Unternehmen & Management

FM Global: BRIC-Staaten bleiben weiter interessant

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Wie ist es derzeit um die Widerstandsfähigkeit der Unternehmen rund um den Globus bestellt? Und wie widerstandsfähig sind die Unternehmen eines Landes gegen Gefahren von außen? Antworten darauf gibt der "FM Global Resilience Index 2018" des Industrieversicherers FM Global. Ein Ergebnis: Die BRIC-Staaten bleiben wegen ihrer Marktgröße und steigenden Kaufkraft auch weiterhin für deutsche Unternehmen interessant.
Doch neben den Chancen bieten die vier Länder gerade in Bezug auf Unternehmensresilienz auch Herausforderungen, heißt es in der aktuellen Analyse des Industrieversicherers weiter. So schneidet Russland im Gesamtranking unter den BRIC-Staaten mit Platz 54 in puncto Resilienz am besten ab, gefolgt von Indien (Platz 60), Brasilien (Platz 64) und China (Region III: Platz 65 / Region I: Platz 69 / Region II: Platz 71. Um der Größe des Landes und den spezifischen Risiken wie Naturkatastrophen gerecht zu werden, wurde China in drei Regionen aufgeteilt). Im Vergleich: Deutschland belegt im Gesamtranking 2018 den fünften Platz.
Dennoch konstatieren die Analysten des Industrieversicherers auch manch Verbesserungsbedarf. So belege Brasilien bei der Qualität der Infrastruktur nur einen der hinteren Plätze (Platz 107). Um die Situation jedoch zu verbessern, beteiligt die brasilianische Regierung private Investoren stärker am Ausbau der Infrastruktur, konstatiert der Industrieversicherer.
Bei den beiden bevölkerungsreichsten Staaten innerhalb der BRIC-Gruppe, Indien und China, sticht laut Index vor allem "Veränderungsrate der Urbanisierung" heraus. Hier erhält Indien Platz 106, China sogar nur Platz 118 von 130. Im Vergleich dazu schneiden beide Staaten bei der "Qualität des Risikomanagements bei Elementarrisiken" (Indien: Platz 91 / China Region I – III: Platz 67) und bei der "Qualität des Risikomanagements bei Feuerrisiken" (Indien: Platz 65 / China Region I-III: Platz 44) besser ab.
Der Resilience Index ist ein Online-Tool des Industriesachversicherers. Die Gesamtplatzierung der 130 untersuchten Staaten basiert dabei auf insgesamt zwölf Treibern, die sich auf die Widerstandsfähigkeit des Landes – die Resilienz – gegenüber betriebsunterbrechenden Vorfällen auswirken. Diese zwölf Treiber berücksichtigen Aspekte aus den Bereichen Wirtschaft, Naturkatastrophen und der Lieferkette wie beispielsweise Cyberrisiken, politische Risiken und die Gefährdung durch Umweltrisiken (vwh/td)
Bildquelle: Thorben Wengert / PIXELIO / www.pixelio.de
Industrieversicherer · FM Global Resilience Index
Auch interessant
Zurück
26.08.2019VWheute
Hilft die Index­ver­si­che­rung den Bauern gegen Dürre? Die Trockenheit auf den deutschen Feldern macht den Bauern weiterhin zu schaffen. Nach dem …
Hilft die Index­ver­si­che­rung den Bauern gegen Dürre?
Die Trockenheit auf den deutschen Feldern macht den Bauern weiterhin zu schaffen. Nach dem Dürresommer 2018 wird die Ernte wohl auch in diesem Jahr eher unterdurchschnittlich ausfallen. So beziffert der Deutsche …
06.06.2019VWheute
Willis Towers Watson Summit: Wach­sende Cyber-Gefahren für Staaten und Unter­nehmen Traditionelle Risiken für Unternehmen, etwa …
Willis Towers Watson Summit: Wach­sende Cyber-Gefahren für Staaten und Unter­nehmen
Traditionelle Risiken für Unternehmen, etwa Betriebsunterbrechungen durch Feuer, Naturkatastrophen oder Computerausfälle, stehen derzeit noch oben in der Prioritätenskala. Doch immer komplexere …
03.04.2019VWheute
Garan­tie­lose Betriebs­rente für Arbeit­nehmer nur bedingt inter­es­sant Die bAV ist eine komplizierte Angelegenheit. Garantien, Beitragsrückgewähr, …
Garan­tie­lose Betriebs­rente für Arbeit­nehmer nur bedingt inter­es­sant
Die bAV ist eine komplizierte Angelegenheit. Garantien, Beitragsrückgewähr, Zuschuss vom Arbeitgeber, kein Zuschuss, es gibt (fast) nichts, was es nicht gibt. Was die Arbeitnehmer wollen und was sie bei …
02.04.2019VWheute
"Die Politik hat unter­stri­chen, dass die bAV für viele Arbeit­nehmer unver­zichtbar für Alters­ver­sor­gung geworden ist" Wenn heute in Berlin …
"Die Politik hat unter­stri­chen, dass die bAV für viele Arbeit­nehmer unver­zichtbar für Alters­ver­sor­gung geworden ist"
Wenn heute in Berlin wieder führende Versicherungsköpfe und Politik zusammenkommen, um in den nächsten drei Tagen auf der 20. Handelsblatt Jahrestagung über…
Weiter