Politik & Regulierung

Very british: Englische Mallorca-Touristen fackeln Füße an und Hotel ab

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Achtung, es folgt ein Musterbeispiel menschlicher Intelligenz: Bei einem Mallorca-Besuch wollten vier junge Briten einem weiteren Freund die Füße per Feuerzeug und Haarspray anzünden. Sie denken, dümmer wird es nicht? Weit gefehlt, denn die Ausführung ist tatsächlich noch blöder als die Idee an sich - absolut versprochen.
Die vier angehenden Nobelpreisträger zwischen 19 und 21 Jahren griffen von ihrer Idee beseelt zu Feuerzeug und Spray, um dem fünften Mann die Füße anzusengen. Dass sich der Geschädigte in einem Bett befand, ignorierten die wackeren Feuertüftler konsequent. Warum sich durch Nachdenken von einer Idee abbringen lassen.
Es kam, wie es kommen musste. Das Bettzeug und die Matratze fingen Feuer. Der Brand griff zunächst auf das Hotelzimmer über und von dort breitete es sich auf die nebenliegenden Zimmer aus. Das Feuer war so stark, dass die Flammen aus dem Balkonfenster schlugen und dicke Rauchschwaden das Hotel einhüllten.
Bei der folgenden Evakuierung des Hotels mussten hundert Menschen das Etablissement zeitweise verlassen, drei Polizisten erlitten Rauchvergiftungen. Der verursachte Schaden beträgt rund 140.000 Euro. Hoffen wir für die vier Geistesheroen, dass sie eine kulante Haftpflichtversicherung besitzen und einen nachsichtigen Richter erwischen, ansonsten wird es ein wirklich teurer Urlaub. (vwh/mv)
Bild: Sangria (Quelle: Rainer Sturm / www.pixelio.de /PIXELIO)
Schadenschätzung · Feuerteufel · Feuerversicherung
Auch interessant
Zurück
03.12.2018VWheute
Ergo: Die Zahlen werden besser, die Unruhe bleibt Die Ergebnisprognose wurde jedoch zuletzt leicht angehoben, die Produktpalette weitgehend …
Ergo: Die Zahlen werden besser, die Unruhe bleibt
Die Ergebnisprognose wurde jedoch zuletzt leicht angehoben, die Produktpalette weitgehend digitalisiert. Dennoch wird Ergo sein schlechtes Image nicht los und Markus Rieß kann fähige Manager nicht im Unternehmen halten. Und …
23.03.2018VWheute
Shisha-Bar-Spreng­meister müssen lange ins Gefängnis Im letzten Jahr brannte und explodierte in Gießen eine Shisha Bar. Ein Mensch wurde schwer, fünf …
Shisha-Bar-Spreng­meister müssen lange ins Gefängnis
Im letzten Jahr brannte und explodierte in Gießen eine Shisha Bar. Ein Mensch wurde schwer, fünf leicht verletzt, ein Schaden von hunderttausend Euro kam noch obendrauf. Der Polizei kam der Fall spanisch vor, sie ermittelte …
08.03.2018VWheute
iBrand: Apple-Phone soll Biobe­trieb abge­brannt haben Think different – vielleicht wäre brennt gut ein passenderer Slogan. Ein fehlerhaftes Apple …
iBrand: Apple-Phone soll Biobe­trieb abge­brannt haben
Think different – vielleicht wäre brennt gut ein passenderer Slogan. Ein fehlerhaftes Apple Produkt soll in British Columbia einen kompletten Biowirtschaftsbetrieb bis auf die Grundmauern abgebrannt haben. Der seit einem Jahr…
01.02.2018VWheute
"2023 wird Cyber so normal sein wie Feuer­ver­si­che­rung" Was man mittels Datenanalyse lernen kann. Das war die wichtigste Erkenntnis des …
"2023 wird Cyber so normal sein wie Feuer­ver­si­che­rung"
Was man mittels Datenanalyse lernen kann. Das war die wichtigste Erkenntnis des "Pressefrühstücks Versicherungsmathematik" der Aktuar-Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss in Berlin. Dass die Versicherer in …
Weiter