Unternehmen & Management

One und Munich Re bauen Insurtech für gesunden Lifestyle

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Munich Re geht weiter den Weg der Kooperationen. Jetzt haben sich die Münchener mit dem Digitalversicherer One zusammengetan und bieten einen Dienst, der es dem Kunden ermöglicht, einen gesunden Lifestyle in Echtzeit in bessere Versicherungsprämien und -Angebote umzusetzen. Dafür wurde das Joint Venture "One Coach" gegründet.
In den Medien wird der Zusammenschluss bereit als "Biggest Joint-Venture in Insurtech History", ein Grund dafür könnte sein, das neben den genannten Unternehmen auch Axon Vibe beteiligt ist, das Venture-Unternehmen von Google Maps Gründer Stefan Muff.
Das neue Unternehmen geht einen Weg, den bereits einige Versicherer gehen, nämlich die Versicherungsnehmer auf einen gesunden Lebensweg zu führen, um ihnen dann Boni bei bestehenden Versicherungen zu gewähren oder spezielle Angebote zu offerieren, jeweils basierend auf ihrem persönlichen risk assessment scor (Risikowert) und dem Aufenthaltsort.
Der Versicherer ist praktisch der Trainer des Versicherungsnehmers, der ihn in Form und gesund erhält, daher wohl auch der Name "One Coach". Damit der Score möglichst genau aufgenommen werden kann, werden mittels encryption technology Faktoren wie Arbeitszeit, Schlaf, Bewegung oder Aufenthaltsort zeitgenau analysiert werden. Dafür nutzt das neue Unternehmen Bewegungssensoren und das GPS des Smartphones.
Bisher wurden die Versicherungsprämien des einzelnen anhand statistischer Erhebungen berechnet. Das ist weit weg von den Lebensgewohnheiten des Einzelnen, erklärt Alexander Huber, CMO und Co-Founder von One.
Natürlich betont das Jungunternehmen, dass der Nutzer jederzeit Herr über seine Daten bleibe und das Programm jederzeit gestoppt und gestartet werden kann. "Mit One Coach bauen wir das technische Fundament für eine faire Preisgestaltung, basierende auf dem Lifestyle des Kunden", erklärt Huber.
Das ist nicht weniger als die Abkehr von der Kollektivversicherung, die mittlerweile von vielen Unternehmen, mehr oder weniger verdeckt praktiziert wird. (vwh/mv)
Bild: ein gesunder Lifestyle zahl sich aus (Quelle: Tim Reckmann / www.pixelio.de / PIXELIO)
 
 
 
Munich Re · Vitality · One · One Coach
Auch interessant
Zurück
05.03.2019VWheute
Insur­tech One: "Versi­che­rungen sind das schwerste, was man vertreiben kann" Seit Juni 2017 ist die Wefox-Tochter One Insurance auf dem Markt und …
Insur­tech One: "Versi­che­rungen sind das schwerste, was man vertreiben kann"
Seit Juni 2017 ist die Wefox-Tochter One Insurance auf dem Markt und hat bereits 70.000 Kunden gewonnen. „Durch unsere Technik brauchen wir dafür nur vier Sachbearbeiter“, erklärt One-Marketing-Chef …
13.02.2019VWheute
Grau­lich: "Versi­che­rungs­pro­dukte im Sinne einer Versi­che­rungs­de­ckung waren von jeher leicht kopierbar" Was kann die Versicherungsbranche…
Grau­lich: "Versi­che­rungs­pro­dukte im Sinne einer Versi­che­rungs­de­ckung waren von jeher leicht kopierbar"
Was kann die Versicherungsbranche von der Automobilindustrie lernen? Element-Vorstand Wolff Graulich sieht im Exklusiv-Interview mit VWheute vor allem die …
20.12.2018VWheute
Image­druck: Versi­cherer dürfen nichts verspre­chen, was sie nicht halten können Image ist für alle wichtig. Zur Imagearbeit von heute braucht ein …
Image­druck: Versi­cherer dürfen nichts verspre­chen, was sie nicht halten können
Image ist für alle wichtig. Zur Imagearbeit von heute braucht ein Unternehmen vor allem seine Kunden. Die Visionen muss es aber selbst haben, sagt Alexander Wipf, Co-Founder & Managing Partner …
29.08.2018VWheute
Bancas­surance: Kunden bevor­zugen All-in-One-Lösungen Unter Bancassurance wird die Kooperation von rechtlich getrennten Branchen der Finanzindustrie …
Bancas­surance: Kunden bevor­zugen All-in-One-Lösungen
Unter Bancassurance wird die Kooperation von rechtlich getrennten Branchen der Finanzindustrie verstanden – sehr oft der Verkauf von Versicherungsprodukten über den Bankvertrieb. Glaubt man einer Umfrage von Friendsurance und…
Weiter