Wiener Karlskirche (Österreich)
Wiener Karlskirche (Österreich)Quelle: M. Hermsdorf / www.pixelio.de / PIXELIO
Unternehmen & Management

Zurich setzt auf regionale Struktur und Kundennähe

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Zürich Österreich schafft eine "zukunftsorientierte Struktur" und entwickelt ein neues Servicemodell für ihre Geschäftspartner und Kunden. Der Vertrieb ist ab 2019 in vier Regionen organisiert. Die Regionen werden mit umfangreichen Entscheidungskompetenzen ausgestattet.

Dr. Jochen Zöschg, Mitglied des Vorstandes und verantwortlich für Vertrieb und Markt Management: "Wir haben derzeit eine gute Position im Markt: Wir genießen das Vertrauen unserer Kundinnen und Kunden, unsere Vertriebspartner sind eng mit uns verbunden. Auf die Branche kommen jedoch in den nächsten Jahren Veränderungen zu. Daher passen wir unser regionales Vertriebsmodell schon jetzt an, um unsere Wettbewerbsfähigkeit auszubauen."

 

Jede der vier Regionen wird von einem Regionaldirektor geleitet und folgt einer einheitlichen Struktur. Wie das in der Praxis aussieht und welche Ziele damit verfolgt werden, erklärt Zöschg folgendermaßen: "Mit dem neuen Vertriebsmodell schaffen wir klare Verantwortung und Transparenz. Wir stärken unsere Fach- und Vertriebspower vor Ort und bieten damit unseren Vertriebspartnern sowie unseren Kundinnen und Kunden erlebbar noch besseren Service."

 

Das sind die vier neuen verantwortlichen Regionaldirektoren:

 

•      Wien, Niederösterreich und Burgenland,. Christoph Kleemann

•      Oberösterreich und Salzburg, Klaus Kurz

•      Steiermark, Kärnten und Osttirol, Gilbert Schuller

•      Tirol und Vorarlberg, Regionaldirektor Peter Auer

 

Zu den neuen Verantwortlichen sagt Zöschg: "Wir wollen den Erfolgspfad von Zurich noch stärker ausbauen. Ich bin überzeugt davon, dass uns das mit Peter Auer, Mag. Christoph Kleemann, Klaus Kurz und Ing. Gilbert Schuller gut gelingen wird. Alle vier Regionaldirektoren sind erfahrene und langjährige Vertriebsführungskräfte bei Zurich. Gleichzeitig möchte ich mich schon jetzt bei Johannes Weniger und Martin Sturm, die bisher die Landesdirektionen Wien und Steiermark geleitet haben, für ihr besonderes Engagement und ihren jahrelangen sehr erfolgreichen Einsatz für Zurich bedanken."

Auch interessant
Zurück
29.07.2019VWheute
Wania: "Wir konzen­trieren uns über alle Sparten hinweg auf unseren Kunden" Chubb will seine Unternehmensstruktur in Deutschland neu justieren. …
Wania: "Wir konzen­trieren uns über alle Sparten hinweg auf unseren Kunden"
Chubb will seine Unternehmensstruktur in Deutschland neu justieren. VWheute hat noch einmal bei Andreas Wania, Country President und Hauptbevollmächtigter bei Chubb, nachgefragt: "Mit der neuen Struktur …
12.07.2019VWheute
IT auf dem Prüf­stand: "Daten­schutz ist keine Entschul­di­gung mehr für Rück­stän­dig­keit" Die besten Tools ändern allein keinen Prozess, glaubt …
IT auf dem Prüf­stand: "Daten­schutz ist keine Entschul­di­gung mehr für Rück­stän­dig­keit"
Die besten Tools ändern allein keinen Prozess, glaubt Joachim Ullerich. Wer mehr Agilität wolle, müsse geeignete Methoden und Tools systematisch einführen. Das brauche eine klare …
09.07.2019VWheute
IT auf dem Prüf­stand: "Der perfekte Vertrieb verknüpft digital mit persön­lich" Bei einem Kulturwandel oder der Einführung neuer Ansätze wie Agilität…
IT auf dem Prüf­stand: "Der perfekte Vertrieb verknüpft digital mit persön­lich"
Bei einem Kulturwandel oder der Einführung neuer Ansätze wie Agilität gilt es immer, das passende Tempo für die Organisation zu finden, sagt Karsten Eichmann. Der Vorstandsvorsitzende der Gothaer …
08.07.2019VWheute
IT auf dem Prüf­stand: "Schnelles Schei­tern kann Probleme vermeiden" Oft werden IT-Transformationen so lange aufgeschoben, bis die Druckpunkte in der…
IT auf dem Prüf­stand: "Schnelles Schei­tern kann Probleme vermeiden"
Oft werden IT-Transformationen so lange aufgeschoben, bis die Druckpunkte in der Entwicklung und Umsetzung nicht mehr hinnehmbar sind, kritisiert Christian Kinder. Bis dahin wurde bereits viel Zeit und …
Weiter