Unternehmen & Management

Münchener Verein schreibt Beitragsplus im Jahr 2017

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Münchener Verein hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 mit einem Beitragsplus abgeschlossen. Wie der Versicherer mitteilte, stiegen die Prämieneinnahmen um 2,9 Prozent auf 723,5 Mio. Euro (2016: 702 Mio.). Das Ergebnis stieg ebenfalls auf 103,1 Mio. Euro. (2016: 99,6 Mio.). Die Kapitalanlagen stiegen um 4,0 Prozent auf 6,7 Mrd. Euro.
In der Krankenversicherung verzeichnete der Münchener Verein einen Prämienstieg um 3,2 Prozent auf 526,3 Mio. Euro. Noch deutlicher fiel das Beitragsplus in der ergänzenden Pflegezusatzversicherung aus. Hier verzeichnete der bayerische Versicherer ein Plus von 9,8 Prozent auf 41,1 Mio. Euro (2016: 37,4 Mio. Euro) zu verzeichnen. Der gesamte Versichertenbestand stiegum 3,7 Prozent auf 325.631 natürlich versicherte Personen. Die Leistungsauszahlungen einschließlich der Schadenregulierungskosten lagen Unternehmensangaben zufolge mit 386,6 Mio. Euro etwa 2,4 Prozent über dem Vorjahr.
In der Lebensversicherung stiegen die Prämieneinnahmen um 1,9 Prozent auf 143,0 Mio. Euro. Die Netto-Leistungsaufwendungen sanken um 11,5 Prozent auf 153,3 Mio. Euro. In der Kompositsparte stiegen die Beitragseinnahmen um 2,9 Prozent auf 54,2 Mio. Euro. Wachstumstreiber war nach Unternehmensangaben vor allem der Zuwachs der Kraftfahrt- und Sachversicherung. Die Schadenaufwendungen stiegen zudem auf 40,4 Mio. Euro an. Der Jahresüberschuss sank im Vergleich zum Vorjahr hingegen auf 2,3 Mio. Euro (2016: 3,1 Mio. Euro).
"Unser strategisches Geschäftsfeld der fondsgebundenen Rentenversicherung hat die Steigerung des Neugeschäfts mit einem Neugeschäftsplus von über 33 Prozent unvermindert fortgesetzt. Mit einem Anteil von über 50 Prozent am gesamten Neugeschäft in der Lebensversicherung hat unser Geschäftsfeld betriebliche Altersversorgung maßgeblich zur positiven Entwicklung dieser Sparte beigetragen. Ursächlich für das Beitragsplus in der Allgemeinen Versicherung war in erster Linie das Geschäftsfeld Gewerbe, in dem wir mit der Betriebshaftpflichtversicherung mit über 41 Prozent die höchste Steigerung verzeichnen konnten", kommentiert Rainer Reitzler, Vorstandsvorsitzender des Münchener Verein. (vwh/td)
Bild: Rainer Reitzler (Quelle: Münchener Verein)
Münchener Verein · Rainer Reitzler
Auch interessant
Zurück
08.03.2019VWheute
Ammer­länder Versi­che­rung verzeichnet dickes Beitrags­plus Die Ammerländer Versicherung hat im Geschäftsjahr 2018 sowohl beim Gewinn als auch bei …
Ammer­länder Versi­che­rung verzeichnet dickes Beitrags­plus
Die Ammerländer Versicherung hat im Geschäftsjahr 2018 sowohl beim Gewinn als auch bei den Prämien zugelegt. Demnach legte der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit bei den Beitragseinnahmen um satte 21,4 Prozent auf …
07.03.2019VWheute
Helvetia schreibt 2018 mehr Rein­ge­winn Der Schweizer Versicherungskonzern Helvetia hat im letzten Jahr 2018 einen Reingewinn von 431 Mio. Franken …
Helvetia schreibt 2018 mehr Rein­ge­winn
Der Schweizer Versicherungskonzern Helvetia hat im letzten Jahr 2018 einen Reingewinn von 431 Mio. Franken (2017: 402,9 Mio.) erzielt. Zu dem Ergebnis haben dabei sowohl die Leben- als auch die Kompositparte beigetragen. Die Aktionäre …
08.01.2019VWheute
VKB verzeichnet 2018 ein Beitrags­plus von 2,4 Prozent Mit dem neuen Jahr ziehen die ersten Versicherer bereits eine vorläufige Geschäftsbilanz für …
VKB verzeichnet 2018 ein Beitrags­plus von 2,4 Prozent
Mit dem neuen Jahr ziehen die ersten Versicherer bereits eine vorläufige Geschäftsbilanz für 2018. Den Auftakt macht die Versicherungskammer Bayern, die im vergangenen Jahr ein Beitragsvolumen von rund 8,30 Mrd. Euro erzielt…
13.11.2018VWheute
Talanx schreibt in der Indus­trie­sparte rote Zahlen Die Talanx hat nach den ersten neun Monaten des laufenden Jahres durchwachsene Bilanzzahlen …
Talanx schreibt in der Indus­trie­sparte rote Zahlen
Die Talanx hat nach den ersten neun Monaten des laufenden Jahres durchwachsene Bilanzzahlen vorgelegt. Demnach legte der Versicherungskonzern aus Hannover zwar beim Gewinn und den Prämieneinnahmen zu. In der …
Weiter