Köpfe & Positionen

Wer gewinnt Deutschlands härtesten Branchen-Award?

Von Alexander KasparTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Er gilt als einer der anspruchsvollsten Preise in der Versicherungswirtschaft: Wer beim Eisenhut-Award und den Awards für Gewerbeberatung und Altersvorsorge-Beratung eine der begehrten Trophäen gewinnen kann, der darf sich zu Recht ausgezeichnet fühlen. Zum 19. Mal wurden nun im historischen Rathaus zu Rothenburg mehr als zwei Dutzend Preise für herausragende Leistungen vergeben.
Daneben vergeben der Verein Konzeptentwicklung- und Beratungs-/ Innovationswerkstatt der Assekuranz und Finanzdienstleister KuBi e.V. im Verbund mit dem Bundesverband Deutscher Versicherungkaufleute e.V. (Bvk) Awards im Bereich Altersvorsorge- und Gewerbeberatung. Jetzt war es wieder soweit: In einem der härtesten Prüfungsverfahren der Versicherungswirtschaft wurden zahlreiche Kandidaten ausgezeichnet.
Zuvor mussten sich die Bewerber in einem mehrtägigen Verfahren auf Herz und Nieren prüfen lassen. Die Jury selbst versteht den Award jedoch nicht als reinen Bewertungs-Award sondern als Förder-Awards. Eingereichte Softwarelösungen wurden vorab von Experten getestet und Vermittler mussten sich in Testberatungsfällen und bei Fragenkatalogen mit hunderten Fachfragen bewähren. Den Ansatz der Jury und mit welcher Qualität die Bewerber 2018 auftraten erläuterte der Vorsitzende und ehemalige Versicherungsvorstand Wolfgang Drohls in seiner Eröffnungsrede.
In jeder Einzelprüfung kann, abhängig von der erbrachten Leistung, ein Award in Gold, Silber oder Bronze verliehen werden. Von den 30 zur Vorstellung ihres Konzeptes nach Rothenburg eingeladenen Bewerbern wurden heuer 80 Prozent der Finalisten ausgezeichnet. Wer dreimal hintereinander mit einem Gold-Award prämiert wurde, erhielt für diese mehrjährige Höchstleistung einen Award in Platin.
Diese begehrte Trophäe errangen 2018 in der Rubrik Altersvorsorgeberatung Markus Dornseifer, Christian Gerber, Michael Schröder und Marlis Stagat. Auszeichnungen für Beratungsawards können jedoch nicht nur einzelne Berater erringen, sondern auch Vertriebsgesellschaften. Nach dreimal Platin ist hier die Sparkasse Osnabrück in die "Hall of Fame" für Altersvorsorgeberatung aufgenommen worden. Im Interview mit VWheuteTV erklären die Kandidaten ihre Erfolgsrezepte.
Weitere Gewinner und ihre jeweiligen Konzepte für einen erfolgreich-nachhaltigen Vertrieb erscheinen in der morgigen Ausgabe von VWheute. (vwh/ak)
Bild: Die Preisträger der Eisenhut-Awards in verschiedenen Katagorien präsentieren stolz ihr Auszeichnungen. (Quelle: Alexander Kaspar)
Eisenhut Award
Auch interessant
Zurück
13.02.2019VWheute
Versi­cherer gehören zu den zehn best­be­zahlten Bran­chen in Deutsch­land Die Versicherer zählen derzeit den zehn bestbezahlten Berufsgruppen in …
Versi­cherer gehören zu den zehn best­be­zahlten Bran­chen in Deutsch­land
Die Versicherer zählen derzeit den zehn bestbezahlten Berufsgruppen in Deutschland. Laut aktuellem Gehaltsatlas 2019 des Online-Portals gehalt.de lag das Durchschnittsgehalt in der Versicherungsbranche im …
12.02.2019VWheute
Eisenhut Awards für 2019 ausge­schrieben Im Juni 2019 werden in Rothenburg ob der Tauber die diesjährigen Eisenhut-Awards verliehen. Bis April/Mai …
Eisenhut Awards für 2019 ausge­schrieben
Im Juni 2019 werden in Rothenburg ob der Tauber die diesjährigen Eisenhut-Awards verliehen. Bis April/Mai können sich alle Versicherungsvermittler für eine der Auszeichnungen in drei Kategorien bewerben. Der Eisenhut-Award gilt als …
20.12.2018VWheute
Image­druck: Versi­cherer dürfen nichts verspre­chen, was sie nicht halten können Image ist für alle wichtig. Zur Imagearbeit von heute braucht ein …
Image­druck: Versi­cherer dürfen nichts verspre­chen, was sie nicht halten können
Image ist für alle wichtig. Zur Imagearbeit von heute braucht ein Unternehmen vor allem seine Kunden. Die Visionen muss es aber selbst haben, sagt Alexander Wipf, Co-Founder & Managing Partner …
29.10.2018VWheute
Jung­makler über Provi­si­ons­de­ckel: „Vermittler sollten geför­dert und nicht bekämpft werden“ Zum Abschluss der DKM wurde wie jedes Jahr dem …
Jung­makler über Provi­si­ons­de­ckel: „Vermittler sollten geför­dert und nicht bekämpft werden“
Zum Abschluss der DKM wurde wie jedes Jahr dem Nachwuchs die Bühne überlassen. Jungmakler 2019 wurde Dirk Becht, Geschäftsführer der DIVM Deutsche Immobilien Versicherungsmakler GmbH…
Weiter