Politik & Regulierung

Neues Datenschutzrecht bedroht Versicherungsmanager

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Versicherungsexperten rechnen mit einer Zunahme an Managerhaftpflichtfällen durch das neue Datenschutzrecht. Das sagt Howden, "der Marktführer für Managerversicherungen". Besonders für Führende und Vorstände wird die Luft bei Fehlern sehr dünn, warnt der Versicherungsmakler.
Am 25. Mai tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft, wer das ignoriert, riskiert viel. Unternehmen müssen künftig nachweisen können, dass sie für das Speichern und Weiterverarbeiten etwa von Namen, E-Mail-Adressen oder Geburtsdaten die ausdrückliche Erlaubnis der Betroffenen eingeholt haben. Beweisen müssen das die Unternehmen, verantwortlich sind die Manager.
"Dank der Beweislastumkehr, die der Gesetzgeber eingebaut hat, müssen erstmals nicht die Geschädigten beweisen, dass das Unternehmen Fehler gemacht hat, sondern umgekehrt: Das Unternehmen muss darlegen, dass alles korrekt vorbereitet war“, sagt Michael Hendricks, Rechtsanwalt von der Kanzlei Hendricks + Partner, der Unternehmen und Manager bei Haftungsfällen berät.
D&O-Experten rechnen mit steigender Zahl an Managerhaftpflichtfällen
Bei Verstößen drohen Unternehmen Geldbußen. Bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des weltweiten Konzernumsatzes können die Behörden verhängen. Das kann auf Geschäftsführer und Vorstände auch privat zurückfallen: "Noch unterschätzen Manager ihr persönliches Haftungsrisiko durch das verschärfte Datenschutzrecht“, sagt Beata Drenker, Legal Counsel bei dem D&O-Versicherungsmakler Howden in Düsseldorf. Das Kürzel D&O steht für Directors and Officers – also Manager in Spitzenpositionen. Drenker: "Wir rechnen fest mit einer steigenden Zahl an Managerhaftpflichtfällen."
Topmanager, auch in der Versicherungsbranche sind dafür verantwortlich, dass im Unternehmen technisch wie organisatorisch ein System entsteht, das fristgerecht den rechtskonformen Datenumgang sicherstellt. "Kommt es zu Vermögensschäden im Unternehmen – etwa, weil es nach einem Verstoß Bußgelder hagelt oder ein Imageverlust auf die Verkaufszahlen drückt, werden die Aufsichtsräte und Anteilseigner nicht lange zögern und versuchen, das Geld von den Verantwortlichen zurückzuholen", sagt Rechtsanwalt Michael Hendricks.
Die DSGVO biete viele Anlässe für Rechtsstreitigkeiten. D&O-Experte Hendricks: "Über die Frage, ob ein Manager genug für ein funktionierendes Compliance-System im Unternehmen getan hat, wird künftig in Datenschutzfragen genauso heftig gestritten wie beim Thema Korruption." (vwh/mv)
Bild: Manager (Quelle: Stephanie Hofschlaeger/ www.pixelio.de / PIXELIO)
Haftung · Manager · Vorstände · Howden
Auch interessant
Zurück
20.08.2019VWheute
Versi­cherer und Social Media: Das sind die größten Fehler der Branche US-Präsident Donald Trump macht es vor: Sein Gezwitscher in den sozialen Medien…
Versi­cherer und Social Media: Das sind die größten Fehler der Branche
US-Präsident Donald Trump macht es vor: Sein Gezwitscher in den sozialen Medien sorgt weltweit für Aufmerksamkeit. In den Chefetagen der Versicherer geht es indes deutlich ruhiger zu. Denn …
01.08.2019VWheute
"The Weather Company" bedroht das Geschäfts­mo­dell der Versi­cherer Machen die Wetterfrösche die Versicherungen bald überflüssig? In seiner aktuellen…
"The Weather Company" bedroht das Geschäfts­mo­dell der Versi­cherer
Machen die Wetterfrösche die Versicherungen bald überflüssig? In seiner aktuellen Ausgabe berichtet die britische Zeitung Economist über "The Weather Company" (TWC), welches Unternehmen mit …
11.06.2019VWheute
Aviva fühlt sich von der Allianz bedroht und streicht 1.800 Jobs Durch zwei Übernahmen ist die Allianz kürzlich zur Nummer zwei in Großbritannien …
Aviva fühlt sich von der Allianz bedroht und streicht 1.800 Jobs
Durch zwei Übernahmen ist die Allianz kürzlich zur Nummer zwei in Großbritannien aufgestiegen. Marktführer Aviva muss seine Marktführer-Position behaupten. Um Kosten zu sparen, will der britische Versicherer in den …
28.03.2019VWheute
Namens­än­de­rung: Hend­ricks statt Howden Die Howden Germany GmbH mag seinen Namen nicht mehr. Der nach eigenen Worten Marktführer für …
Namens­än­de­rung: Hend­ricks statt Howden
Die Howden Germany GmbH mag seinen Namen nicht mehr. Der nach eigenen Worten Marktführer für Managerversicherungen in Deutschland gab heute die Umfirmierung des Unternehmens in Hendricks GmbH bekannt.
Weiter