Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
08.05.2018

Schlaglicht

Märkte & Vertrieb

08.05.2018Berufsunfähigkeit ist Nervensache
Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist wichtig. Wer einen guten Schutz anbietet und wer nicht, weiß die Ratingagentur Morgen & Morgen. Ebenso kennt sie die Gefahr, die immer mehr Menschen zur Berufsaufgabe zwingt und die BU-Versicherer finanziell belastet. In einer zunehmend PC-gestützten Arbeitswelt ist es kein Gelenk, Band oder Knochen. Man braucht Nerven wie Drahtseile.
Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist wichtig. Wer einen guten Schutz anbietet und wer nicht, weiß…
08.05.2018Swiss Re: "Globale Deckungslücke fordert uns zum Handeln auf"
2017 war das Jahr mit den höchsten Schäden durch Naturkatastrophen mit einem versicherten Schaden von über 140 Mrd. US-Dollar. Diese Zahl verdeutliche die gesamtwirtschaftliche Rolle der Versicherer bei der Verarbeitung solcher Schadenereignisse. "Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass Erst- und Rückversicherer ein stark stabilisierendes Element der Wirtschaft darstellen", sagt Swiss-Re-Vorstand Jean-Jacques Henchoz.
2017 war das Jahr mit den höchsten Schäden durch Naturkatastrophen mit einem versicherten Schaden …
08.05.2018Roland: Frauen fahren besser Auto
Unfälle im Straßenverkehr sind bekanntlich an der Tagesordnung und landen nicht selten vor Gericht. So war in den letzten fünf Jahren fast jeder vierte Deutsche (23 Prozent) mindestens einmal in einen Verkehrsunfall verwickelt. Dabei werden Männer (27 Prozent) häufiger in einen Verkehrsunfall verwickelt als Frauen (20 Prozent). Zum diesem Ergebnis kommt eine Yougov-Umfrage im Auftrag der Roland Rechtsschutz unter rund 2.000 Befragten.
Unfälle im Straßenverkehr sind bekanntlich an der Tagesordnung und landen nicht selten vor Gericht…

Politik & Regulierung

08.05.2018Ist Martin Winterkorn finanziell am Ende?
Von Franz Held, Mitglied der Geschäftsleitung bei VOV. Der Dieselskandal kommt Ex-Vorstand Martin Winterkorn teuer zu stehen. Der VW-Konzern prüft offenbar, den ehemaligen Spitzenmanager für entstandene Schäden in Milliardenhöhe haftbar zu machen. Bedeutet das jetzt für einen der einst bestbezahlten deutschen Manager endgültig den persönlichen Ruin?
Von Franz Held, Mitglied der Geschäftsleitung bei VOV. Der Dieselskandal kommt Ex-Vorstand Martin …
08.05.2018Trotz Klage: Ärzte und Spahn wollen den E-Doktor
Auf dem heute beginnenden Ärztetag in Erfurt wird die Online-Behandlung das große Thema sein. Dabei zeigen sich die Mediziner zunehmend offen für die Videosprechstunde. Laut einer Umfrage beschäftigen sich nicht ganz 80 Prozent der Ärzte mit der neuen Möglichkeit, eine Steigerung von rund 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Doch es gibt mächtige Gegenstimmen.
Auf dem heute beginnenden Ärztetag in Erfurt wird die Online-Behandlung das große Thema sein. Dabei…
08.05.2018Weiler: "Trend­wende bei Ein­brü­chen ist eine Illu­sion"
Wenn Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) heute die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für 2017 vorlegt, kann er unter anderem auch von einem deutlichen Rückgang bei den Wohnungseinbrüchen berichten. Die Versicherer mahnen hingegen zur Vorsicht: "Die vermeintliche Trendwende beim Thema Einbruch ist aber eine Illusion", warnt GDV-Präsident Wolfgang Weiler.
Wenn Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) heute die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für …

Unternehmen & Management

08.05.2018Wefox macht 2017 "circa vier Millionen Euro" Umsatz
Wefox hat Zahlen vorgelegt – zumindest fast. Zum ersten Mal gibt der Digitalversicherer zumindest einen kleinen Einblick in sein Zahlenbuch. Doch sowohl für Wefox wie für alle anderen Insurtechs wird irgendwann die Stunde der Wahrheit schlagen, dann reicht es nicht mehr, lediglich Geld bei Investoren einzusammeln. Stille wird spätestens dann zum Problem.
Wefox hat Zahlen vorgelegt – zumindest fast. Zum ersten Mal gibt der Digitalversicherer zumindest …
08.05.2018Allianz stößt Anteile an Banco BPI ab
Bislang machte die Allianz in den vergangenen Monaten vor allem mit Übernahmen und Unternehmensbeteiligungen Schlagzeilen. Nun scheint der Münchener Versicherungskonzern zunächst eine andere Marschrichtung eingeschlagen zu haben: Demnach will die Allianz ihre Beteiligung an der portugiesischen Bank Banco BPI an die spanische CaixaBank verkaufen.
Bislang machte die Allianz in den vergangenen Monaten vor allem mit Übernahmen und …
08.05.2018Hannover Rück überrascht mit guten Zahlen
Die Hannover Rück hat einen überraschend guten Start in das Geschäftsjahr 2018 geschafft. So verbuchte der Rückversicherer in den ersten drei Monaten des Jahres dank hoher Kapitalerträge und einer geringen Schadenbelastung einen Nettogewinn von 273,4 Mio. Euro (2017: 264,8 Mio. Euro). Die gebuchten Bruttoprämien stiegen um 17,6 Prozent auf 5,3 Mrd. Euro (2016: 4,5 Mrd.).
Die Hannover Rück hat einen überraschend guten Start in das Geschäftsjahr 2018 geschafft. So …

Köpfe & Positionen

08.05.2018Assetmanagement: "Kompetenzen der Versicherer spielen eine wesentliche Rolle"
Alternative Anlagemöglichkeiten sind bei den Versicherern in Zeiten dauerhaft niedriger Zinsen begehrter denn je. Allerdings müssen "versicherungsnahe Assetmanager angesichts der anhaltenden Niedrigzinsphase nicht nur breit die Risiken diversifizieren, sondern  auch die Chancen aller relevanten Renditequellen an den Kapitalmärkten nutzen", betont Thomas Kabisch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Meag.
Alternative Anlagemöglichkeiten sind bei den Versicherern in Zeiten dauerhaft niedriger Zinsen …
08.05.2018Joachim ten Eicken verlässt HDI Global
HDI-Vorstand Joachim ten Eicken (54), bislang zuständig für die Ressorts Sach, Technische Versicherung und Transport, scheidet zum 31. Mai 2018 aus dem Konzern aus, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. Die Trennung erfolgt nach Unternehmensangaben in bestem gegenseitigen Einvernehmen. Der Diplom-Chemiker gehört dem HDI-Vorstand seit 2010 an.
HDI-Vorstand Joachim ten Eicken (54), bislang zuständig für die Ressorts Sach, Technische …
08.05.2018Thallinger: "Völlig neue Orientierung" bei den Klimazielen
Die Allianz will künftig grüner werden. Dafür steigt der Konzern bis 2040 komplett aus dem Kohlegeschäft aus - VWheute berichtete. Das Ziel: "Eine völlig neue Orientierung des Konzerns in Richtung des Zwei-Grad-Ziels des Pariser Klimaabkommens", begründet Allianz-Vorstand Günther Thallinger die Entscheidung. Dennoch reiche es "als Versicherer nicht, nur Kohle auszuschließen."
Die Allianz will künftig grüner werden. Dafür steigt der Konzern bis 2040 komplett aus dem …