Köpfe & Positionen

Kassow sieht bei Lebensversicherung "klare Vorteile"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Nach all den medialen Turbulenzen nach einem möglichen Run-off ihrer Altbestände scheint die Lebensversicherung für die Ergo dennoch kein Auslaufmodell zu sein. "Lebensversicherung hat klare Vorteile: Keine andere Sparform bietet Ihnen eine so langfristige Planungssicherheit, bis hin zur lebenslangen Rentenzahlung", konstatiert Deutschlandchef Achim Kassow.
Die geringe Rendite sieht der Ergo-Manager vielmehr "nicht an der Lebensversicherung an sich, sondern am gewählten Anlagekonzept. Die klassischen Tarife mit Garantiezins liefern im aktuellen Zinsumfeld vergleichsweise geringe Erträge. Modernere Produkte sind individuell gestaltbar". Beim angedachten Verkauf der eigenen Altbestände ging es "niemals darum, das Lebensversicherungsgeschäft
komplett aufzugeben. Wir haben nur geprüft, ob spezialisierte Anbieter die klassischen Lebensversicherungsbestände besser verwalten können. Die Antwort war Nein", betont Kassow im Interview mit der Hannoverschen Allgemeinen.
Darüber hinaus stellt der Ergo-Manager eine "fundamentale" Änderung der Spielregeln durch die Digitalisierung. "Neue Daten geben uns neue Möglichkeiten, Risiken zu bewerten und Produkte zu entwickeln. Außerdem können wir in der digitalen Welt Kundenerlebnisse völlig neu gestalten. Die Marktanteile von gestern sagen wenig über morgen: Kundenanforderungen ändern sich, und gewinnen wird der, der sich am besten darauf einstellt", erläutert Kassow.
Dabei misst der Ergo-Deutschlandchef dem einst angekratzten Image des Düsseldorfer Versicherungskonzerns keine große Bedeutung mehr bei. "Die Marktforschung zeigt ein anderes Bild: Unsere Sympathiewerte steigen seit Jahren. Das Thema liegt mittlerweile mehr als zehn Jahre zurück und spielt bei den Kunden praktisch keine Rolle mehr. Die Marke hat eine Menge Potenzial, wir haben viele neue Angebote in den Markt gebracht, und wir sehen positive Abstrahleffekte der Ergo Direkt", so Kassow. (vwh/td)
Bildquelle: Achim Kassow (Quelle: Ergo)
Lebensversicherung · Ergo · Achim Kassow
Auch interessant
Zurück
21.11.2018VWheute
Versi­cherer verlangen klare Grenzen und Daten­schutz bei auto­nomen Fahr­zeugen Was bedeutet das "autonomatisierte Fahren" für die …
Versi­cherer verlangen klare Grenzen und Daten­schutz bei auto­nomen Fahr­zeugen
Was bedeutet das "autonomatisierte Fahren" für die Versicherungsbranche? Während Assistenzsysteme den Fahrer unterstützen und idealerweise auch dafür sorgen, dass er aufmerksam bleibt, sollen …
11.10.2018VWheute
Öffent­liche holen Achim Bosch in den Vorstand ihrer Rück­ver­si­cherer Die Aufsichtsgremien der Deutschen Rückversicherung AG und des Verbands …
Öffent­liche holen Achim Bosch in den Vorstand ihrer Rück­ver­si­cherer
Die Aufsichtsgremien der Deutschen Rückversicherung AG und des Verbands öffentlicher Versicherer haben beschlossen, Achim Bosch (53) die Leitung für das Vorstandsressort Nichtleben-Rückversicherung der beiden…
27.09.2018VWheute
Ergo besei­tigt "Doppel­struk­turen" Die Lebensversicherung ist nicht tot, digitalisierte Entscheidungen sind objektiver und Beschäftigte brauchen …
Ergo besei­tigt "Doppel­struk­turen"
Die Lebensversicherung ist nicht tot, digitalisierte Entscheidungen sind objektiver und Beschäftigte brauchen Sicherheit; das sagt Achim Kassow, Vorstandsvorsitzender der Ergo Deutschland AG und erklärt, warum der Umbau der Ergo schmerzte.
16.07.2018VWheute
Verdi: "Arbeits­or­ga­ni­sa­tion der Versi­cherer muss drin­gend unter die Lupe" Die Unzufriedenheit der Beschäftigten in der Versicherungswirtschaft …
Verdi: "Arbeits­or­ga­ni­sa­tion der Versi­cherer muss drin­gend unter die Lupe"
Die Unzufriedenheit der Beschäftigten in der Versicherungswirtschaft ist in den letzten Jahren gewachsen und das aus gutem Grund. Offensichtlich haben Umstrukturierungen und Kostensenkungsprogramme …
Weiter