Märkte & Vertrieb

Südostasien ist für Übernahmen besonders attraktiv

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Firmenübernahmen und Fusionen scheinen derzeit in der Versicherungsbranche besonders beliebt. Allerdings gilt dies nicht uneingeschränkt für alle Märkte rund um den Globus, lautet ein Ergebnis des neuen Global Private Equity Barometer von Coller Capital. So glaubt die Mehrheit der Anleger, dass der nordamerikanische Übernahmemarkt überhitzt ist. Besonders attraktiv ist hingegen Südostasien.
Demnach glauben laut Umfrage rund drei Viertel der befragten Limited Partners (LPs), dass der nordamerikanische Übernahmemarkt überhitzt sei und dass zu viele General Partners (GPs) zu wenigen Deals hinterher jagen. Für den asiatisch-pazifischen Raum ist die Einschätzung der Befragten hingegen anders.
Ein Drittel der LPs glaubt, dass es in der Region einen Mangel an hochkarätigen GPs gibt, die Übernahmen durchführen. Desweiteren ist ein ähnlich hoher Teil der Anleger der Meinung, dass dies auch für Risikokapital-GPs außerhalb des nordamerikanischen Marktes zutrifft.
Zudem glaubt eine deutliche Mehrheit der Befragten, dass Südostasien in den kommenden Jahren für Firmenübernahmen besonders attraktiv wird. Ein Viertel der LPs geht davon aus, dass Übernahmen in der Region in den nächsten drei Jahren attraktiver werden.
Unter dem Strich beurteilen die Investoren die Aussichten für Übernahmen in der gesamten Region positiv, obwohl sich bei einigen nationalen Märkten Befürworter und Skeptiker die Waage halten, lautet ein weiteres Ergebnis des aktuellen Global Private Equity Barometer.
Demnach schauen die befragten Limited Partners mit besonderem Interesse auf Schwellenmärkte Indien, China und Südostasien. Demgegenüber werden die wirtschaftlich stärker entwickelten Märkte Südkoreas, Japans und Australasiens als weniger attraktiv eingeschätzt werden (siehe KÖPFE & POSITIONEN). (vwh/td)
Bildquelle: BirgitH / PIXELIO (www.pixelio.de)
Fusionen · Übernahmen · Coller Capital · Global Private Equity Barometer
Auch interessant
Zurück
15.05.2019VWheute
Allianz macht gute Geschäfte und plant keine Fusionen Die Allianz hat dank einer geringen Schadenbelastung durch Stürme und andere Naturkatastrophen …
Allianz macht gute Geschäfte und plant keine Fusionen
Die Allianz hat dank einer geringen Schadenbelastung durch Stürme und andere Naturkatastrophen einen guten Start ins Geschäftsjahr 2019 hingelegt. So verbuchte der Versicherungskonzern in den ersten drei Monaten ein Umsatzplus…
06.05.2019VWheute
Allianz inves­tiert in den tsche­chi­schen Gasnetz­be­treiber GasNet Die Allianz Capital Partners (ACP) übernehmen als Teil des von M…
Allianz inves­tiert in den tsche­chi­schen Gasnetz­be­treiber GasNet
Die Allianz Capital Partners (ACP) übernehmen als Teil des von Macquarie Infrastructure and Real Assets (MIRA) alle Anteile am tschechischen Gasnetzbetreiber GasNet.
15.04.2019VWheute
Allianz will massiv in Private Equity inves­tieren Die Allianz schöpft anscheinend weiter aus den Vollen. So will der Münchener Versicherer wieder …
Allianz will massiv in Private Equity inves­tieren
Die Allianz schöpft anscheinend weiter aus den Vollen. So will der Münchener Versicherer wieder viel Geld in Private-Equity-Geschäfte investieren. Allein in diesem Jahr will der Konzern rund drei Mrd. Euro investieren.
15.04.2019VWheute
"Wer nach­haltig handelt, agiert auto­ma­tisch wirt­schaft­lich" Niedrigzinsen und Regulatorik stellen Versicherer bei der Kapitalanlage vor …
"Wer nach­haltig handelt, agiert auto­ma­tisch wirt­schaft­lich"
Niedrigzinsen und Regulatorik stellen Versicherer bei der Kapitalanlage vor Herausforderungen. Bieten Investments in Erneuerbare Energien trotz der volatilen Strompreise einen Ausweg? Darüber hat VWheute mit Uwe …
Weiter