Unternehmen & Management

Provinzial Nordwest erweitert Geschäft um Kredit und Kaution

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Provinzial Nordwest wird ab 2019 ihren Firmenkunden die Kredit- sowie die Kautionsversicherung anbieten. "Innerhalb von vier bis fünf Jahren wollen wir hier ein Portfolio von 20 Mio. Euro aufbauen", sagte Vorstandschef Wolfgang Breuer in der Bilanzpressekonferenz. "Die Sparkassen sind ein besonders hochwertiger Vertriebspartner, weil sie die Bilanzen ihrer Kunden einschätzen können."
Für Auskünfte über die Bonität der Lieferanten der Versicherungsnehmer sollen aber auch externe Dienstleistungen eingekauft werden. Neu ist im Firmenkundengeschäft zudem die Kooperation mit der Hamburger Sparkasse, die bisher mit einer anderen Versicherungsgruppe zusammenarbeitetet. Im Privatkundengeschäft wird man zunächst mit einem Piloten starten. Eine weitere neue Aktivität will Breuer erst im Laufe des Dienstags bekanntgeben. Nach einem "schönen Start" erwartet Breuer für 2018 im Kompositgeschäft einen Zuwachs von rund drei Prozent.
Die Provinzial Nordwest Lebensversicherung soll 2018 um zehn Prozent sowohl im Neugeschäft wie auch im Bestand wachsen. "Wir sehen, dass es seit Ende Januar deutlich vorwärts geht und wir zunehmend Dynamik in den Vertrieb bekommen“, berichtete Leben- und Kapitalanlagenvorstand Frank Neuroth. Dazu wird unter anderem das Einmalbeitragsgeschäft wieder angekurbelt.
2017 war es um mehr als die Hälfte auf 0,470 (1,030) Mrd. Euro zurückgefahren worden. Damit sanken die Prämien im Lebensgeschäft auf 1,41 (1,97) Mrd. Euro. Wachstum soll zudem eine fondsgebundene Lösung für das Thema „Erben und Vererben“ bringen. Die hier vorhandene klassische Police für eine geordnete Vermögensübergabe habe man in den letzten zwei Jahren nicht mehr "signifikant" verkauft.
Weitere Impulse verspricht sich Neuroth zudem von der Riester-Rente und den neuen Förderungsmöglichkeiten des BRSG. Durch die Erhöhung der Fördergrenzen und die Förderung von Geringverdiener beschäftigt sich der Vertrieb wieder stärker mit der Altersvorsorge und das zieht dann weitere Geschäfte nach sich, sagte er.
Infolge des Rückgangs in der Lebensversicherung fielen die gebuchten Bruttobeiträge konzernweit 2017 um 13 Prozent auf 3,35 Mrd. Euro. Die Schaden- und Kostensituation hat mit einer Quote von 87,4 (88,6) Prozent nochmals verbessert. Dass der Konzernüberschuss auf 72,5 (200,6) Mio. Euro sank, beruht auf Sondereffekten, die das Vorjahresergebnis begünstigten. Im Vorjahr hatte die Neuausrichtung der Rückversicherungspolitik mit Beendigung spartenübergreifender Verträge einen einmaligen Ertrag von 125,4 Mio. Euro beschert.
Nichts Neues gab es zu den von den Eigentümern (Landschaftsverband sowie Sparkassenverbände) mit der Provinzial Rheinland wieder aufgenommen Gesprächen über eine mögliche Fusion. Die Eigentümer führten ernste, seriöse, aber ergebnisoffene Gespräche, so Breuer. (lie)
Bild: Vorstand der Provinzial Nordwest (Quelle: lie)
Provinzial Nordwest · Wolfgang Breuer
Auch interessant
Zurück
22.05.2019VWheute
FM Global erwei­tert sein Team um mehr als 60 Inge­nieure Der Industrieversicherer FM Global will in diesem Jahr mehr als 60 erfahrene Ingenieure …
FM Global erwei­tert sein Team um mehr als 60 Inge­nieure
Der Industrieversicherer FM Global will in diesem Jahr mehr als 60 erfahrene Ingenieure einstellen. Diese sollen sich voll und ganz darauf konzentrieren, Kunden bei der Vermeidung von Schäden im Zusammenhang mit Maschinen …
20.05.2019VWheute
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht. Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches …
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht.
Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück" - und das trotz Belastung durch Großschäden. Warum der Versicherer dennoch zufrieden ist und warum es für …
13.05.2019VWheute
Perseus erwei­tert Geschäfts­mo­dell und ist "auf dem Versi­che­rungs­markt ange­kommen" Der Sherwood Forest war – so sagt es zumindest die Legende – …
Perseus erwei­tert Geschäfts­mo­dell und ist "auf dem Versi­che­rungs­markt ange­kommen"
Der Sherwood Forest war – so sagt es zumindest die Legende – einst gefürchtet. Schließlich trieben Robin Hood und seine Getreuen im "Wald der Gesetzlosen" ihr Unwesen und erleichterten …
21.02.2019VWheute
Zurich-Senior-Under­writer Andres: "Das rich­tige Bauch­ge­fühl ist nach wie vor sehr wichtig" Welche Auswirkungen hat der technologische Fortschritt …
Zurich-Senior-Under­writer Andres: "Das rich­tige Bauch­ge­fühl ist nach wie vor sehr wichtig"
Welche Auswirkungen hat der technologische Fortschritt auf das Underwriting der Versicherer? Und welche Rolle werden die Insurtechs in diesem Segment in Zukunft einnehmen? VWheute hat …
Weiter