Märkte & Vertrieb

Österreichs Makler blicken in goldene Zukunft

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Digitalisierung, Provisionsverbot, steigende Regulierung, Makler haben schlechte Aussichten. Stimmt nicht, wenn man den Österreichischen Versicherungsmaklerring (ÖVM) fragt. Die Zukunft schimmert golden, weil fast die Hälfte der Vermittler bis 2035 aufgebeben wird.
Die Österreicher glauben, dass für Versicherungsmakler und Vermittler in den nächsten Jahren kein Stein auf dem anderen bleiben wird. Die erfolgsverwöhnte Branche wird auf den Prüfstand gestellt werden und die Berater müssen digital aufrüsten und verstärkt in Online-Tools investieren, erklärt der ÖVM. Dennoch wird es auf dem Markt zu einem Kahlschlag kommen. Fast die Hälfte der Versicherungsvermittler werden "voraussichtlich bis 2035 aus dem Markt ausscheiden".
Die Gründe sind verändertes Kundenverhalten, Online-Vertrieb und verschärfte regulatorische Vorgaben zur Vertriebsvergütung sowie sinkende Provisionen. Zudem fehle es an Nachwuchs. Im Umkehrschluss bedeutet das für die verbleibenden Makler, dass ihr Anteil deutlich wächst.
Gerne hätte VWheute die Meinung der hiesigen Makler eingeholt, eine entsprechende Anfrage beim VDVM blieb bis Redaktionsschluss allerdings unbeantwortet und wird bei Erhalt nachgereicht.
Bild: Gold (Quelle: Rike / www.pixelio.de / PIXELIO)
Zukunft · Makler · Österreichischen Versicherungsmaklerring (ÖVM)
Auch interessant
Zurück
04.07.2019VWheute
"Solvency II ist kein stati­sches Regel­werk, sondern letzt­lich ein Prozess der Verbes­se­rung" Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa …
"Solvency II ist kein stati­sches Regel­werk, sondern letzt­lich ein Prozess der Verbes­se­rung"
Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa unterzieht das Regelwerk Solvency II derzeit einem ausführlichen Review. Doch wie bewerten Experten die Bilanz des Mammutwerkes? VWheute …
04.03.2019VWheute
Öster­reichs Versi­cherer schließen 2018 mit leichtem Prämi­en­plus ab Österreichs Versicherer blicken insgesamt zufrieden auf das abgelaufene Jahr …
Öster­reichs Versi­cherer schließen 2018 mit leichtem Prämi­en­plus ab
Österreichs Versicherer blicken insgesamt zufrieden auf das abgelaufene Jahr zurück. So stiegen die Beitragseinnahmen im vergangenen Jahr um 1,2 Prozent auf insgesamt 17,3 Mrd. Euro. Während die Komposit- und …
18.01.2019VWheute
Schnee­fälle kosten Öster­reichs Versi­cherer rund 250 Mio. Euro Die massiven Schneefälle in Österreich dürften deutliche Spuren in den …
Schnee­fälle kosten Öster­reichs Versi­cherer rund 250 Mio. Euro
Die massiven Schneefälle in Österreich dürften deutliche Spuren in den Schadenbilanzen der lokalen Versicherer hinterlassen. So rechnet Kurt Svoboda, Vorstandschef der Uniqa Österreich und Präsident des …
19.12.2018VWheute
Swiss Compare: "Ich glaube nicht, dass wir uns derzeit Recruiting-Sorgen machen müssen" "Makler kämpfen gegen ihr Aussterben", lautete im Oktober die …
Swiss Compare: "Ich glaube nicht, dass wir uns derzeit Recruiting-Sorgen machen müssen"
"Makler kämpfen gegen ihr Aussterben", lautete im Oktober die Schlagzeile von VWheute anlässlich der DKM in Dortmund. Die Sorgen in der Vermittlerschaft sind zumindest vielfältig: …
Weiter