Konzernzentrale von Zhong an in Schanghai
Konzernzentrale von Zhong an in SchanghaiQuelle: Heng Yan
Märkte & Vertrieb

Zhong An platziert offene Plattform für Krankenhausversicherer

Von Heng YanTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Bisher ist Zhong An lediglich als ein reiner Online-Versicherer in Erscheinung getreten. Nun will der Innovationsführer den Markt für Versicherungsservice mit einer Software as a Service-Plattform unter dem Namen "Intelligente Offene Plattform für Versicherung“ (IOPI) neu aufmischen. Damit richtet sich er Konzern in erster Linie an Krankenhausversicherer.
So beinhaltet die Plattform unter anderem die Gebührenordnungen für medizinische Behandlungen und sowie eine Informations- und Wissensdatenbank mit mehr als 180.000 Medikamenten. Auch die medizinische Behandlungen und alle in China durchführbaren Operationen sind darüber abrufbar.Zudem ist die Plattform mit einem KI-basierten System für die Regulierung von Behandlungskosten bereits an die Systeme einiger hundert Krankenhäuser angebunden.
Diese SaaS-Plattform kann jeder Krankenversicherer in China gegen eine Jahresgebühr nutzen. Wer den Service nutzen will, braucht dafür nur das Einverständnis der Versicherten für den Zugriff auf ihre Krankheits- und Behandlungsdaten einzuholen. Daraufhin kann der Versicherer die Leistungsfälle unmittelbar bearbeiten.
Als ersten Kunden hat Zhong An das chinesisch-französische Gemeinschaftsunternehmen Axa-Tianping gewonnen. Axa-Tianping verspricht sich dadurch mehr Effizienz und eine bessere Regulierungsqualität. Dafür soll gerade eine mit mächtigen Datenbanken ausgestattete KI die entsprechende Voraussetzung schaffen. Für die Kunden sieht der Versicherer einen deutlichen Komfortzuwachs, da diese dann keine Belege mehr sammeln und einreichen müssen und ihr Geld schneller erstattet bekommen.
"Versicherungsunternehmen müssen sich fragen, ob jedes für sich ein KI-basiertes Leistungssystem entwickeln soll, ob jedes für sich eine so umfassende Datenbank aufbauen will und ob sich darüber hinaus jedes Krankenhaus extra Systemanbindungen mit zig Krankenversicherern vorstellen kann", fragt ein Manager von Zhong An - rein rhetorisch natürlich.
Zhong an · China · Krankenhausversicherer
Auch interessant
Zurück
04.03.2019VWheute
Pool Re plat­ziert Retro­zes­si­ons­pro­gramm über 2,3 Mrd. Pfund Der britische Rückversicherer Pool Re hat ein Retrozessionsprogramm im Wert von 2,3 …
Pool Re plat­ziert Retro­zes­si­ons­pro­gramm über 2,3 Mrd. Pfund
Der britische Rückversicherer Pool Re hat ein Retrozessionsprogramm im Wert von 2,3 Mrd. Pfund bei mehr als 50 internationalen Rückversicherern abgeschlossen. Dieses ist auf einen Zeitraum von drei Jahren angelegt …
11.02.2019VWheute
China nimmt Märkte in Südost­asien ins Visier Während sich westliche Versicherungsunternehmen noch den Kopf darüber zerbrechen, wie sie in den …
China nimmt Märkte in Südost­asien ins Visier
Während sich westliche Versicherungsunternehmen noch den Kopf darüber zerbrechen, wie sie in den chinesischen Markt einsteigen sollen, planen die Chinesen bereits die Eroberung des südostasiatischen Versicherungsmarktes. Die Chancen …
03.12.2018VWheute
Noch viele offene Fragen beim auto­nomen Fahren Versicherer, Autohersteller und Digitalkonzerne arbeiten mit Hochdruck an Verbesserungen autonomer F…
Noch viele offene Fragen beim auto­nomen Fahren
Versicherer, Autohersteller und Digitalkonzerne arbeiten mit Hochdruck an Verbesserungen autonomer Fahrzeuge. Rechtliche, technische und menschliche Unzulänglichkeiten stehen vollständig selbstfahrenden Autos aber noch im Weg.
06.11.2018VWheute
Quo Vadis Zhong An? 2013 wurde Zhong An bei seiner Gründung noch wie ein Superstar gefeiert. Die Versicherungswelt in China verfolgt seit jeher mit …
Quo Vadis Zhong An?
2013 wurde Zhong An bei seiner Gründung noch wie ein Superstar gefeiert. Die Versicherungswelt in China verfolgt seit jeher mit besonderem Interesse die Entwicklung von des Online-Versicherers. Schließlich hatte bis dahin niemand Mut gehabt, eine Versicherung …
Weiter