Stefan Liebig (Quelle: Vfm / Rensteph Thompson)
Stefan Liebig (Quelle: Vfm / Rensteph Thompson)Quelle: (Quelle: Vfm / Rensteph Thompson)
Köpfe & Positionen

Vfm-Geschäftsführer wird Haftpflichtkassen-Vorstand

Von Maximilian VolzTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Stefan Liebig (39) wird zum Jahreswechsel die Vfm-Gruppe verlassen, und dafür ab 1. Juni 2019 eine Vorstandsposition bei der Haftpflichtkasse VVaG einnehmen. Die Vfm-Geschäftsführerkollegen Klaus Liebig (45), der Bruder des Scheidenden, und Robert Schmidt (40) werden ab 2019 als Führungs-Duo den Pegnitzer Maklerdienstleisters führen.

Nach Beschluss des Aufsichtsrates wird Stefan Liebig zum Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der Haftpflichtkasse bestellt. Er folgt auf Roland Roider, der mittelfristig den Vorsitz des Vorstandes übernehmen wird. Karl-Heinz Fahrenholz, derzeitiger Vorsitzender, wird in den Ruhestand gehen.

 

Sein Abgang von Vfm fällt Stefan Liebig nach eigener Aussage schwer: "Vfm zu verlassen fällt mir aufgrund meiner engen unternehmerischen wie familiären Verbundenheit nicht leicht. Der Schritt ist aber natürlich wohl überlegt und ich freue mich auf das, was an neuen Herausforderungen auf mich zukommen wird. Mich reizt es, künftig unter Produktgeber-Perspektive meine jahrelangen Erfahrungen aus der Vermittlerseite einbringen zu können."

 

Einer der neue VFM-Geschäftsführer, Klaus Liebig, kommentiert den Wechsel folgendermaßen: "Mein Bruder hat über viele Jahre hinweg maßgeblich mit dazu beigetragen, das Unternehmen als hochmodernen und erfolgreichen Full-Service-Dienstleister im Markt zu etablieren. Stefan wird natürlich eine Lücke im Unternehmen hinterlassen. Nun gilt es, die Zeit bis Ende des Jahres bestmöglich zu nutzen, um seine Verantwortungsbereiche optimal zu verteilen. Glücklicherweise können wir dabei auf ein gefestigtes, hochmotiviertes und leistungsfähiges Team bauen und zurückgreifen. Zudem wird uns Stefan mit Rat und Tat beiseite stehen, um für einen reibungslosen Übergang zu sorgen." (vwh/mv)

 

Bild: Stefan Liebig (Quelle: Vfm / Rensteph Thompson)

vfm-Gruppe · Die Haftpflichtkasse VVaG · Stefan Liebig
Auch interessant
Zurück
14.06.2019VWheute
Aon Markt­forum: Knoll (DFV) prognos­ti­ziert Branche 60 und 80 Prozent Mitar­bei­ter­schwund wegen Digi­ta­li­sie­rung Wie man es schaffen kann, …
Aon Markt­forum: Knoll (DFV) prognos­ti­ziert Branche 60 und 80 Prozent Mitar­bei­ter­schwund wegen Digi­ta­li­sie­rung
Wie man es schaffen kann, erfolgreich in einer Marktnische zu bestehen, beleuchtete das diesjährige Aon Marktforum in Hamburg. Im Zuge von globalen …
11.06.2019VWheute
"Kunden fordern in einem hohen Maße Trans­pa­renz und Flexi­bi­lität" Digitalisierte Prozesse und Vertriebsstrukturen gehören immer mehr zur Realität …
"Kunden fordern in einem hohen Maße Trans­pa­renz und Flexi­bi­lität"
Digitalisierte Prozesse und Vertriebsstrukturen gehören immer mehr zur Realität in den Versicherungsunternehmen. Für Stefan Butzlaff, Geschäftsführer der Swiss Life Deutschland Vertriebsservice GmbH, …
24.05.2019VWheute
DFV wächst über­durch­schnitt­lich - und schreibt Verluste Die Deutsche Familienversicherung AG (DFV) ist im Dezember 2018 als erstes Insurtech …
DFV wächst über­durch­schnitt­lich - und schreibt Verluste
Die Deutsche Familienversicherung AG (DFV) ist im Dezember 2018 als erstes Insurtech Unternehmen Europas an die Börse gegangen und hat damit die Weichen für weiteres Wachstum gestellt. Wie der Vorstandsvorsitzende Stefan …
21.05.2019VWheute
Rück­ver­si­che­rung 2019 zwischen Ausnah­me­zu­stand und neuer Norma­lität Die gegenwärtigen Zeiten sind von Instabilität und Unsicherheit geprägt…
Rück­ver­si­che­rung 2019 zwischen Ausnah­me­zu­stand und neuer Norma­lität
Die gegenwärtigen Zeiten sind von Instabilität und Unsicherheit geprägt. Das politische und ökonomische Projekt Europa wird von einzelnen populistisch und nationalistisch geprägten Regierungen einem …
Weiter