleich unter den zehn werbestarken Versicherern ist der digitale Kfz-Versicherer Friday.
Haupt-Werbemedium ist laut Analyse zwar das Fernsehen. Im Internet wird allerdings laut Analyse immer mehr Bannerwerbung geschaltet. Radiowerbung hingegen verzeichnet mit einem Anteil von aktuell acht Prozent nur geringe Schwankungen. Auffallend sei jedoch die Nutzung eines breiten Mediensplits der zehn Topwerber. Im Schnitt nutzen die Versicherer einen Mix aus 2,8 Medien bestehend aus Internet, Radio, TV, Zeitschriften und Zeitungen.
Kfz-Versicherer
Auch interessant
Zurück
12.12.2018VWheute
Kukies: "Es liegt im eigenen, vitalen Inter­esse der Versi­cherer, bei ihren Kunden für Vertrauen zu werben" Niedrige Zinsen, Run-off, innovative …
Kukies: "Es liegt im eigenen, vitalen Inter­esse der Versi­cherer, bei ihren Kunden für Vertrauen zu werben"
Niedrige Zinsen, Run-off, innovative Produkte. Jörg Kukies, kennt die Herausforderungen der Lebensversicherer. Nach Meinung des Staatssekretärs im Bundesministerium der …
14.11.2018VWheute
Gedanken im November: Volks­par­teien Wahlprognosen sind manchmal genau und manchmal ungenau. Doch in einem sind sie seit geraumer Zeit treffend: Die …
Gedanken im November: Volks­par­teien
Wahlprognosen sind manchmal genau und manchmal ungenau. Doch in einem sind sie seit geraumer Zeit treffend: Die großen Parteien – einst Volksparteien genannt – schrumpfen und kleine Parteien erstarken. Von Meinhard Miegel.
19.10.2018VWheute
Deut­sche Fami­li­en­ver­si­che­rung will noch vor Ende November an die Börse Stefan M. Knoll, Vorstandsvorsitzender der Deutschen …
Deut­sche Fami­li­en­ver­si­che­rung will noch vor Ende November an die Börse
Stefan M. Knoll, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Familienversicherung AG (DFV), äußerte sich zuversichtlich den am 12. Oktober angekündigten Börsengang in Frankfurt spätestens Ende November …
21.11.2017VWheute
Bildung, Bildung, Bildung - Gedanken im November Menschen reden vorzugsweise von dem, was sie nicht haben: Kranke von der Gesundheit, Arme vom Geld, …
Bildung, Bildung, Bildung - Gedanken im November
Menschen reden vorzugsweise von dem, was sie nicht haben: Kranke von der Gesundheit, Arme vom Geld, Regengeplagte vom Sonnenschein. Und wovon wird hierzulande geredet? Folgt man bspw. den aktuellen Parteiprogrammen, scheint es kein…
Weiter