Märkte & Vertrieb

Waldbrandgefahr auch in Deutschland existent

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Meterhohe Flammenwände bedrohen mit Rauch und Feuer ganze Länder. In Griechenland und Schweden versuchen die Regierungen bisher vergeblich, der lodernden Wut Herr zu werden. Doch auch in Deutschland steigt die Gefahr der Waldbrände mit der aktuellen Hitzewelle. Die Gefahr ist wenn schon nicht verhinder- dann wenigstens versicherbar.
Große Waldbrände sind in Deutschland im europäischen Vegleich selten, wie diese Grafik zeigt:
Dennoch werden auch hierzulande jedes Jahr rund 1.000 Fälle registriert, die Schäden summieren sich auf etwa 1,5 Millionen Euro pro Jahr. Während öffentlicher Wald in der Regel nicht versichert ist, können Wald- und Forstbesitzer Feuer-, Blitz- und Explosionsrisiken mit einer Waldbrandversicherung abdecken, schließlich ist immerhin knapp die Hälfte des deutschen Waldes in Privatbesitz. Insgesamt besteht knapp ein Drittel der Landesfläche Deutschlands aus Wäldern, das sind rund 11,4 Millionen Hektar.
Versichert sind der Waldbestand, das bereits geschlagene Holz, ebenso wie Weihnachtsbaumkulturen. Ersetzt wird der durch Brand verursachte Sachschaden bis zur Schadensumme aber auch der Löscheinsatz der Feuerwehr und Abräumkosten werden ersetzt.
Wodurch Waldbrände entstehen
Auslöser für Waldbrände sind häufig Blitzeinschläge aber auch längere Hitzeperioden ohne Regen verstärken die Waldbrandgefahr, wie aktuell in Schweden. Allerdings sind viele Brände auch menschengemacht, zum Beispiel weggeworfene Zigaretten oder Glasflaschen, die wie ein Brennglas die Hitze auf einen Punkt konzentrieren und dadurch einen Brand auslösen. Gut, wer in einem solchen Fall eine Haftpflichtversicherung besitzt, die den, nicht vorsätzlich herbeigeführten, Schaden übernimmt.
Wird ein Auto durch ein Feuer beschädigt oder zerstört, zahlt die Teilkaskoversicherung oder die Vollkaskoversicherung. Feuerschäden am Haus zahlt die Wohngebäudeversicherung, Schäden am Inventar übernimmt die Hausratversicherung. (vwh/mv)
Bild: Feuer (Quelle: 110stefan / PIXELIO)
Grafik: Statista
GDV · Haftpflichtversicherung · Waldbrand
Auch interessant
Zurück
20.11.2018VWheute
Kali­for­nien: Wald­brände kosten Versi­cherer bis zu 13 Mrd. US-Dollar Die Walsbrände kommen die Versicherer und Rückversicherer aller Voraussicht …
Kali­for­nien: Wald­brände kosten Versi­cherer bis zu 13 Mrd. US-Dollar
Die Walsbrände kommen die Versicherer und Rückversicherer aller Voraussicht nach teuer zu stehen. Ersten Schätzungen zufolge gehen Experten derzeit von einer Schadenssumme zwischen neun und 13 Mrd. US-Dollar …
07.02.2018VWheute
"Propor­tio­na­li­täts­prinzip faktisch nicht exis­tent" Mit der Einführung von Solvency II wurde die Versicherungsbranche vor eine große …
"Propor­tio­na­li­täts­prinzip faktisch nicht exis­tent"
Mit der Einführung von Solvency II wurde die Versicherungsbranche vor eine große Herausforderung gestellt. Insbesondere kleine und mittelständische Versicherungsunternehmen haben bzw. hatten bei der Umsetzung von Solvency …
06.02.2017VWheute
Wald­brände in Chile scheinen unter Kontrolle Die heftigen Waldbrände in Chile sind nach Ansicht der Regierung unter Kontrolle. "Der Notstand geht zu …
Wald­brände in Chile scheinen unter Kontrolle
Die heftigen Waldbrände in Chile sind nach Ansicht der Regierung unter Kontrolle. "Der Notstand geht zu Ende. Heute gibt es keine signifikanten neuen Brandherde", wird Staatspräsidentin Michelle Bachelet bei Zeit Online zitiert. Das …
05.08.2016VWheute
Schaden der Woche: Wald­brand durch Klopa­pier Auf der Kanareninsel La Palma hat ein Deutscher eine Rolle Klopapier angezündet und damit einen …
Schaden der Woche: Wald­brand durch Klopa­pier
Auf der Kanareninsel La Palma hat ein Deutscher eine Rolle Klopapier angezündet und damit einen Waldbrand ausgelöst. Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel Online berichtet, habe der 27-Jährige seine Notdurft im Wald verrichtet und dabei…
Weiter