Grand Central Station / NY
Grand Central Station / NYQuelle: Rainer Sturm  / www.pixelio.de / PIXELIO
Politik & Regulierung

Zug verpasst, Versicherungsschutz weg

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Fachlich richtig, richtig tragisch. Eine Frau verpasste auf dem Weg zur Arbeit ihren Zug und kam bei dem Versuch ums Leben, die Bahn in die Gegenrichtung zu erreichen. Die gesetzliche Unfallversicherung lehnte den Schaden ab, es handle sich nicht um einen versicherten Unfall, da kein direkter Weg zwischen Wohnung und Arbeit vorgelegen habe.

Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt nur bei Unfällen auf direktem Weg zwischen Wohnstätte und dem Ort der Arbeit, so weit, so bekannt. Das bedeutet in vorliegendem Fall, dass es durch den Zugwechsel zu einem Um- oder Abweg kam, bei dem der Versicherungsschutz entfällt, wie das Landessozialgericht Thüringen per Urteil bestätigte.

 

Bewege sich ein Versicherter in entgegengesetzter Richtung, wie in diesem Fall beim (versuchten) Zugumstieg, handle es sich um einen nicht versicherten Weg.Ein Arbeitnehmer sei erst dann wieder versichert, wenn er sich zurück auf dem ursprünglich direkten Wege befinde. Dann würde der Schutz wieder in Kraft treten, schreibt das Gericht.

 

Ausnahmen von der Regel wären nur dann zulässig, wenn der Umweg verkehrsbedingt nötig sei, also zum Beispiel beim Ausfall eines Bahnhalts. Eine solche Besonderheit läge bei vorliegendem Fall allerdings nicht vor.

Urteil · gesetzliche Unfallversicherung · Zugunglück
Auch interessant
Zurück
26.06.2019VWheute
"Und plötz­lich steht das Aktua­riat wieder im Mittel­punkt" Sponsored Post
"Und plötz­lich steht das Aktua­riat wieder im Mittel­punkt"
Sponsored Post
21.05.2019VWheute
Ergo: "Unsere Produk­ti­vität ist in manchen Segmenten um fast 20 Prozent gestiegen" Die Ergo Deutschland positioniert sich neu: So hat der …
Ergo: "Unsere Produk­ti­vität ist in manchen Segmenten um fast 20 Prozent gestiegen"
Die Ergo Deutschland positioniert sich neu: So hat der Versicherer sein Markenportfolio neu justiert und auf eine Marke reduziert. Wie dies bei den Kunden und den Mitarbeitern ankommt, erläutern …
11.04.2019VWheute
Baye­ri­sche, Ergo, Huk und Zurich steuern den E-Scooter-Zug In vielen Großstädten rund um die Welt gehören E-Scooter bereits zum Stadtbild. Doch auch…
Baye­ri­sche, Ergo, Huk und Zurich steuern den E-Scooter-Zug
In vielen Großstädten rund um die Welt gehören E-Scooter bereits zum Stadtbild. Doch auch hierzulande werden die kleinen elektrischen Flitzer immer beliebter, was auch die Versicherer erkannt haben. Einige große Häuser …
01.03.2019VWheute
Seltener Zug von Buffett: Berk­shire Hathaway verkauft Versi­cherer Applied Underwriters, führender Dienstleister im Bereich …
Seltener Zug von Buffett: Berk­shire Hathaway verkauft Versi­cherer
Applied Underwriters, führender Dienstleister im Bereich Berufsunfallversicherung, soll verkauft werden, weil Appied Underwriters mit zwei weiteren Gesellschaften im Portfolio von Berkshire …
Weiter