Märkte & Vertrieb

Assekurata: Festverzinsliche Wertpapiere trotzen Nullzins

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Trotz weiterhin niedriger Zinsen sind festverzinsliche Wertpapiere noch immer die wichtigste Anlageform in den Portfolios der deutschen Erstversicherer. Laut einem aktuellen Marktbericht von Assekurata investieren die Personenversicherer rund 90 Prozent sowie die Schaden- und Unfallversicherer etwa drei Viertel ihrer Kapitalanlagen in Rentenpapiere. Mit einem höheren EZB-Leitzins rechnen die untersuchten Versicherer hingegen nicht.
Demnach können sich 36 der 48 teilnehmenden Unternehmen nicht vorstellen, dass die europäische Notenbank in diesem Jahr den Leitzins im Euroraum wieder anheben wird. Vier Versicherer erachten dies als unrealistisch, lediglich sieben Gesellschaften halten einen solchen Schritt zumindest für denkbar. "Auch wenn die EZB angesichts der gestiegenen Inflation angekündigt hat, das Anleiheprogramm zum Jahresende einzustellen, erscheint eine baldige Leitzinserhöhung aus Sicht von Assekurata unwahrscheinlich", konstatiert Ulf Müller, Fachkoordinator der Ratingagentur.
Mit entsprechenden Folgen: "Eine Nicht-Anhebung hätte zur Folge, dass sich die Schere zwischen dem hiesigen Leitzins und dem US-amerikanischen weiter öffnet und verstärkt Kapital in Richtung USA wandert", prognostiziert der Assekurata-Experte weiter. Deutlich positiver beurteilen die Marktteilnehmer hingegen die Perspektive der Risikoprämien von Rentenanlagen. Dabei erwarten 36 der befragten Versicherer tendenziell eine positive Spread-Entwicklung. Lediglich vier Kapitalanleger gehen von einer gegenteiligen Entwicklung aus. (vwh/td)
Bildquelle: I-Vista / PIXELIO (www.pixelio.de)
Kapitalanlage · Assekurata
Auch interessant
Zurück
30.07.2019VWheute
Asse­ku­rata: Sach­ver­si­cherer trotzen den Natur­ge­walten Die deutschen Sachversicherer haben im Jahr 2018 trotz höherer Schadenbelastung durch …
Asse­ku­rata: Sach­ver­si­cherer trotzen den Natur­ge­walten
Die deutschen Sachversicherer haben im Jahr 2018 trotz höherer Schadenbelastung durch Unwetter erneut einen versicherungstechnischen Gewinn von 2,6 Mrd. Euro eingefahren. Allerdings fiel dieser im Vergleich zum Vorjahr …
29.05.2019VWheute
DIHK: Versi­cherer trotzen der Konjunk­tur­delle Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat gestern seine Umfrageergebnisse unter mehr …
DIHK: Versi­cherer trotzen der Konjunk­tur­delle
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat gestern seine Umfrageergebnisse unter mehr als 25.000 Unternehmen zur konjunkturellen Entwicklung veröffentlicht. Der Konjunkturmotor stottert, so dass der DIHK seine …
20.12.2018VWheute
Versi­cherer und Pensi­ons­fonds inves­tieren verstärkt in euro­päi­sche Wert­pa­pier­an­lagen Europäische Wertpapieranlagen scheinen bei Versicherern…
Versi­cherer und Pensi­ons­fonds inves­tieren verstärkt in euro­päi­sche Wert­pa­pier­an­lagen
Europäische Wertpapieranlagen scheinen bei Versicherern sowie Pensions- und Geldfonds immer beliebter zu werden. Laut einer aktuellen Studie des des Deutschen Instituts für …
08.03.2018VWheute
KPMG: Deut­lich weniger Prämien für Lebens­ver­si­cherer Die Lebensversicherung zählte einst zu den beliebtesten Produkten der Deutschen, wenn es um …
KPMG: Deut­lich weniger Prämien für Lebens­ver­si­cherer
Die Lebensversicherung zählte einst zu den beliebtesten Produkten der Deutschen, wenn es um den Aufbau des eigenen Vermögens sowie die Absicherung im Alter ging. Allerdings machen die niedrigen Zinsen und die demografische …
Weiter