Unternehmen & Management

VIG investiert eine Million Euro in digitale Projekte

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die VIG Insurance Group (VIG) will wund eine Million Euro in fünf ausgewählte Digitalisierungsprojekte aus Georgien, Mazedonien, Polen, Rumänien und Bulgarien investieren. Hauptkriterien für das "VIG Xelerate" war einerseits die Neuheit am lokalen Markt und andererseits die Relevanz der Übertragbarkeit auf andere Konzerngesellschaften.
Im Rahmen der prämierten Projekte sollen nicht nur die Prozesse - vom ersten Kundenkontakt bis zur Schadenabwicklung - weitgehend automatisiert werden. Dabei soll unter anderem eine Aoo im Gesundheitsbereich auf andere Sparten ausgeweitet werden. Im Rahmen eines weiteren Projektes ist die Einführung einer Kfz-Schadenmeldungs-App mit Online-Schadenmanagement geplant. Im Herbst 2018 sollen im Rahmen eines zweiten Pitches weitere Digitalprojekte unterstützt werden.
"Die digitale Transformation zählt für uns zu einer der zentralen Aufgaben, um weiterhin ein Top-Player der Branche in Österreich und CEE zu sein. Wir unterstützen mit unserer Initiative 'VIG Xelerate' unsere Gesellschaften, die in dieser Richtung innovative und messbare Maßnahmen vorlegen und umsetzen. Wir greifen finanziell unter die Arme, wenn ein erkennbarer Nutzen für die Gruppe und den jeweiligen Markt gegeben ist und sich durch die Realisierung Kennzahlen wie Prämienvolumen, Kosten, Marktanteile oder die Ertragslage klar verbessern. In vielen Ländern sind unsere lokalen Gesellschaften mit ihren Ideen klarer Vorreiter und bringen Innovationen in den Markt. Das gilt es bei der Vergabe des Investitionsbudgets zu berücksichtigen", kommentiert VIG-Generaldirektorin und Jury-Vorsitzende Elisabeth Stadler. (vwh/td)
Bildquelle: VIG
Vienna Insurance Group · VIG · Elisabeth Stadler
Auch interessant
Zurück
28.08.2019VWheute
VIG legt bei den Prämien und dem Gewinn deut­lich zu Die Vienna Insurance Group (VIG) hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2019 sowohl…
VIG legt bei den Prämien und dem Gewinn deut­lich zu
Die Vienna Insurance Group (VIG) hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2019 sowohl bei den Prämieneinnahmen als auch beim Gewinn deutlich zugelegt. So stiegen die Beitragseinnahmen in allen Sparten - …
01.08.2019VWheute
D&O-Spezia­list über den Fall Stadler: "Topma­nager haben keinen Frei­fahrt­schein" Ermittlungen, Untersuchungshaft, Anklage. Die letzten beiden J…
D&O-Spezia­list über den Fall Stadler: "Topma­nager haben keinen Frei­fahrt­schein"
Ermittlungen, Untersuchungshaft, Anklage. Die letzten beiden Jahre wird der ehemalige Audi-Chef Rupert Stadler nicht genossen haben. Welche Folgen der Fall für die D&O und die V…
09.07.2019VWheute
Omni:us-Grün­derin Wahl­forss: "Wir repa­rieren keine Lecks, wir machen neu" Immer mehr Versicherer nutzen künstliche Intelligenz (KI) zur …
Omni:us-Grün­derin Wahl­forss: "Wir repa­rieren keine Lecks, wir machen neu"
Immer mehr Versicherer nutzen künstliche Intelligenz (KI) zur Optimierung der eigenen Prozesse. Dabei spielt auch die Kooperation mit Insurtechs eine relevante Rolle. VWheute hat exklusiv mit …
24.06.2019VWheute
Stadler: "Das typi­sche Vertre­terkli­schee findet man heute kaum mehr" Die Versicherungsbranche ist bekanntlich noch immer eine klassische …
Stadler: "Das typi­sche Vertre­terkli­schee findet man heute kaum mehr"
Die Versicherungsbranche ist bekanntlich noch immer eine klassische Männerdomäne. Dies gilt bislang auch für den Vertrieb. Und dennoch: "Der Vertrieb hat sich längst gewandelt. Das typische Vertreterklischee …
Weiter