Unternehmen & Management

Talanx nutzt für Cheffindung Software

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Tagelange Assessment-Center, bohrende Fragen und eine gute Menschenkenntnis sind bei der Bewerberwahl von gestern. Die Talanx setzt auf Sprachuntersuchungen per Software, die mittels Minuten eine Persönlichkeitsanalyse des Bewerbers vornimmt. Kann die Maschine das menschliche Gefühl ersetzen? Ja – sagt der Versicherer und nutzt sie bei der Wahl von Führungskräften.
Die Ergebnisse der Analyse per Sprachsoftware stimmen zu über 90 Prozent mit dem überein, was Psychologen in tagelangen Tests herausfinden. Das ist bemerkenswert. Die Talanx setzt das Programm laut dpa bei der Suche nach Führungskräften bei Fraport oder der Zeitarbeitsagentur Ranstadt ein. Ob sie auch in der Versicherungswelt zum Einsatz kommt, ist bisher unklar, aber wahrscheinlich.
Das zugrunde liegende "Precire"-Programm stammt von einem Start-Up aus Aachen mit demselben Namen. Die Software kann aber nicht nur Führungskräfte erkennen, sondern auch bei psychischen Problemen helfen. Das Unternehmen will die Zauber-Software künftig bei der Früherkennung von Depressionen einsetzen. "Precire ist in der Lage, erste Anzeichen schon in einer sehr frühen Phase offenzulegen", sagt Unternehmens-Mitgründer Dirk Gratzel. Wer das für unmöglich hält, hat in letzter Zeit nicht aufmerksam VWheute gelesen, denn IT-Dienstleister Adesso hat bereits eine technikbasierte Depressionshilfe entwickelt.
Die Technologie von Precire ist ebenso faszinierend wie beängstigend und wirft eine Menge an sozialen und ethischen Fragen auf. Wenn die Software wirklich so gut ist, wie der Hersteller behauptet, wird sie sich schnell durchsetzen. Vielleicht werden bald keine Bewerbungen mehr geschrieben, sondern Sprachmitteilungen verschickt, die dann per Software ausgewertet werden. Willkommen in der Arbeitswelt von – heute. (vwh/mv)
Bild: Bewerbung (Quelle: Anton Porsche (superanton.de) / www.pixelio.de / PIXELIO)
Talanx · Software · Spracherkennung · Bewerbung
Auch interessant
Zurück
10.12.2018VWheute
Klütt­gens: "Wir werden im kommenden Jahr mehr Über­nahmen erleben als 2018" Firmenübernahmen erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit. Vor …
Klütt­gens: "Wir werden im kommenden Jahr mehr Über­nahmen erleben als 2018"
Firmenübernahmen erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit. Vor allem die großen Versicherungskonzerne sind dabei national wie international besonders aktiv. Michael Klüttgens, …
04.12.2018VWheute
Otto­nova nutzt Anpas­sung der Bemes­sungs­grenze für Werbe­of­fen­sive "Kommt in die private Krankenversicherung, wir haben bessere Leistung und …
Otto­nova nutzt Anpas­sung der Bemes­sungs­grenze für Werbe­of­fen­sive
"Kommt in die private Krankenversicherung, wir haben bessere Leistung und niedrige Beiträge" – so lässt sich eine aktuelle Pressemitteilung von Ottonova zusammenfassen. Das Unternehmen buhlt um Kunden, die …
14.11.2018VWheute
Adam Riese nutzt Platt­form von Smart Insur­Tech Adam Riese, die Digitaltocher der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe, ist nun mit der …
Adam Riese nutzt Platt­form von Smart Insur­Tech
Adam Riese, die Digitaltocher der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe, ist nun mit der Digitalplattform Smart Insur der Smart Insurtech AG, in den Sparten Haftpflicht und Rechtsschutz verknüpft. Durch eine neu …
12.11.2018VWheute
Kauf einer Police über Amazon wird leicht, aber die Scha­den­ab­wick­lung sehr schwer Amazon plant in Großbritannien als erstem Land Europas ein …
Kauf einer Police über Amazon wird leicht, aber die Scha­den­ab­wick­lung sehr schwer
Amazon plant in Großbritannien als erstem Land Europas ein Vergleichsportal für Versicherungen. Guidewire Software kommentiert die Europa-Pläne des Konzerns für VWheute in einem Gastbeitrag.
Weiter