Unternehmen & Management

Baloise beglückt Aktionäre mit höherer Dividende

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Aktionäre des Schweizer Versicherers Baloise können sich in diesem Jahr wohl über einen neuen Geldsegen freuen. So will der Verwaltungsrat auf der Generalversammlung am 27. April eine Erhöhung der Dividende um acht Prozent auf 5,60 Franken vorschlagen. Anlass in Gewinnplus auf 684,1 Mio. Franken (683,6 Mio.) vor Finanzierungskosten.
Gleichzeitig steigt der Gewinn, welcher der Schweizer Versicherer den Aktionären zuteilen will, um 2,5 Prozent auf 548,0 Mio. Franken. Allerdings können sich auch die weiteren Bilanzzahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres durchaus sehen lassen. Demnach stieg der Umsatz um 3,9 Prozent auf 9.260,8 Mio. Franken. Die Schaden-Kostenquote lag im Jahr 2017 bei 92,3 Prozent.
Dazu beigetragen haben nach Unternehmensangaben vor allem die Prämien mit Anlagecharakter mit einem Plus von 14,6 Prozent auf 2,51 Mrd. Franken. So erzielte die Baloise in der Sparte "Nichtleben" ein Beitragsplus von 2,8 Prozent auf 3.229,3 Mio. Franken. Demgegenüber ging das Prämienvolumen in der Lebensparte um 1,6 Prozent auf 3,51 Mrd. Franken zurück.
"Der Aktionärsgewinn für das vergangene Geschäftsjahr ist der zweithöchste der letzten zehn Jahre und spiegelt die außerordentlich gute Leistung aller Mitarbeitenden wider. Finanziell gesehen ist dies vor allem das Cash-Remittance-Ziel von zwei Mrd. Franken bis 2021, zu dem das Geschäftsjahr 2017 aus der operativen Tätigkeit bereits 415 Mio. Franken beitrug. Unsere Aktionäre können neu dieses Ziel ganz einfach nachverfolgen: Mit dem Cash-Radar haben wir ein Werkzeug geschaffen, das die Barmittelflüsse und die Wertgenerierung darstellt. Unkompliziert und nachvollziehbar, ganz im Sinne von "Simply Safe'", kommentiert Finanzvorstand Carsten Stolz die Geschäftsbilanz 2017. (vwh/td)
Bild: Hauptsitz der Baloise (Quelle: Baloise)
Schweiz · Baloise · Gert De Winter
Auch interessant
Zurück
03.04.2019VWheute
"Seit dem Antritt von Herrn Rieß geht es hier zu wie bei einer Drehtür" Seit drei Jahren setzt Ergo-Konzernchef Markus Rieß auf ein konsequentes …
"Seit dem Antritt von Herrn Rieß geht es hier zu wie bei einer Drehtür"
Seit drei Jahren setzt Ergo-Konzernchef Markus Rieß auf ein konsequentes Sanierungsprogramm. Dabei sieht sich der Düsseldorfer Versicherungskonzern nach außen hin zwar klar auf Kurs. Doch wie sieht es hinter …
13.03.2019VWheute
Ritt­weger: "Bis Ende 2019 könnte es Koope­ra­tionen mit Vergleich­spor­talen geben" Seit rund anderthalb Jahren buhlt Ottonova als "erster digitaler …
Ritt­weger: "Bis Ende 2019 könnte es Koope­ra­tionen mit Vergleich­spor­talen geben"
Seit rund anderthalb Jahren buhlt Ottonova als "erster digitaler Krankenversicherer" um die Gunst der Kunden. Dabei erntete das Insurtech auch deutliche Kritik. Mal wurde dem Unternehmen …
08.03.2019VWheute
Zum Abschied von Wallin: Ein Bonbon für die Aktio­näre Mit der Vorlage seiner 10. Bilanz verabschiedet sich der Vorstandschef der Hannover …
Zum Abschied von Wallin: Ein Bonbon für die Aktio­näre
Mit der Vorlage seiner 10. Bilanz verabschiedet sich der Vorstandschef der Hannover Rückversicherung SE, Ulrich Wallin, der mit Ablauf der Hauptversammlung am 8. Mai aus diesem Amt ausscheidet. Er gab ihr die Note gut, aber …
05.03.2019VWheute
Baloise-Chef De Winter ist weiter Deutsch­land-Fan Der Chef der Schweizer Finanzgruppe Baloise ist vom Standort Deutschland weiterhin überzeugt. "Wir …
Baloise-Chef De Winter ist weiter Deutsch­land-Fan
Der Chef der Schweizer Finanzgruppe Baloise ist vom Standort Deutschland weiterhin überzeugt. "Wir glauben unverändert an den Erfolg unserer Deutschen Geschäftseinheit", sagt der CEO des Finanzkonzerns, doch auch zu Cyber und der…
Weiter