Unternehmen & Management

Ottonova startet digitales KV-Angebot für Beamte

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Digitalversicherer erweitert sein Versicherungsangebot um ein Angebot für Beihilfeberechtige. Dafür wurden vier Tarife entwickelt, die auf einem modularen Angebot fußen. Die Krankenversicherung per Smartphone erfasst jetzt auch die Beamtenschaft. Mit der Offerte geht der Versicherer eine direkte Konkurrenz mit dem Platzhirsch Debeka ein, der allerdings bei den Münchenern investiert ist.
Der Digitalversicherer erweitert sein Versicherungsangebot um ein Angebot für Beihilfeberechtige. Dafür wurden vier Tarife entwickelt, die auf einem modularen Angebot fußen. Damit geht der Versicherer eine direkte Konkurrenz mit dem Platzhirsch Debeka ein, der allerdings bei den Münchenern investiert ist.
Zwei im Leistungsangebot anderer Krankenversicherer fehlende Bausteine sind der Concierge-Service und der digitale Arztbesuch. Der Concierge-Service beantwortet rund um die Uhr alle Gesundheitsfragen der Versicherten und übernimmt die Vereinbarung von Arztterminen. Trotz Klage der Wettbewerbszentrale hält Ottonova auch am digitalen Arztbesuch fest, der weiter zum Leistungsangebot gehört.  Der Ärztetag hatte sich zuletzt gegen das Verbot der Fernbehandlung ausgesprochen und damit den Weg zur digitalen Sprechstunde geebnet, was Ottonova ausdrücklich begrüßte.
Die vier Tarife unterscheiden sich durch ihre Leistungsstärke weisen laut dem Unternehmen " sehr gute Leistungen in den Bereichen Zahnbehandlung und Brille sowie eine hohe Familienabsicherung."
Bild: Smartphone-KV-Absicherung für Beamte (Quelle: Lupo / www.pixelio.de / PIXELIO)
 
Debeka · Beamte · Bundesbeihilfe · Ottonova
Auch interessant
Zurück
01.04.2019VWheute
Anhö­rung zur Öffnung der GKV für Beamte: DGB sagt Ja Der Bundestagsausschuss für Inneres und Heimat wird heute auf Initiative der Linksfraktion der …
Anhö­rung zur Öffnung der GKV für Beamte: DGB sagt Ja
Der Bundestagsausschuss für Inneres und Heimat wird heute auf Initiative der Linksfraktion der Frage nachgehen, ob der Zugang für Beamte zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) dem Beispiel Hamburg folgend geöffnet werden …
12.03.2019VWheute
DKV-Chef: "Kunden möchten nicht über­wacht werden" "Unsere Tarife sind risikogerecht und nachhaltig. Jeder PKV-Kunde entlastet mit seiner …
DKV-Chef: "Kunden möchten nicht über­wacht werden"
"Unsere Tarife sind risikogerecht und nachhaltig. Jeder PKV-Kunde entlastet mit seiner Altersrückstellung unsere Kinder und Enkel", glaubt Clemens Muth, Vorstandsvorsitzender DKV. Im Interview mit VWheute spricht er übe…
05.03.2019VWheute
Alphabet versus AOK – Kampf um deut­schen KV-Markt Der deutsche Gesundheitsmarkt rückt stärker in den Fokus der Tech-Giganten. Vorbereitet scheinen …
Alphabet versus AOK – Kampf um deut­schen KV-Markt
Der deutsche Gesundheitsmarkt rückt stärker in den Fokus der Tech-Giganten. Vorbereitet scheinen die gesetzlichen Krankenversicherer darauf nicht. Die PKV sollte sich allerdings ebenso vorsehen, den der Angriff gilt dem gesamten …
08.02.2019VWheute
Erfolgs­ge­schichte Hamburger Modell? Debeka und PKV-Verband lästern über "rätsel­hafte" Wahr­neh­mung von Gesund­heits­be­hörde Im letzten Sommer …
Erfolgs­ge­schichte Hamburger Modell? Debeka und PKV-Verband lästern über "rätsel­hafte" Wahr­neh­mung von Gesund­heits­be­hörde
Im letzten Sommer sorgte das "Hamburger Modell" in der privaten Krankenversicherung für erheblichen Wirbel. Mit dieser Regelung können die Beamten…
Weiter