Unternehmen & Management

Anbang-Chef bekommt 18 Jahre wegen Betrug

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Es kommt nicht überraschend, aber das Urteil gegen Wu Xiaohui ist hart: Der Ex-Chef des chinesischen Versicherungsunternehmens Anbang ist wegen Betrugs zu 18 Jahren Haft verurteilt worden. Zugleich wurden ihm seine "politischen Rechte" für vier Jahre entzogen und sein Privatvermögen, gerüchteweise 1,3 Mrd. Euro, konfisziert.
Die Richter haben den Betrugsvorwurf gegen den ehemaligen Vorstand als bestätigt angesehen, das Unternehmen bleibt zudem weiter unter staatlicher Aufsicht. Verurteilt wurde Wu Xiaohui wegen Unterschlagung von Firmengeldern in Milliardenhöhe. Er soll die Anleger um mehr als 65 Mrd. Yuan geprellt habe, das entspricht über acht Mrd. Euro. Die Gelder habe er genutzt, um Schulden und persönliche Aufwendungen zu finanzieren, so der Vorwurf. Damit der Betrug nicht auffällt, sind von ihm Mitarbeiter angewiesen worden, die Bilanzen zu manipulieren und Einnahmen des Konzerns zu verschleiern.
Das von ihm getragen und geführte Unternehmen Anbang wurde erst im Jahr 2004 gegründet und wuchs sehr schnell. Genauso schnell wuchs auch die Kritik an der unübersichtlichen Firmen- und Finanzstruktur des Konzerns. Anfang April stützte die chinesische Regierung den Konzern mit 61 Mrd. Yuan. Da die Führung Chinas in letzter Zeit gegen Korruption und stark verschuldete Unternehmen vorgeht, ist es denkbar, dass die Verurteilung auch eine Warnung an andere CEO sein soll. (vwh/mv)
Bild: Gefängnis (Quelle: tokamuwi / www.pixelio.de / PIXELIO)
China · Betrug · Anbang · Wu Xiaohui
Auch interessant
Zurück
23.08.2019VWheute
JDC verbucht Umsatz­plus im ersten Halb­jahr von rund 18 Prozent Der Wiesbadener Finanzberater JDC Group hat im ersten Halbjahr 2019 ein deutliches …
JDC verbucht Umsatz­plus im ersten Halb­jahr von rund 18 Prozent
Der Wiesbadener Finanzberater JDC Group hat im ersten Halbjahr 2019 ein deutliches Umsatzplus von 18 Prozent auf 52,5 Mio. Euro erzielt. Dabei stieg der Umsatz des Geschäftsbereichs Advisortech stieg um rund 22 …
02.07.2019VWheute
AGCS bekommt eine neue Perso­nal­chefin Nach der Allianz SE bekommt nun auch der Industrieversicherer AGCS zum Jahreswechsel eine neue Personalchefin:…
AGCS bekommt eine neue Perso­nal­chefin
Nach der Allianz SE bekommt nun auch der Industrieversicherer AGCS zum Jahreswechsel eine neue Personalchefin: Melanie Gillig (40) zum neuen Global Head of Human Resources (HR) ernannt. Sie übernimmt die neue Position zum 1. Januar 2020 von…
27.06.2019VWheute
Treefin bekommt Bafin-Lizenz Es ist amtlich bestätigt: Seit Juni verfügt die Tochter der W&W Brandpool GmbH Treefin über die Lizenz der …
Treefin bekommt Bafin-Lizenz
Es ist amtlich bestätigt: Seit Juni verfügt die Tochter der W&W Brandpool GmbH Treefin über die Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Zahlungsauslöse- und Kontoinformationsdienste für ihre Kunden zu erbringen.
19.06.2019VWheute
Coface Finanz GmbH bekommt neues Manage­ment Die Coface Finanz GmbH bekommt eine neue Geschäftsführung. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bafin …
Coface Finanz GmbH bekommt neues Manage­ment
Die Coface Finanz GmbH bekommt eine neue Geschäftsführung. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bafin werden Christian Stoffel, Andreas Prescher und Ansgar Kugelstadt zum 1. Juli 2019 ihre Posten als Geschäftsführer der …
Weiter