Autobahnbrücke (Symbolbild)
Autobahnbrücke (Symbolbild)Quelle: Domino / www.pixelio.de / PIXELIO
Politik & Regulierung

Italien erneut von Autobahnunglück betroffen: Brücke stürzt ein

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Es sind Bilder aus einem Katastrophenfilm, aber ganz bittere Realität: In der italienischen Stadt Genua ist während eines Unwetters eine Autobahnbrücke eingestürzt, 22 Menschen verloren ihr Leben. Es ist das zweite Unglück auf einer italienischen Autobahn innerhalb von kürzester Zeit.

Im 285 Kilometer entfernten Bologna war vor rund einer Woche ein mit Flüssiggas beladener Tanklaster nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn explodiert. Es gab mindestens zwei Tote und 60 Verletzte. Teile der Autobahnbrücke stürzten ein, genau wie jetzt Genua.

 

Allerdings ist das Unglück in der italienischen Hafenstadt mit mindestens 22 Toten und acht Schwerverletzten ungleich tragischer, die Bergungsarbeiten und die Suche nach Verletzten dauern noch an.

 

Nach einer Meldung der der Nachrichtenagentur Ansa stürzte die etwa 40 Meter hohe Brücke auf einem Stück von etwa 100 Metern ein, darunter befindet sich ein Industriegebiet mit Gleisen. Laut Augenzeugen hätten sich beim Einsturz zehn Fahrzeuge auf der Brücke befunden. Italiens Verkehrsminister Danilo Toninelli bezeichnete den Vorfall als "entsetzliche Tragödie".

 

Laut ARD-Korrespondentin Ellen Trapp ist die Brücke in den 1960er Jahren erbaut worden und "marode". Eine Theorie des Unglücks ist, dass durch das Unwetter Teile des Brückenuntergrundes wegrutschten.

 

Die Suche nach Vermissten dauert an, es sollen auch Soldaten zur Unterstützung herbeigerufen werden.

Italien · Autobahn · Versicherungsschaden · Millionenschäden
Auch interessant
Zurück
05.03.2019VWheute
Wieder Tornados in USA, wieder Millio­nen­schäden Mindestens 23 Tote und Millionenschäden. Das ist das Ergebnis einer Serie von Wirbelstürmen in Lee …
Wieder Tornados in USA, wieder Millio­nen­schäden
Mindestens 23 Tote und Millionenschäden. Das ist das Ergebnis einer Serie von Wirbelstürmen in Lee County (Alabama/USA). Die Schäden selbst bezeichnen Augenzeugen als "katastrophal". Der Präsident ist alarmiert.
08.02.2019VWheute
Diebe verur­sa­chen Millio­nen­schäden in Kran­ken­häu­sern Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist wohl für die wenigsten Patienten eine wirkliche Wohltat…
Diebe verur­sa­chen Millio­nen­schäden in Kran­ken­häu­sern
Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist wohl für die wenigsten Patienten eine wirkliche Wohltat. Umso schlimmer, wenn neben der Behandlung des eigenen Leidens auch noch die Geldbörse oder sonstige Wertgegenstände geklaut werde…
30.11.2018VWheute
"Wenn das Sofa vorbei­schwimmt, drücken Sie F5" Die Schadenregulierung der Versicherer ist ein Ziel von Kriminellen der "Fake-President"-Masche. "Fake…
"Wenn das Sofa vorbei­schwimmt, drücken Sie F5"
Die Schadenregulierung der Versicherer ist ein Ziel von Kriminellen der "Fake-President"-Masche. "Fake CIO passiert häufiger, als man es sich vorstellen kann. Diese Kriminellen schaffen es, sich in die Mailsysteme der Versicherer …
13.11.2018VWheute
Alki und pfan­nelos gebra­tenes Steak beschäf­tigen Feuer­wehr Minimalismus ist das Gebot der Stunde. Technische Geräte werden kleiner, Kleidung …
Alki und pfan­nelos gebra­tenes Steak beschäf­tigen Feuer­wehr
Minimalismus ist das Gebot der Stunde. Technische Geräte werden kleiner, Kleidung zweckmäßiger und Produkte verständlicher. Ein Mann in Zülpich (Kreis Euskirchen) wollte das Konzept perfektionieren und hat nach …
Weiter