Unternehmen & Management

Wenn PKV und GKV gemeinsame Sache machen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Kooperation: Der Münchener Verein Krankenversicherung a.G. und die Novitas BKK arbeiten unter dem Motto "Zwei Partner. Ein Ziel. Ihre Gesundheit" zusammen. Die 400.000 Versicherten der Novitas BKK können ihren bestehenden GKV-Schutz mit privaten Krankenzusatzversicherungen des Münchener Vereins ergänzen.
Bei den angebotenen Versicherungsprodukten des PKV-Anbieters stehen die Deutsche Zahn Versicherung, die Deutsche Ambulant Versicherung und die Deutsche Privat Pflege im Vordergrund, erklärt der Verein. Die Versicherten der Novitas BKK erhalten bei Abschlüssen einen an die Mitgliedschaft der Krankenkasse gebundenen Rabatt.
"In der Novitas BKK haben wir einen starken Partner gewonnen, der sich im Vergleich mit anderen gesetzlichen Krankenkassen durch ein überdurchschnittliches Leistungsspektrum auszeichnet“, betont Rainer Reitzler, Vorstandsvorsitzender der Münchener Verein Versicherungsgruppe. "Die Novitas BKK ist bekannt für ihre exzellente Kundenberatung sowie ihren Service und wird dafür immer wieder ausgezeichnet. Das ist eine perfekte Ergänzung zum Münchener Verein, denn wir sind, was den Kundenservice angeht, mittlerweile Seriensieger in den Tests namhafter Qualitätsinstitute. Beide Unternehmen wissen genau, was Kunden wollen", ergänzt Reitzler.
"Zusatzversicherungen sind natürlich freiwillig“, sagt Kirsten Budde, Vorständin der Novitas BKK. "Sie sind aber sinnvoll, um Mehrkosten aufzufangen. Mit der Kooperation können wir unseren Kunden das Beste aus zwei Welten bieten: Den umfassenden Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung und maßgeschneiderte Zusatzangebote der privaten Krankenversicherung." (vwh/mv)
Bild: (Quelle:  S.-Hofschlaeger / PIXELIO)
PKV · GKV · Kooperation · Münchener Verein · Novitas Bkk
Auch interessant
Zurück
09.07.2019VWheute
Omni:us-Grün­derin Wahl­forss: "Wir repa­rieren keine Lecks, wir machen neu" Immer mehr Versicherer nutzen künstliche Intelligenz (KI) zur …
Omni:us-Grün­derin Wahl­forss: "Wir repa­rieren keine Lecks, wir machen neu"
Immer mehr Versicherer nutzen künstliche Intelligenz (KI) zur Optimierung der eigenen Prozesse. Dabei spielt auch die Kooperation mit Insurtechs eine relevante Rolle. VWheute hat exklusiv mit …
27.05.2019VWheute
In eigener Sache: Magazin Versi­che­rungs­wirt­schaft ausge­zeichnet Der Lesestoff, aus dem die Versicherungswirtschaft gemacht ist, kommt an. …
In eigener Sache: Magazin Versi­che­rungs­wirt­schaft ausge­zeichnet
Der Lesestoff, aus dem die Versicherungswirtschaft gemacht ist, kommt an. Nicht nur bei den Lesern, sondern insgesamt im Wettbewerb um den Wissensvorsprung in der deutschen Fachmedienwelt. Nun wurde der …
05.10.2018VWheute
Pay-as-you-live: Hannover Rück und Insur­tech dacadoo laun­chen gemein­same Police Mit seiner Gesundheitsplattform ist dacadoo einer der ganz großen …
Pay-as-you-live: Hannover Rück und Insur­tech dacadoo laun­chen gemein­same Police
Mit seiner Gesundheitsplattform ist dacadoo einer der ganz großen Hoffnungsträger der Insurtech-Branche. Nun hat sich das Unternehmen den viertgrößten Rückversicherer der Welt als Partner gewonnen…
01.08.2018VWheute
Werk­statt-Risiko ist Sache des Versi­che­rers Nicht jeder Unfallgeschädigte ist ein KFZ-Rechnungs-Experte. Was eigentlich einleuchten sollte, musste …
Werk­statt-Risiko ist Sache des Versi­che­rers
Nicht jeder Unfallgeschädigte ist ein KFZ-Rechnungs-Experte. Was eigentlich einleuchten sollte, musste jetzt gerichtlich festgestellt werden, als ein Versicherer das Begleichen einer offensichtlich überhöhten Reparaturrechnung …
Weiter