Unternehmen & Management

Generali sagt Allianz den Kampf an

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Generali Deutschland spricht von einem Rekordjahr. Und tatsächlich gibt es viel Gutes zu berichten, beispielsweise konnten die Kosten gesenkt werden und in der Schaden- und Unfallversicherung ein Prämienplus erwirtschaftet werden. Es gibt aber auch Rückgänge, beispielsweise in der Lebensversicherung. Dabei formuliert Deutschland-Chef Giovanni Liverani ehrgeizige Ziele.
Besonders zufrieden ist die Generali nach eigener Aussage mit der strategischen Neuausrichtung, "die Wachstum schafft, die Effizienz steigert und die Marktposition verbessert". Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland: "Wir kommen mit unserer strategischen Neuausrichtung mit großen Schritten voran und haben unsere Marktpositionierung in Deutschland deutlich gestärkt. Im vergangenen Jahr haben wir unsere Transformation noch einmal beschleunigt und die Weichen für mehr Wachstum sowohl in der Lebens- als auch Kompositversicherung gestellt, um die Generali in Deutschland zum führenden Privatkundenversicherer zu machen. Deutschland ist der zweitgrößte Markt der Generali und wir tragen maßgeblich zum Erfolg der internationalen Gruppe bei."
Das Operating Result von 827 Mio. Euro, entspricht einem Plus von zehn Prozent in drei Jahren, gegenüber dem Vorjahr fiel es um 2,4 Prozent. Die Gesamtkosten, ohne Provisionen, konnten seit 2015 um rund 200 Mio. Euro auf 1.220 Mio. Euro gesenkt werden, also um rund 14 Prozent. Trotz gestiegener Aufwendungen im Großschadenbereich und zunehmender Elementarschäden beträgt die Combined Ratio 92,6 Prozent, eine Zunahme von 2,6 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr.
Plus in KV, Minus in der LV
In der Krankenversicherung hat die Generali Deutschland ihre Prämieneinnahmen auf 2,1 Mrd. Euro gesteigert, ein Plus von 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Prämieneinnahmen in der Lebensversicherung "sind planmäßig" auf rund zehn Mrd. Euro zurückgegangen, ein Minus von 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ursächlich sind laut Generali Veränderung im Business-Mix sowie die angekündigte Einstellung des Neugeschäfts bei der Generali Lebensversicherung.
In der Schaden- und Unfallversicherung konnte die Generali in Deutschland die Prämieneinnahmen um 1,6 Prozent auf 3,7 Mrd. Euro steigern sowie ein "hervorragendes Profitabilitätsniveau erzielen". Erneut wurde das Wachstum vor allem von der Prämienentwicklung in der Kfz-Versicherung getrieben, plus 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. (vwh/mv)
Bild: Giovanni Liverani (Quelle: Generali)
Generali · Generali Deutschland · Jahresergebnis · 2017
Auch interessant
Zurück
12.04.2018VWheute
Huk-Coburg stellt sich auf Preis­kampf mit Allianz ein Nach vier Jahren mit teils nur sehr kleinen Gewinnen droht in der Kraftfahrtversicherung wieder…
Huk-Coburg stellt sich auf Preis­kampf mit Allianz ein
Nach vier Jahren mit teils nur sehr kleinen Gewinnen droht in der Kraftfahrtversicherung wieder ein Preiskampf. "Wir sehen eine deutliche Intensivierung des Wettbewerbs", sagte Klaus-Jürgen Heitmann, Vorstandssprecher der …
21.06.2017VWheute
Ostangler verzeichnet sattes Plus bei Kunden­ver­trägen Das Geschäftsjahr 2016 der Ostangler Versicherungen Brandgilde VVaG (OAB) war geprägt durch …
Ostangler verzeichnet sattes Plus bei Kunden­ver­trägen
Das Geschäftsjahr 2016 der Ostangler Versicherungen Brandgilde VVaG (OAB) war geprägt durch ein deutliches Wachstum über Marktniveau mit dem zweitbesten Ergebnis in der 230-jährigen Unternehmensgeschichte. Der …
10.03.2017VWheute
Uniqa spricht trotz Gewinn­ein­bruch von "gutem Jahr" Das Ergebnis vor Steuern der Österreicher sank deutlich. Zudem trennte sich der Versicherer von …
Uniqa spricht trotz Gewinn­ein­bruch von "gutem Jahr"
Das Ergebnis vor Steuern der Österreicher sank deutlich. Zudem trennte sich der Versicherer von seinem Italiengeschäft. Das Ergebnis beträgt nach vorläufigen Zahlen 225,5 Mio. Euro, im letzten Jahr waren es exklusive des …
20.02.2017VWheute
Unwetter belasten Bilanz der Spar­kas­sen­ver­si­che­rung Die Unwetter im Frühjahr 2016 haben der SV SparkassenVersicherung (SV) spürbar auf deren …
Unwetter belasten Bilanz der Spar­kas­sen­ver­si­che­rung
Die Unwetter im Frühjahr 2016 haben der SV SparkassenVersicherung (SV) spürbar auf deren Geschäftsbilanz im abgelaufenen Geschäftsjahr ausgewirkt. Nach den vorläufigen Geschäftszahlen sorgte Unwettertief "Elvira" im …
Weiter