R+V-Vorstandsvorsitzende Dr. Norbert Rollinger. "Das Kundenvertrauen ist die Grundlage dafür, dass wir unseren Wachstumskurs bei R+V wie geplant mit voller Kraft fort setzen können."
R+V-Vorstandsvorsitzende Dr. Norbert Rollinger. "Das Kundenvertrauen ist die Grundlage dafür, dass wir unseren Wachstumskurs bei R+V wie geplant mit voller Kraft fort setzen können."Quelle: R+V
Unternehmen & Management

Neue Garantieprodukte bescheren R+V ein Rekordergebnis

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Mit einem kräftigen Wachstum in allen Sparten hat die R+V Versicherung die erste Jahreshälfte 2018 abgeschlossen. Die Erträge im inländischen Versicherungsgeschäft stiegen um fast zehn Prozent auf einen neuen Höchstwert von 7,9 Mrd.  Euro – ein Plus von knapp 700 Mio. Euro. Besonders gefragt waren Lebensversicherungs-Produkte mit neuen Garantiemodellen. Hier erzielte R+V ein Beitragsvolumen von 880 Mio. Euro.

Wenige Wochen vor Start der 1. Fußball-Bundesliga haben die Wiesbadener R+V Versicherung und der FC Schalke 04 vorzeitig die Fortsetzung ihrer Partnerschaft beschlossen. Der genossenschaftliche Versicherer bleibt bis zum Jahr 2023 Premium-Partner des Vizemeisters und Champions-League-Teilnehmers. Noch erfreulicher zeigte sich der Versicherer bei der Präsentation der Halbjahreszahlen. "Wir freuen uns über dieses außerordentlich große Kundenvertrauen", sagte der R+V-Vorstandsvorsitzende Dr. Norbert Rollinger. Größten Anteil an diesem Wachstum hatten die Lebens- und Pensionsversicherer mit einem Plus von mehr als 500 Mio. Euro. Sie konnten ihre Beitragseinnahmen damit um fast 15 Prozent auf 3,9 Mrd. Euro steigern. Besonders gefragt waren Lebensversicherungs-Produkte mit neuen Garantiemodellen. Hier erzielte R+V ein Beitragsvolumen von 880 Mio. Euro. Stärkste Säule in diesem Geschäftsfeld blieb weiterhin die klassische private Altersvorsorge (1,2 Mrd. Euro), gefolgt von der betrieblichen Altersversorgung (bAV) mit 1,1 Mrd. Euro. Auch die private Krankenversicherung konnte erneut wachsen, und zwar um knapp 6 Prozent auf gut 300 Mio. Euro Beitragseinnahmen. Das Schaden-/Unfallgeschäft legte im ersten Halbjahr 2018 um knapp 5 Prozent auf 3,7 Mrd. Euro zu, ein Plus von mehr als 170 Mio. Euro. Größte Wachstumstreiber waren hier einmal mehr die beiden größten Geschäftsbereiche Kfz (plus 5 Prozent auf 1,7 Mrd. Euro) und Firmenkunden (plus 6,3 Prozent auf 1,0 Mrd. Euro). Der versicherte Kfz-Bestand erhöhte sich seit Jahresanfang um 66.000 auf 4,4 Millionen Fahrzeuge. Aufgrund mehrerer schwerer Unwetter im ersten Halbjahr wendete R+V für Elementarschäden fast 190 Mio. Euro auf – deutlich mehr als im Vorjahreszeitraum (50 Mio. Euro).

Auch interessant
Zurück
01.08.2019VWheute
Groß­schäden und Restruk­tu­rie­rung bescheren der Swiss Re einen Gewinn­rück­gang Die Folgen von Großschäden sowie die Sanierung der Großkundensparte…
Groß­schäden und Restruk­tu­rie­rung bescheren der Swiss Re einen Gewinn­rück­gang
Die Folgen von Großschäden sowie die Sanierung der Großkundensparte hat der Swiss Re im ersten Halbjahr 2019 das Geschäft vermiest. Wie der Rückversicherer mitteilt, ging der Gewinn in den ersten …
26.06.2019VWheute
Asse­ku­ra­deure bescheren Conceptif ein deut­li­ches Umsatz­plus Die ConceptIF-Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ihre Umsatzerlöse um 34,…
Asse­ku­ra­deure bescheren Conceptif ein deut­li­ches Umsatz­plus
Die ConceptIF-Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ihre Umsatzerlöse um 34,2 Prozent auf 12,8 Mio. Euro gesteigert (2017: 9,6 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern stieg Unternehmensangaben zufolge von 0,8…
25.06.2019VWheute
Ostangler Brand­gilde (OAB) mit Rekord­er­gebnis Die Ostangler Brandgilde (OAB) hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 mit einem Rekordergebnis …
Ostangler Brand­gilde (OAB) mit Rekord­er­gebnis
Die Ostangler Brandgilde (OAB) hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Wie der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mitteilt, stiegen die Beitragseinnahmen um elf Prozent auf 29 Mio. Euro. …
13.12.2018VWheute
Allianz: Weih­nachts­märkte bescheren höhere Nach­frage für Terror-Versi­che­rungen Ende 2016 sorgte der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt für…
Allianz: Weih­nachts­märkte bescheren höhere Nach­frage für Terror-Versi­che­rungen
Ende 2016 sorgte der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt für Schlagzeilen - nun sind auf dem Weihnachtsmarkt in Straßburg durch einen Anschlag mindestens drei Menschen getötet und zwölf …
Weiter