Politik & Regulierung

EuGH stuft britische Rentenregelung als diskriminierend ein

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat eine britische Rentenregelung als Diskriminierung eingestuft, wonach transsexuelle Menschen nicht anders behandelt werden dürfen als andere Menschen. Dies haben die Richter des obersten europäischen Gerichts am Donnerstag in Luxemburg entschieden (Rechtssache: C-451/16).
Demnach dürfe niemand gezwungen sein, für die Inanspruchnahme der Rente nach neuem Geschlecht eine zuvor geschlossene Ehe für ungültig erklären zu lassen, so der EuGH. Geklagt hatte eine Frau, die 1948 als Mann geboren wurde und sich 1995 entsprechend umoperieren ließ. Dabei war in Großbritannien bislang festgelegt, dass dds Rentenalter für vor April 1950 geborene Frauen bei 60 Jahren und jenes für vor Dezember 1953 geborene Männer bei 65 Jahren liegt.
Als die Frau mit 60 Jahren ihre staatliche Rente beantragte, wurde dies zunächst abgelehnt. Der Grund: Die Behörden hatten ihre Geschlechtsumwandlung nicht vollständig bescheinigt. Diese wäre nach damaligem Recht nur ausgestellt worden wäre, nachdem ihre Ehe für ungültig erklärt worden wäre. Daher lehnten die Behörden nun ihren Rentenantrag eben wegen jenes fehlenden Nachweises. Die Folge: Die Frau klagte dagegen und bekam nun vom EuGH recht. (vwh/td)
Bildquelle: EuGH
Renten · EuGH · Geschlechtsumwandlung
Auch interessant
Zurück
15.01.2019VWheute
London vor EU-Austritt: Versi­che­rungs­ver­träge bleiben auch bei hartem Brexit wirksam Das britische Parlament wird heute in einem entscheidenden …
London vor EU-Austritt: Versi­che­rungs­ver­träge bleiben auch bei hartem Brexit wirksam
Das britische Parlament wird heute in einem entscheidenden Votum über das Brexit-Abkommen zwischen London und Brüssel abstimmen. Eine Ablehnung gilt als sehr wahrscheinlich. Wie …
11.12.2018VWheute
EuGH erlaubt den Briten Brexit-Rückzug Heute kommt es im britischen Parlament zum voraussichtlich ultimativen Showdown über den geplanten Austritt …
EuGH erlaubt den Briten Brexit-Rückzug
Heute kommt es im britischen Parlament zum voraussichtlich ultimativen Showdown über den geplanten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Nachdem die übrigen 27 EU-Mitgliedstaaten bereits im November den Brexit-Deal …
12.09.2018VWheute
Rechts­streit um mangel­hafte Brust­im­plan­tate landet erneut vor dem EuGH Die juristischen Auseinanderstzungen um die mangelhaften Brustimplantate …
Rechts­streit um mangel­hafte Brust­im­plan­tate landet erneut vor dem EuGH
Die juristischen Auseinanderstzungen um die mangelhaften Brustimplantate der französischen Firma Poly Implant Prothèse (PIP) landen erneut vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH). Dabeiwill nun das …
06.09.2018VWheute
EuGH: Kfz-Haft­pflicht besteht auch für nicht benutztes Fahr­zeug Wer sein fahrbereites Fahrzeug nicht mehr nutzt, aber nicht offiziell stilllegt, …
EuGH: Kfz-Haft­pflicht besteht auch für nicht benutztes Fahr­zeug
Wer sein fahrbereites Fahrzeug nicht mehr nutzt, aber nicht offiziell stilllegt, muss dennoch eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben. So stellte der Europäische Gerichtshof (EuGH) nun klar, dass für …
Weiter