Unternehmen & Management

VIG startet mit Gewinnsprung ins Jahr 2018

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit einem deutlichen Gewinnplus ins Geschäftsjahr 2018 gestartet. Wie der österreichische Versicherungskonzerne mitteilt, stieg der Gewinn vor Steuern in den ersten drei Monaten des Jahres um 7,0 Prozent auf 117,3 Mio. Euro. Das Prämienvolumen stieg im gleichen Zeitraum um 3,9 Prozent auf 2,83 Mrd. Euro. Die Combined Ratio lag bei 96,2 Prozent.
"Besonders zu erwähnen ist, dass unsere großen CEE-Märkte Tschechien, Polen und Rumänien die treibenden Wachstumsmotoren sowohl für die Prämiensteigerung als auch die Verbesserung unseres Gewinns (vor Steuern) im ersten Quartal 2018 gewesen sind. Es sind auch jene Märkte, in denen wir im Rahmen unserer 'Agenda 2020' mit Pilotprojekten zur Optimierung unseres Geschäftsmodells gestartet sind und hier bereits erste positive Auswirkungen auf die Ertragskomponente und die Combined Ratio verzeichnen", kommentiert VIG-Generaldirektorin Elisabeth Stadler. Daneben verzeichneten auch Ungarn und Bulgarien deutliche Steigerungen im Ergebnis (vor Steuern).
Noch stärker fiel das Beitragsplus für die VIG Re (inklusive des verbundenen serbischen Rückversicherers Wiener Re) aus: Diese erzielte nach Unternehmensangaben im vergangenen Geschäftsjahr 2017 ein konsolidiertes Prämienvolumen von rund 460 Mio. Euro (plus 10,2 Prozent). Der Prämienanteil jener Rückversicherungsverträge, die nicht aus den VIG-Konzerngesellschaften resultieren (Drittkundengeschäft), stieg um 31,2 Prozent auf rund 125 Mio. Euro. Die Zahl der Drittkunden stieg im ersten Quartal 2018 von 304 auf 331.
"Nachhaltig können wir nur wachsen, wenn wir die Strukturen und operativen Vorgänge in unserem Konzern langfristig modernisieren. Dazu setzen wir im Rahmen des Managementprogramms ‚Agenda 2020‘ entsprechende Maßnahmen, die wir seit dem Vorjahr planmäßig realisieren", ergänzt Stadler. (vwh/td)
Bildquelle: VIG
Vienna Insurance Group
Auch interessant
Zurück
22.03.2019VWheute
VIG mach 2018 einen deut­li­chen Gewinn­sprung Die Vienna Insurance Group (VIG) kann wohl weitgehend zufrieden auf das Geschäftsjahr 2018 zurückblicke…
VIG mach 2018 einen deut­li­chen Gewinn­sprung
Die Vienna Insurance Group (VIG) kann wohl weitgehend zufrieden auf das Geschäftsjahr 2018 zurückblicken. Wie der österreichische Versicherer auf der Basis vorläufiger Geschäftszahlen mitteilte, stieg der Gewinn (vor Steuern) um…
08.02.2019VWheute
Zurich beglückt Aktio­näre nach Gewinn­sprung Die Naturkatastrophen des vergangenen Jahres haben bei der Zurich offensichtlich keine Spuren …
Zurich beglückt Aktio­näre nach Gewinn­sprung
Die Naturkatastrophen des vergangenen Jahres haben bei der Zurich offensichtlich keine Spuren hinterlassen. Wie der Schweizer Versicherungskonzern am Donnerstag mitteilte, stieg der Gewinn 2018 um satte 24 Prozent auf 4,6 Mrd. …
09.11.2018VWheute
Gewinn­sprung: Gene­rali schaltet Gang nach oben Die Generali-Gruppe scheint offensichtlich wieder auf dem richtigen Kurs: Dank niedriger Zinsen, …
Gewinn­sprung: Gene­rali schaltet Gang nach oben
Die Generali-Gruppe scheint offensichtlich wieder auf dem richtigen Kurs: Dank niedriger Zinsen, guter Geschäfte und dem Verkauf der Konzerntochter in Panama erwirtschaftete der italienische Versicherer mit Sitz in Triest in den …
02.03.2018VWheute
Vida­Caixa erzielt Gewinn­sprung Der Branchenprimus im spanischen Versicherungsmarkt, VidaCaixa, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Nettogewinn …
Vida­Caixa erzielt Gewinn­sprung
Der Branchenprimus im spanischen Versicherungsmarkt, VidaCaixa, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Nettogewinn von 634 Mio. Euro erzielt. Das entspricht einem Rekordplus gegenüber dem Vorjahr von 28,8 Prozent. Das Prämienvolumen …
Weiter