Märkte & Vertrieb

Atradius bemängelt schlechte Zahlungsmoral in Amerika

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Zahlungsmoral im Firmengeschäft in Nord- und Südamerika bereitet dem Kreditversicherer Atradius zunehmend Sorgen. Laut aktuellem Zahlungsmoralbarometer Nord- und Südamerika 2018 gaben 90,3 Prozent der befragten Unternehmen an, häufig von Zahlungsverzügen durch Kunden betroffen zu sein. Auch die Forderungsdauer ist um zwei Tage auf durchschnittlich 63 Tage gestiegen.
Besonders stark von den Zahlungsverzögerungen sind nach Angaben von Atradius vor allem Mexiko mit 94,4 Prozent betroffener Unternehmen sowie die USA mit einem 90,9 Prozent. Allerdings ist der durchschnittliche Anteil der uneinbringlichen Forderungen in Nord- und Südamerika im Firmengeschäft von 2,1 Prozent im vergangenen Jahr auf rund 1,8 Prozent in diesem Jahre gesunken, heißt es bei Atradius weiter. Den höchsten Anteil verzeichnete hingegen Brasilien mit einem Anteil von 2,5 Prozent.
Allerdings ist das Exportvolumen innerhalb der Region Nord- und Südamerika, insbesondere zwischen den NAFTA-Ländern, nach Angaben des Kreditversicherers - und dies trotz des Protektionismus der USA und der bevorstehenden Änderung des Freihandelsabkommens. Demnach gab rund ein Viertel (26,5 Prozent) der in den NAFTA-Ländern befragten Unternehmen gab an, dass weniger als 50 Prozent ihrer Handelstransaktionen innerhalb der Region abwickeln würden.
Zudem erklärte ungefähr ein Viertel (23,7 Prozent), dass sie mehr als 50 Prozent der Geschäfte innerhalb der NAFTA-Zone abzuwickeln würde. Rund 16,5 Prozent der Studienteilnehmer aus den NAFTA-Ländern sagten zudem, dass sie ihre Handelsgeschäfte ausschließlich innerhalb des Freihandelsraums tätigen würden.
Für 81,5 Prozent der in Mexiko befragten Unternehmen ist der Handel mit den USA gestiegen oder stabil geblieben. In Kanada ist das positive Handelsbild sogar noch deutlicher: Hier gaben insgesamt 90,3 Prozent der kanadischen Umfrageteilnehmer gaben an, dass der Handel mit US-amerikanischen Unternehmen auf gleichem Niveau geblieben oder sogar gestiegen ist.
"Es ist interessant, dass trotz einer gesunden Konjunkturentwicklung viele Unternehmen weiterhin Forderungsausfälle im Firmengeschäft erleben. Bezeichnend ist dabei, dass 51 % der befragten Unternehmen laut eigener Aussage einen Kundenkonkurs verkraften mussten oder der Kunde den Geschäftsbetrieb einstellte. Die im Zahlungsmoralbarometer erhobenen Daten sind deshalb für jedes Unternehmen, das Lieferantenkredite im In- oder Auslandsgeschäft anbietet, sehr aufschlussreich", kommentiert David Huey, Direktor des USA-, Kanada- und Mexiko-Geschäfts von Atradius. (vwh/td)
Bildquelle: Paul-Georg Meister / PIXELIO (www.pixelio.de)
Kreditversicherer · Atradius
Auch interessant
Zurück
22.07.2019VWheute
Weitere Mons­anto-Straf­zah­lung wird dras­tisch redu­ziert – Bayer-Aktio­näre strahlen Ist das jetzt ein Erfolg oder nur weniger schlimm als erwartet…
Weitere Mons­anto-Straf­zah­lung wird dras­tisch redu­ziert – Bayer-Aktio­näre strahlen
Ist das jetzt ein Erfolg oder nur weniger schlimm als erwartet? Erneut hat ein US-Gericht die Strafzahlung gegen Bayer in einem Prozess drastisch gesenkt, die ihr aufgekauftes …
12.06.2019VWheute
Warum US-Insur­tech Lemonade den deut­schen Versi­che­rungs­markt unsi­cher macht Amazon und Google sind die amerikanischen Schreckgespenster des …
Warum US-Insur­tech Lemonade den deut­schen Versi­che­rungs­markt unsi­cher macht
Amazon und Google sind die amerikanischen Schreckgespenster des hiesigen Versicherungsmarktes. Gerne wird dabei ein Unternehmen vergessen, das klängst nicht die Größe und Wucht der Schwergewichte ha…
14.05.2019VWheute
Bunde­staat Washington narrt Haupt­stadt: Eigene KV-Option ist gleich­zeitig staat­lich und privat Amerika hat für ein hochentwickeltes Land keine …
Bunde­staat Washington narrt Haupt­stadt: Eigene KV-Option ist gleich­zeitig staat­lich und privat
Amerika hat für ein hochentwickeltes Land keine gute Krankenversicherung. Die Beiträge sind für viele Menschen nicht zu stemmen, weswegen Ex-Präsident Barack Obama einen Schutz für …
08.11.2018VWheute
Pimco-Mana­gerin sorgt sich um Europas Wirt­schaft Die Midterm-Wahlen in Amerika werden keinen großen Einfluss auf die Grundbedingungen der …
Pimco-Mana­gerin sorgt sich um Europas Wirt­schaft
Die Midterm-Wahlen in Amerika werden keinen großen Einfluss auf die Grundbedingungen der Anlagemärke haben, glaubt Geraldine Sundstrom, Head of Asset Allocation EMEA beim Vermögensverwalter Pimco, der zur Allianz gehört. Doch sie…
Weiter