Unternehmen & Management

W&W-Konzern verkauft Pfandbriefbank

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) wird ihre Tochtergesellschaft Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank verkaufen. Der Abnehmer ist die Bremer Kreditbank. Der Kaufpreis wurde nicht bekanntgegeben. Zu der Akquisition wurde eine umfassende Vertriebskooperation vereinbart, wodurch wechselseitig Finanzprodukte zugeliefert werden können und die "Vertriebskraft weiter gesteigert" werden soll.
Die W&W AG hielt bislang 100 Prozent der Anteile an der Wüstenrot Bank und hatte im Laufe des Jahres 2017 Zukunftsoptionen für das Institut ergebnisoffen geprüft – VWheute berichtete. Der Verkauf steht laut Unternehmen mit der 2017 vorgenommenen Verlagerung des Baufinanzierungsgeschäfts auf die Wüstenrot Bausparkasse AG in Verbindung, die jetzt auch Pfandbriefe begibt.
Die verkaufte Wüstenrot Bank kann eine Bilanzsumme von derzeit rund 1,5 Mrd. Euro nach HGB vorweisen. Die Bank soll am Standort Ludwigsburg präsent bleiben. Die Eignerstruktur der Wüstenrot Bausparkasse als Schwestergesellschaft der Wüstenrot Bank bleibt von der Transaktion unberührt.
Heute wird der Konzern seine Zahlen des Vorjahres präsentieren. Es wird von einem guten Ergebnis ausgegangen – VWheute wird vor Ort sein und berichten. Die Württembergische hatte in den ersten neun Monaten des Vorjahres dank der Schaden- und Unfallsparte einen Gewinnsprung hingelegt. (vwh/mv)
Bild: W&W-Gebäude in Karlsruhe (Quelle: W&W)
Wüstenrot & Württembergische AG · mergers and acquisitions · Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank
Auch interessant
Zurück
04.12.2018VWheute
Milli­ar­den­deal: Axa und Allianz kaufen Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­nehmen Es ist selbst für die Versicherungsriesen ein großes Investment: &nbs…
Milli­ar­den­deal: Axa und Allianz kaufen Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­nehmen
Es ist selbst für die Versicherungsriesen ein großes Investment:  Der Telekommunikations- und Kabelkonzern Altice Europe verkauft einen Teil seines mit 3,6 Mrd. Euro Eigenkapital bewerteten …
24.10.2018VWheute
Gene­rali kauft in Polen groß zu Das Kaufobjekt der Italiener ist ein polnischer Asset-Manager. Der Versicherer Generali hat eine Vereinbarung mit der…
Gene­rali kauft in Polen groß zu
Das Kaufobjekt der Italiener ist ein polnischer Asset-Manager. Der Versicherer Generali hat eine Vereinbarung mit der deutschen Union Asset Management Holding für die Übernahme des 100-prozentigen Anteils an der polnischen Asset …
04.10.2018VWheute
Ecclesia Gruppe kauft Makler für See- und Trans­port­ver­si­che­rungen Die Ecclesia Gruppe stärkt ihre Position auf dem niederländischen Markt. Die …
Ecclesia Gruppe kauft Makler für See- und Trans­port­ver­si­che­rungen
Die Ecclesia Gruppe stärkt ihre Position auf dem niederländischen Markt. Die Gruppe hat den Rotterdamer Transportversicherungsmakler Gebr. Sluyter B.V.  zum 1. Oktober 2018 übernommen.
05.09.2018VWheute
Millio­nen­deal: Getsafe verkauft App und Makler­ge­schäft an Verivox Unverhofft kommt oft: Verivox kauft das komplettes Maklergeschäft inklusive …
Millio­nen­deal: Getsafe verkauft App und Makler­ge­schäft an Verivox
Unverhofft kommt oft: Verivox kauft das komplettes Maklergeschäft inklusive Versicherungsmanager-App von Getsafe. Der Verkäufer will sich künftig auf das internationale Wachstum seiner Plattform konzentrieren, …
Weiter