Erwin Mollnhuber
Erwin MollnhuberQuelle: Nürnberger
Köpfe & Positionen

Nürnberger Vorstand: "Abschluss ohne Beratung bleibt Ausnahme"

Von Maximilian VolzTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Erwin Mollnhuber ist erst seit kurzem Vorstand der Nürnberger in Österreich, eine klare Meinung zum Vertrieb hat er jedoch bereits entwickelt: Die Zukunft des selbständigen Vertriebs in Österreich sei gesichert, und zwar für die nächsten Jahrzehnte. Ein Abschluss ohne Beratung werde die Ausnahme bleiben, der Berater wird wichtiger.

Der Vorstand der Nürnberger erklärt gegenüber Fonds Professionell Online: "Ich gehe davon aus, dass die qualitativ hochwertige Beratung des Kunden künftig noch wichtiger wird als bisher. Es gibt zwar im Internet eine Fülle von Informationen […] doch tragen diese kaum dazu bei, den Kunden in die Lage zu versetzen, selbständig die geeignete Versicherungslösung zu finden und abzuschließen". Bei den Themenfeldern Risikoabsicherung und Altersvorsorge stehe die gesamte Lebenssituation des Kunden im Mittelpunkt, diese lasse sich nicht "in ein Schema pressen".

 

Zu viele Informationen und Vorschriften würden den Kunden dazu bewegen, eine gute Beratung wertzuschätzen, die der selbstständige Vermittler biete. Ein gutes Beispiel dafür sei die Berufsunfähigkeitsversicherung. Einen Ausschluss der Technik befürwortet er aber nicht: "Dort wo es im Beratungsprozess sinnvoll ist, bieten wir Beratungstools an, […], die der Berater im Kundengespräch einsetzt." Zudem werden, "dort wo es notwendig ist", Prozesse digitalisiert, beispielsweise in der Überleitung von Antragsdaten zur Policierung. 

Nürnberger · Österreich · Erwin Mollnhuber
Auch interessant
Zurück
22.07.2019VWheute
K-Frage in der Versi­che­rungs­branche: Will wirk­lich jede Frau Karriere machen? Frauen können sich stärker in ihr Gegenüber hineinversetzen als…
K-Frage in der Versi­che­rungs­branche: Will wirk­lich jede Frau Karriere machen?
Frauen können sich stärker in ihr Gegenüber hineinversetzen als Männer, glaubt Axel Schwartz. Das sei ein großer Karrierevorteil. Für den Personalmanager besteht die Frage vor allem darin…
23.06.2017VWheute
"Ping­pong-Spiel" bleibt in der BU-Prüfung die Ausnahme Der vom Bundesgerichtshof (BGH) grundsätzlich geforderte "gestufte Dialog" in der …
"Ping­pong-Spiel" bleibt in der BU-Prüfung die Ausnahme
Der vom Bundesgerichtshof (BGH) grundsätzlich geforderte "gestufte Dialog" in der Leistungsprüfung zur Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) dürfte in der Praxis die Ausnahme darstellen. Diese Meinung vertritt Kai-Jochen …
14.03.2016VWheute
Diese Woche: Risi­kowelt im Change von Politik und Wirt­schaft Von VWheute-Redakteur Rafael Kurz. Politische Weichen werden nach der Drei-Länderwahl …
Diese Woche: Risi­kowelt im Change von Politik und Wirt­schaft
Von VWheute-Redakteur Rafael Kurz. Politische Weichen werden nach der Drei-Länderwahl die öffentliche Aufmerksamkeit diese Woche in Deutschland auf sich ziehen. Die Zukunftsmusik spielt ab heute aber auch in Hannover…
14.03.2016VWheute
Stren­gere Regu­lie­rung: Ausnahme für Alters­vor­sorge Der GDV plädiert für einen Aufschub bei gesetzlich geforderten Verbraucherinformationen. Die …
Stren­gere Regu­lie­rung: Ausnahme für Alters­vor­sorge
Der GDV plädiert für einen Aufschub bei gesetzlich geforderten Verbraucherinformationen. Die sogenannten PRIIP-Basisinformationsblätter sollen erst ein Jahr später, Ende 2017 nämlich, kommen. Zum einen gäbe es keine …
Weiter