Unternehmen & Management

Axa IM will rund 200 Stellen streichen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Investmenttochter der Axa, die Axa Investment Managers (Axa IM) wollen rund 200 Stellen abbauen. Zudem sollen auch drei Vorstände das Unternehmen verlassen. Mit den damit verbundenen Kostenersparnissen soll nach Unternehmensangaben ein Investitionsprogramm über 100 Mio. Euro finanziert werden. Zudem soll die Struktur der Gruppe vereinfacht sowie ein neues Betriebsmodell eingeführt werden, heißt es weiter.
Von den 200 betroffenen Stellen sollen nach Angaben von Axa IM etwa 160 in Frankreich sowie 40 in Großbritannien betroffen sein. Allerdings sollen die Portfoliomanager von den Maßnahmen möglichst verschont bleiben. Diese sollen zudem bis zum vierten Quartal abgeschlossen werden. Darüber hinaus will Axa IM die Expertise in Alternative Investments verstärken.
Wie das Unternehmen weiterhin mitteilte, sollen Mark Beveridge, Christophe Coquema und John Porter den Vorstand von Axa IM verlassen. Beveridge ist derzeit Global Head der Framlington Equities, Coquema Global Head der Client Group, und Porter Global Head im Bereich Fixed Income und Structured Finance. (vwh/td)
Bildquelle: Axa
Axa IM
Auch interessant
Zurück
07.03.2019VWheute
MSK: Sturm "Bennet" verur­sacht Schäden über 200 Mio. Euro Pünktlich zum Rosenmontag hat Sturmtief "Bennet" in Deutschland für erhebliche Schäden …
MSK: Sturm "Bennet" verur­sacht Schäden über 200 Mio. Euro
Pünktlich zum Rosenmontag hat Sturmtief "Bennet" in Deutschland für erhebliche Schäden gesorgt. So mussten in Hessen, Bayern und Baden-Württemberg mussten mehrere Umzüge abgesagt werden. Die größten Umzüge in Köln, …
06.09.2018VWheute
Keine Versi­che­rung? 200 Jahre brasi­lia­ni­sche Geschichte nur noch Asche Das wohl keinerlei Brandschutz aufweisende Nationalmuseum in Rio de …
Keine Versi­che­rung? 200 Jahre brasi­lia­ni­sche Geschichte nur noch Asche
Das wohl keinerlei Brandschutz aufweisende Nationalmuseum in Rio de Janeiro wurde zum Opfer der durch die Feuerwehr nicht zu bändigenden Flammen. Dies betraf nicht nur das Gebäude, einen nun vom Einsturz …
01.08.2018VWheute
"Wir können Abläufe verein­fa­chen oder gar strei­chen, ohne das Geschäft zu beein­träch­tigen" Joachim Wenning war es von Anfang wichtig, den Fokus …
"Wir können Abläufe verein­fa­chen oder gar strei­chen, ohne das Geschäft zu beein­träch­tigen"
Joachim Wenning war es von Anfang wichtig, den Fokus auf das Geschäft zu erhöhen und den Gewinnrückgang der Vorjahre zu stoppen. Nach Meinung des Munich-Re-Vorstandsvorsitzenden sei …
26.04.2018VWheute
Munich Re will wachsen durch sparen Nach einem wirtschaftlich eher ernüchternden Jahr 2017 mit einem deutlichen Gewinneinbruch versprühte Munich …
Munich Re will wachsen durch sparen
Nach einem wirtschaftlich eher ernüchternden Jahr 2017 mit einem deutlichen Gewinneinbruch versprühte Munich Re-Vorstandschef Joachim Wenning auf der Jahreshauptversammlung zumindest wieder ein Hauch von Optimismus: "Munich Re ist wieder auf …
Weiter