Köpfe & Positionen

Buchholz wird neuer Chief Claims Officer der Gothaer

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Gothaer stellt ihren Unternehmensbereich Schaden neu auf. Wie der Kölner Versicherer mitteilt, sollen alle Schadenabteilungen- und funktionen des Versicherers bundesweit zum 1. August 2018 gebündelt werden. Die Gesamtleitung der Gothaer Schadenorganisation wird dabei Frank Buchholz in der Funktion eines Chief Claims Officer übernehmen. Der 51-Jährige leitet bereits seit 2004 die Gothaer Schaden Service-GmbH in Berlin.
Buchholz blickt mittlerweile auf über 30 Jahre Erfahrung im Finanzdienstleistungsbereich zurück. Sein Karriere begann der Betriebswirt 1986 im Bankwesen. Bei der Berliner Sparkasse baute er unter anderem den Vertriebsweg Telefon auf und leitete die Abteilung Direkt Banking. 1999 übernahm er die Leitung des Konzern Call Center der Bankgesellschaft Berlin und führte die einzelnen Serviceeinheiten im Call- und Kreditkartengeschäft mit 240 Mitarbeitern zusammen. 2004 wechselte er als Geschäftsführer des Schaden Service-Center GmbH zur Gothaer.
"Mit dieser neuen Struktur können wir noch schneller und zielgerichteter auf die Herausforderungen des Marktes reagieren und schaffen im Bereich Schaden und in der Aus- und Weiterbildung die Grundlage für ein auf die digitale Zukunft ausgerichtetes Unternehmen", betont Christopher Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine AG.
"Unser Ziel ist es, Prozesse konsequent aus der Kundenperspektive zu denken und neu zu entwickeln. Beim Schadenmanagement der Zukunft beschränken wir uns künftig nicht mehr allein auf finanzielle Leistungen, sondern werden unsere Kunden bei der Prävention und im Schadenfall umfassend begleiten und dafür ein Ökosystem aufbauen. Frank Buchholz bringt neben Schadenerfahrung viel Expertise im Bereich Zusammenführung unterschiedlicher Kulturen, Customer-Journey und digitale Transformation mit, um diesen Prozess voranzutreiben", ergänzt Lohmann.
Darüber hinaus will der Versicherungskonzern die Gothaer Allgemeine Akademie (GAA) ins Leben rufen, die noch unter dem Vorbehalt der Gremienbeteiligung steht. Die Leitung soll zum 1. August 2018 Harald Neugebauer (57), bislang Leiter des Kompetenzcenters Schaden in Köln, übernehmen. Der gelernte Versicherungskaufmann leitete das Kompetenzcenter Schaden seit 2008 und war damit für das Schadenergebnis der Gothaer verantwortlich. Nach Ausbildung sowie Studium und der Promotion kam er über verschiedene leitenden Funktionen bei anderen Versicherern 2008 zur Gothaer. Nebenher engagiert sich Neugebauer in der Gremienarbeit und in der Versicherungsausbildung der DVA.
"Mit dem Aufbau der Akademie wollen wir die im Markt hoch anerkannte fachliche Expertise der Gothaer sichern und ausbauen und damit nachhaltige Impulse für die versicherungstechnische Exzellenz unserer Mitarbeiter setzen. Dies wird im Kampf um Talente ein wesentlicher Erfolgsfaktor sein", erläutert Lohmann. (vwh/td)
Bildquelle: Gothaer
Gothaer · Frank Buchholz · Harald Neugebauer
Auch interessant
Zurück
19.03.2019VWheute
Thomas Sepp wird Chief Under­wri­ting Officer Corpo­rate bei AGCS Die Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) nimmt einige personelle …
Thomas Sepp wird Chief Under­wri­ting Officer Corpo­rate bei AGCS
Die Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) nimmt einige personelle Veränderungen auf Vorstandsebene vor. Wie der Industrieversicherer mitteilt, wird Hartmut Mai, derzeit AGCS Chief U…
13.03.2019VWheute
Argo Global ernennt Chief Under­wri­ting Officer Der neue Mann für das Underwriting ist Alfredo Alonso. Er wird bei Argo Global, den Lloyd’s …
Argo Global ernennt Chief Under­wri­ting Officer
Der neue Mann für das Underwriting ist Alfredo Alonso. Er wird bei Argo Global, den Lloyd’s Versicherer und Bestandteil der Argo Group, die Position als Chief Underwriting Officer for Europe, Middle East und Asiia einnehmen.
12.02.2019VWheute
Rosen­berger: "Vertrieb braucht digi­tale Unter­stüt­zung" Persönlicher Kontakt im Vertrieb wird auch weiterhin eine relevante Rolle spielen: In …
Rosen­berger: "Vertrieb braucht digi­tale Unter­stüt­zung"
Persönlicher Kontakt im Vertrieb wird auch weiterhin eine relevante Rolle spielen: In diesem Punkt scheint sich die Branche zumindest nach außen hin unisono einig zu sein. Aber: Dennoch wird der Vertrieb auch die …
09.01.2019VWheute
Dan Wucher­pfennig wird Chief Growth Officer bei Omnius Der KI-Anbieter Omnius hat Dan Wucherpfennig für die neu geschaffene Position des Chief Growth…
Dan Wucher­pfennig wird Chief Growth Officer bei Omnius
Der KI-Anbieter Omnius hat Dan Wucherpfennig für die neu geschaffene Position des Chief Growth Officers gewonnen. Wucherpfennig verantwortet ab sofort die externen Prozesse rund um den Customer Life Cycle.
Weiter