Märkte & Vertrieb

Göker: "Mir geht's ausgezeichnet. Nur reisen kann ich nicht"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Fuhrpark der MEG umfasste zu seinen besten Zeiten 14 Ferrari für die besten Verkäufer, 23 Porsche standen für die zweite Riege bereit. "Ich war jung und hatte unendlich viel Kohle. Geld bedeutet nichts anderes, als keine Kompromisse mehr eingehen zu müssen", erklärte der umstrittene Ex-Makler Mehmet Göker im Gespräch mit der Wirtschaftswoche. Er entschuldigt sich für seine Fehler, aber streitet einen möglichen Betrug ab und gibt Seminare zur Kunst des Reichwerdens.
Mitte März begann ein Strafprozess gegen Mehmet Göker. Der Vorwurf: Gewerbsmäßiger Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen und ein Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz. Doch der ehemalige Vorstandsvorsitzender des Versicherungsmaklers MEG mit phasenweise mehr als 1.000 Mitarbeitern kommt nicht zum Prozess nach Kassel.
Seit 2010 lebt Göker in der Türkei. Nachdem 2012 ein Haftbefehl gegen ihn erlassen wird, verlässt er sie auch nicht mehr. Zwischen Deutschland und der Türkei besteht kein Auslieferungsabkommen. Das schützt Göker zwar vor strafrechtlicher Verfolgung, nicht aber vor den Forderungen seiner Gläubiger. Ein Großteil seines Vermögens in der Türkei soll gepfändet worden sein.  "Es waren alles meine Fehler. Ich kann niemandem die Schuld geben. Fakt ist, dass die Entscheidungen mehrheitlich richtig waren. Aber die wenigen falschen Entscheidungen hatten verheerende Auswirkungen", sagt der Sohn eines türkischen Schusters und wartet bis die Anklage 2019 gegen ihn verjährt.
Fritz Westhelle, der Insolvenzverwalter der MEG, glaubt sogar, dass Göker etwas Großes erreichen konnte. "Wenn Göker das Geld einigermaßen zusammengehalten und stattdessen nicht alles unter die Leute gebracht hätte, dann könnte die MEG heute ein führendes Unternehmen der Versicherungsbranche in Deutschland sein." Derzeit investiert er in billige Immobilien in der Türkei und gibt Seminare mit dem Titel "MEG Verkäufer Masterkurs". Die Teilnehmer reisen aus Deutschland an, hören zwei Tage Gökers Vorträge, gehen mit ihm essen, sitzen bei ihm auf der Terrasse. 4.990 Euro kostet die Teilnahme.
Ein Besucher bedankt auf Gökers Facebook-Page: "Selten so eine authentische Person kennengelernt. Ich bin so heiß und motiviert meinen Markt zu deklassieren!!! Durch den Kurs hat meine Persönlichkeit das NEXT LEVEL erreicht! Ich finde es sehr traurig wie manche Menschen über Ihn urteilen ohne ihn zu kennen. Jegliche Berichterstattungen der Medien sind totaler Schwachsinn!" (vwh/dg)
Bild: MEG-Gründer Mehmet Göker (Quelle: picture alliance / dpa)
Göker · Mehmet Göker
Auch interessant
Zurück
15.02.2019VWheute
Stadler: "Ich kenne diese Materie wie meine Westen­ta­sche" An mangelndem Selbstvertrauen mangelt es der Chefin der Vienna Insurance Group AG nicht- …
Stadler: "Ich kenne diese Materie wie meine Westen­ta­sche"
An mangelndem Selbstvertrauen mangelt es der Chefin der Vienna Insurance Group AG nicht- und das ist gut so. "Fachlich kann mir keiner etwas vormachen", erklärt  Elisabeth Stadler selbstbewusst.
14.02.2019VWheute
Patrick Döring: "Dass man über Alexa rele­vantes Neuge­schäft gene­riert, kann ich mir noch nicht vorstellen" Smart-Home-Lösungen und …
Patrick Döring: "Dass man über Alexa rele­vantes Neuge­schäft gene­riert, kann ich mir noch nicht vorstellen"
Smart-Home-Lösungen und Tierversicherungen gehören nicht gerade zu den gefragtesten Versicherungspolicen. Dennoch Wertgarantie-Vorstand Patrick Döring im …
14.01.2019VWheute
Debeka-Vorstand Weber: "Wie Sie es drehen und wenden, Kritik ist in der Treu­händer-Debatte immer möglich" Das Urteil im Treuhänderprozess ist …
Debeka-Vorstand Weber: "Wie Sie es drehen und wenden, Kritik ist in der Treu­händer-Debatte immer möglich"
Das Urteil im Treuhänderprozess ist gesprochen. Die PKV hat gesiegt. Die Frage, ob es ein Pyrrhussieg oder ein kompletter Triumph war, beschäftigt nun alle Beteiligten. Im …
14.01.2019VWheute
Marke­ting­leiter Hanno­ver­sche: Natür­lich kenne ich einige nega­tive Beispiele von Werbung Werbekampagnen gelten gerade für größere …
Marke­ting­leiter Hanno­ver­sche: Natür­lich kenne ich einige nega­tive Beispiele von Werbung
Werbekampagnen gelten gerade für größere Unternehmen als kluge Ergänzung im Dialog mit den Stakeholdern. Es geht darum, einer Marke ein Gesicht zu geben und das jeweilige …
Weiter