Märkte & Vertrieb

PwC: Blockchain hat bei Versicherern noch keine Priorität

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Blockchain ist derzeit in aller Munde. Mit einer Nutzung scheinen es die deutschen Finanzdienstleister allerdings noch nicht so eilig zu haben. Laut einer aktuellen Umfrage der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) ist die Technologie bei rund 68 Prozent der befragten Unternehmen derzeit allerdings "noch nicht Teil der strategischen Planung".
So wollen lediglich zwei Prozent der befragten Unternehmen "die ersten im Markt zu sein, welche die Blockchain-Technologie produktiv einsetzen". Immerhin 14 Prozent wollen zumindest "unter den ersten sein". Eine große Mehrheit der rund 300 befragten Banken, Versicherern und Vermögensverwaltern in Deutschland hat mit einer Einführung indes keine Eile.
Immerhin 47 Prozent wollen Blockchain zeitgleich zu den anderen Mitbewerbern einführen. Weitere 27 Prozent der Unternehmen wollen die neue Technologie erst dann zum Einsatz kommen lassen, wenn sie bereits eine Zeitlang im Markt erprobt sei.
Zudem gehen lediglich zwei Prozent der Befragten davon aus, dass die Technologie das Geschäftsmodell in den kommenden zwei Jahren "sehr stark" oder "stark" verändern werde. Bei einem Zeithorizont von fünf Jahren waren es aber immerhin schon 19 Prozent – und auf Sicht von zehn Jahren sind es sogar 34 Prozent. Lediglich 24 Prozent glauben, dass Blockchain in absehbarer Zeit keinerlei Einfluss auf das Geschäftsmodell haben wird.
Gleichzeitig setzen einige Finanzdienstleister laut Umfrage auf alternative Konzepte - sprich: "auf Techniken, die auch ohne Blockchain eine dezentrale und zumindest teilautonome Lagerung von Daten versprechen", so Thomas Schönfeld, Blockchain Leader Financial Services bei PwC in Deutschland. So trauen elf Prozent der befragten Unternehmen diesen Technologien in den kommenden zwei Jahren einen markanten Einfluss auf ihre Geschäftsmodelle zu. Bei einem Fünf-Jahres-Horizont sind es 17 Prozent und bis 2028 sogar 24 Prozent.
Jedenfalls: "Bei der Blockchain klafft eine merkliche Lücke zwischen dem öffentlichen Hype und der Frage, wie weit die Finanzindustrie tatsächlich schon mit den Plänen für eine reale Anwendung ist", glaubt Schönfeld. Sicher ist nur: "Die Blockchain wird die Finanzindustrie verändern – daran kann es wenig Zweifel geben. Insofern sind die Unternehmen gefordert, allmählich die strategischen Weichen für das Blockchain-Zeitalter zu stellen. Wer in fünf Jahren mit dabei sein möchte, muss folglich jetzt beginnen, seine Ziele zu bestimmen", konstatiert der Experte von PwC. (vwh/td)
Bildquelle: B3i2
PwC · Blockchain
Auch interessant
Zurück
19.10.2018VWheute
PwC: Koope­ra­tionen mit Fintechs liegen im Trend Kooperationen von Banken und Versicherern mit Fintechs sind in Deutschland offensichtlich häufiger …
PwC: Koope­ra­tionen mit Fintechs liegen im Trend
Kooperationen von Banken und Versicherern mit Fintechs sind in Deutschland offensichtlich häufiger an der Tagesordnung als bislang gedacht. Laut einer aktuellen Analyse der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers …
04.07.2018VWheute
Nach Banken­pleite: PwC muss Rekord­strafe zahlen Die Pleite der früheren US-Bank Colonial Group im Zuge der Finanzkrise 2009 kommt den …
Nach Banken­pleite: PwC muss Rekord­strafe zahlen
Die Pleite der früheren US-Bank Colonial Group im Zuge der Finanzkrise 2009 kommt den Wirtschaftsprüfer Pricewaterhouse Coopers (PwC) teuer zu stehen. Ein US-Gericht verurteilte das Unternehmen nun zur einer Schadensersatzzahlung …
23.04.2018VWheute
Wie Maschinen lernen können Eine Mehrheit der Versicherungs-CEOs räumt laut einer aktuellen Analyse von PwC dem Thema Data Analytics eine vorrangige …
Wie Maschinen lernen können
Eine Mehrheit der Versicherungs-CEOs räumt laut einer aktuellen Analyse von PwC dem Thema Data Analytics eine vorrangige Stellung in der Unternehmensentwicklung ein. Dazu passt, dass die meisten Führungskräfte die Versicherungsindustrie sich noch nicht…
04.04.2018VWheute
Deutsch­lands wert­vollste Firmen: Allianz erreicht Platz 4 Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Wertvollste im ganzen Land? Die Antwort k…
Deutsch­lands wert­vollste Firmen: Allianz erreicht Platz 4
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Wertvollste im ganzen Land? Die Antwort kennt die Unternehmensberatung Pricewaterhouse Coopers, die die wertvollsten Unternehmen hierzulande und international gerankt hat. D…
Weiter