Politik & Regulierung

Arbeitsunfall: Maus zerstört Gehör von Landwirt

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Fall ist nicht ausgedacht, auch wenn er so klingt: Ein Bauer hat sein Gehör geschädigt, indem er eine Selbstschussgerät-Wühlmausfalle einsetzte und (versehentlich) selbst ausgelöst. Muss die gesetzliche Unfallversicherung für eine reine Sauerstofftherapie aufkommen, die das Knalltrauma laut Geschädigtem lindern kann?
Wenn Sie beim lesen dieser Zeilen energisch den Kopf schütteln und Nein brummeln, liegen Sie falsch. Es handelt sich tatsächlich um einen Arbeitsunfall, gewonnen hat der Landwirt allerdings nichts, denn er wollte die Bezahlung einer hyperbaren Sauerstofftherapie erreichen, einem Verfahren, in dem der Patient reinen Sauerstoff unter erhöhtem Umgebungsdruck einatmet und das offenbar bei Knalltraumatafolgen Abhilfe schaffen kann.
Das Sozialgericht Münster erkannte zwar den Arbeitsunfall an, lehnte aber die Erstattung der Behandlung ab (Az.: S 3 U 11/16). Die oben genannte Behandlung sei keine wirksame Therapiemaßnahme, stellte das Gericht fest, wie Bunte berichtet. Der Nutzen der Therapie sei nicht ausreichend nachgewiesen, sodass nicht gesagt werden kann, ob die Arbeitsunfallfolgen durch die Therapie gelindert oder geheilt werden können.
Es gibt also keinen Sauerstoff für den Wühlmaus-Selbstschussgerät-Geschädigten-Landwirt aus dem Münsterland. Ob die Wühlmaus dennoch gefangen werden konnte, ist nicht überliefert. VWheute empfiehlt den Einsatz einer Schlange, die sind gegen Mäuse effektiv und leise. (vwh/mv)
Bild: Maus (Quelle: Samy13 / www.pixelio.de / PIXELIO)
Arbeitsunfall · Landwirtschaft · Sozialgericht
Auch interessant
Zurück
18.06.2019VWheute
Art Basel: Drei­jäh­rige zerstört Kunst­werk im Wert von 50.000 Euro Auf der Art Basel werden bis zu 20 Mio. Dollar teure Kunstwerke verkauft. …
Art Basel: Drei­jäh­rige zerstört Kunst­werk im Wert von 50.000 Euro
Auf der Art Basel werden bis zu 20 Mio. Dollar teure Kunstwerke verkauft. Entsprechend hoch sind die Sicherheitsstandards. Umso verwunderlicher ist es, dass ein Kleinkind ungehindert an eine Skulptur …
08.05.2019VWheute
Kein Arbeits­un­fall wegen Laut­spre­cher­durch­sagen Wer kennt es nicht: Beim Einkauf im Möbelhaus benötigt der Kunde "fachkompetente Hilfe", die bei…
Kein Arbeits­un­fall wegen Laut­spre­cher­durch­sagen
Wer kennt es nicht: Beim Einkauf im Möbelhaus benötigt der Kunde "fachkompetente Hilfe", die bei Bedarf mittels einer Lautsprecherdurchsage ausgerufen wird. Ein Möbelverkäufer aus Dortmund hatte nun …
30.04.2019VWheute
Bayern fordert staat­lich subven­tio­nierte Dürre­ver­si­che­rung für Land­wirte Kaum gab es über die Ostertage die ersten sommerlichen Sonnenstrahlen…
Bayern fordert staat­lich subven­tio­nierte Dürre­ver­si­che­rung für Land­wirte
Kaum gab es über die Ostertage die ersten sommerlichen Sonnenstrahlen, macht sich wieder die Furcht vor einem weiteren Dürresommer breit. So warnten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes …
01.02.2019VWheute
Wer hätte es gedacht: Kopf­sprung in Fluss ist kein Arbeits­un­fall Ein Mann führ nach der Arbeit ab von Reutlingen zu seiner Wohnung in Tübingen. Er …
Wer hätte es gedacht: Kopf­sprung in Fluss ist kein Arbeits­un­fall
Ein Mann führ nach der Arbeit ab von Reutlingen zu seiner Wohnung in Tübingen. Er unterbrach die Fahrt bei großer Hitze, um sich im Neckar abzukühlen, Beim Kopfsprung brach er sich mehrere Halswirbel und ist …
Weiter