Unternehmen & Management

Allianz gewinnt Streit um Internet-Domain

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Versicherer sind naturgemäß längst im Internet mit eigenen Webauftritten vertreten. Allen voran natürlich die Allianz, die gleich mehrere Domains für ihre Tochtergesellschaften für sich gesichert hat. Nun sorgte die Domain "allianz.bet" allerdings für einigen Ärger und einen einen Rechtsstreit vor der World Intellectual Property Organization (WIPO).
Im konkreten Fall hatte ein gewisser Herr namens Tim Hok aus Kambodscha die Domain "allianz.bet" gesichert, unter welcher er im Internet zahlreiche Glücksspiele angeboten hatte. Die Allianz SE sah sich damit in ihren Markenrechten verletzt und klagte dagegen im Rahmen eines UDRP-Verfahrens vor der World Intellectual Property Organization (WIPO). Diese beauftrage den US-amerikanischen Rechtsanwalt Dennis A. Foster mit einer Entscheidung in der Angelegenheit.
Das Ergebnis: Foster bestätigte die Beschwerde der Allianz und entschied auf eine Übertragung der Domain (WIPO-Case No. D2018-0892). Die Begründung: Die Allianz habe "den Anscheinsbeweis erbracht, dass der Domain-Inhaber von ihr nicht autorisiert sei, die Marke zu nutzen und dass nichts darauf hindeutet, dass der Domain-Inhaber unter allianz.bet bekannt sei", heißt es im Online-Blog Domain-recht.de. Zudem seien die Wettspielangebote unter der Domain auch nicht wirklich miteinander verbunden und bildeten demnach auch keine "Allianz", wie Kok argumentierte.
Desweiteren stelle das Angebot von Wettspielen unter der Domain allianz.bet auch ein gutgläubiges Angebot von Waren und Dienstleistungen dar, betont Foster weiter. Vielmehr habe Kok mit der Website wirtschaftliche Vorteile aus seinen Online-Aktivitäten ziehen wollen. Und dieser "beabsichtigte wirtschaftliche Vorteil beruhe gerade auf der Verwechslungsgefahr zwischen Marke und Domain", hei0t es weiter.
Die Versicherer selbst hat bereits verschiedene Marken unter "Allianz" registriert, darunter seit 1979 beim Deutschen Patent- und Markenamt und seit 2002 beim EU-Markenamt. (vwh/td)
Bildquelle: Angela Parszyk / PIXELIO (www.pixelio.de)
Allianz · Domain
Auch interessant
Zurück
23.11.2018VWheute
Otto­nova gewinnt kaum Voll­zahler Rund 17 Monate ist Ottonova als "erster digitaler Krankenversicherer" auf dem Markt aktiv - einschließlich großem …
Otto­nova gewinnt kaum Voll­zahler
Rund 17 Monate ist Ottonova als "erster digitaler Krankenversicherer" auf dem Markt aktiv - einschließlich großem medialen Widerhall. Die Kunden selbst scheinen gegenüber dem neuen Player allerdings noch etwas skeptisch eingestellt zu sein. …
23.10.2018VWheute
xbAV gewinnt weitere Inves­toren für digi­tale Platt­form Der Technologieanbieter xbAV hat seine Serie-B-Finanzierungsrunde mit 21 Mio. Euro …
xbAV gewinnt weitere Inves­toren für digi­tale Platt­form
Der Technologieanbieter xbAV hat seine Serie-B-Finanzierungsrunde mit 21 Mio. Euro abgeschlossen. Angeführt wird diese von Armada Investment. Daniel S. Aegerter, Executive Chairman von Armada und Gründer von Tradex, …
19.10.2018VWheute
Dextra gewinnt jähr­lich fünf­stellig Kunden und will Angebot ausweiten Erfolgsgeschichte made in Switzerland: Seit dem Jahr 2012 bietet Dextra …
Dextra gewinnt jähr­lich fünf­stellig Kunden und will Angebot ausweiten
Erfolgsgeschichte made in Switzerland: Seit dem Jahr 2012 bietet Dextra Rechtschutzversicherungen (RS) und an, als eines der wenigen Insurtechs trägt das Unternehmen selbst Risiko und konnte jährlich 10.000 …
24.09.2018VWheute
Smart Insur­Tech baut Platt­form für die Voll­di­gi­ta­li­sie­rung der Asse­ku­ranz Die Versicherungsbranche bemüht sich seit Jahren um einheitliche …
Smart Insur­Tech baut Platt­form für die Voll­di­gi­ta­li­sie­rung der Asse­ku­ranz
Die Versicherungsbranche bemüht sich seit Jahren um einheitliche Standards zum Datenaustausch. Bislang jedoch unzureichend. Die in Vertrieben und bei Versicherern vorhandene IT ist meist veraltet …
Weiter