Köpfe & Positionen

Joachim Zech verstärkt die Bayerische

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Zum 1. Oktober 2018 hat die Versicherung Bayerische einen neuen Marketingleiter. Joachim Zech wird neben den klassischen Marketingfunktionen insbesondere die Onlineaktivitäten der Gruppe steuern. Er wird Hauptgeschäftsführer der darauf ausgerichteten Tochter Bayerische Online-Versicherungsagentur und -Marketing GmbH.
Vorgänger Ingolf Putzbach wechselt in die Geschäftsführung der Tochtergesellschaft sum.cumo GmbH in Hamburg, einem "Spezialisten für ganzheitliche Unternehmensdigitalisierung". Zech wechselt von der Deutsche Makler Akademie (DMA) zur Bayerischen, wo er seit 2016 als Geschäftsführer tätig ist. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche. Seine beruflichen Schwerpunkte sind nach Unternehmensangaben insbesondere die Entwicklung von Marketing-, Vertriebs- und Zielgruppenstrategien sowie deren Umsetzung und die Begleitung der digitalen Transformation in Versicherungsunternehmen. Er berichtet direkt an Vorstand Martin Gräfer.
Das sagt der neue Mann zu seiner Aufgabe: "Ich freue mich sehr darauf, die schon heute sehr erfolgreiche Positionierung und Vermarktung der Bayerischen über alle Vertriebswege hinweg aktiv mit zu gestalten."
"Wir sind froh, dass wir mit Joachim Zech einen erfahrenen Marketingexperten und ausgewiesenen Kenner des Vermittlermarktes gewonnen haben, der auch umfassendes Know-how in der Digitalisierung hat“, ergänzt Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen.
Zuletzt hatte die Bayerische auf sich aufmerksam gemacht, als sich zwei Vorstände gegen den Provisionsdeckel ausgesprochen haben(vwh/mv)
Bild: Joachim Zech (Quelle: die Bayerische)
Marketing · die Bayerische · Zech Joachim