Unternehmen & Management

Die Blockchain schützt jetzt die Marine

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Dass viele in Blockchain das System der Zukunft sehen, ist bekannt. Jetzt wird sie in der Schifffahrtsbranche zum Einsatz kommen, mehrere Versicherer und ein Schiffsgigant nutzen die Technik jetzt und machen die Marine-Blockchain in einer eigenen Plattform zur Realität. Die Möglichkeiten sind gigantisch und auf andere Branchen übertragbar.
Die erste Blockchain Plattform für maritime Absicherung "Insurwave" wird jetzt offiziell von AP Moller – Maersk genutzt, einer dänischen Unternehmensgruppe, die unter anderem die wohl größte Reederei für Container auf der Welt stellt. Insurwave ist ein joint venture von EY und Guardtime für die maritime Industrie und nutzt Blockchain wie auch distributive ledger technolgies ("verteiltes Kontobuch) from Microsoft Azure sowie Acord data standards.
Ein Distributed Ledger ist im Grunde ein öffentliches, dezentral geführtes Kontobuch und die technologische Grundlage virtueller Währungen. Sie dient dazu, im digitalen Zahlungs- und Geschäftsverkehr Transaktionen von Nutzer zu Nutzer aufzuzeichnen, ohne dass es einer zentralen Stelle bedarf, die jede einzelne Transaktion legitimiert.
Die Versicherungsbranche ist am Start
Die Plattform Insurwave wird bereits für die operative Arbeit genutzt, neben AP Moller – Maersk von Willis Towers Watson, XL Catlin und MS Amlin. Die Aufgabe der Plattform ist es, im ersten Jahr mehr als 500.000 Distributed Ledger Transactions durchzuführen und beim Risikomanagement von mehr als tausend Schiffen zu helfen. Das sich die Reederei mit der Nutzung der Technik von weiteren Hackerattacken schützen will, ist nur eine Vermutung. Sicher ist, die Blockchain-Technik gilt als sehr sicher.
So sicher, dass der Versicherer XL Catlin von der neuen Möglichkeit begeistert ist. Martin Henley, Chief Information Officer erklärt: "Ultimately, through the use of IoT and smart contracts, policies will be updated automatically to reflect the risks covered; and this combination of technologies will help improve efficiency in claims assessment and payment. Those are tangible wins for our clients, no matter their industry. And with the platform going live, we are now ready to start working on opening it up to other insurance segments". (vwh/mv)
Bild: "Cap San Diego" in Hamburg (Quelle: Bernd Kaspar / PIXELIO / www.pixelio.de)
Schifffahrt · XL Catlin · Blockchain
Auch interessant
Zurück
04.06.2019VWheute
AGCS: Total­ver­luste in der Schiff­fahrt auf Rekord­tief "Touristenschiff sinkt in sieben Sekunden", "Kreuzfahrtschiff rammt Touristenboot", "500 …
AGCS: Total­ver­luste in der Schiff­fahrt auf Rekord­tief
"Touristenschiff sinkt in sieben Sekunden", "Kreuzfahrtschiff rammt Touristenboot", "500 Millionen Euro auf Grund - Kriegsschiff kollidiert mit Tanker". Das ist nur eine kleine Auswahl von Schlagzeilen aus der jüngeren …
19.03.2019VWheute
Aus 1 und 1 sollen 3 werden: Axa Art und Axa XL mit gemein­samem Markt­auf­tritt In Maastricht hat dieser Tage wieder die altehrwürdige Kunst- …
Aus 1 und 1 sollen 3 werden: Axa Art und Axa XL mit gemein­samem Markt­auf­tritt
In Maastricht hat dieser Tage wieder die altehrwürdige Kunst- und Antiquitätenmesse Tefaf ihre Pforten für das Preview- und Vernissagepublikum geöffnet. Wieder vertreten ist in diesem Jahr …
06.03.2019VWheute
Muh-Absi­che­rung schützt jetzt Ober­ös­ter­reich Schreckensszenario Kuh – erneut muss sich die Politik in Österreich mit den gefleckten …
Muh-Absi­che­rung schützt jetzt Ober­ös­ter­reich
Schreckensszenario Kuh – erneut muss sich die Politik in Österreich mit den gefleckten Milchlieferanten und der von ihr ausgehenden Gefahr beschäftigen. Der Hintergrund ist das Urteil gegen einen Landwirt, dessen Kuh eine Frau zu …
10.01.2019VWheute
Schiff­fahrt: Milli­ar­den­ver­lust durch verlo­rene Container Die Totalschäden in der weltweiten Schifffahrt sind in den letzten Jahren zwar …
Schiff­fahrt: Milli­ar­den­ver­lust durch verlo­rene Container
Die Totalschäden in der weltweiten Schifffahrt sind in den letzten Jahren zwar zurückgegangen. Allerdings beherrschen dieser Tage gleich mehrere Schiffsunglücke die Schlagzeilen. Dabei spielt menschliches Versagen als…
Weiter