Unternehmen & Management

Versicherungskammer kooperiert mit Plug and Play

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Versicherungskammer Bayern (VKB) will sich künftig als Anchor Partner an dem internationalen Accelerator-Programm "InsurTech Europe powered by Plug and Play" beteiligen. Damit gewinnt der Konzern nach eigenen Angaben über die Plattform einen Primärzugang auf ein weltweites Netzwerk an Start-ups. Im Fokus stehen dabei vier Acceleratoren Programme im Silicon Valley, sowie in Tokio, Singapur und München.
"Mit der Partnerschaft identifizieren wir verstärkt Innovationen und digitale Geschäftsideen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Damit richten wir uns noch konsequenter auf die Bedürfnisse der Kunden aus. Als Regionalversicherer freuen wir uns, mit einer international renommierten Plattform zusammen zu arbeiten und die Digitalisierung in unseren Geschäftsgebieten voranzutreiben", kommentiert VKB-Vorstand Robert Heene die Zusammenarbeit.
"Der Standort von Plug and Play InsurTech in München ermöglicht es, unsere Werte sowohl dem Europäischen Startup-Ökosystem als auch den relevanten Akteuren der Region näher zu bringen. Wir können hierdurch intensiver mit den einzelnen Geschäftsbereichen von sowohl internationalen als auch regional agierenden Versicherern interagieren und neue Werte schaffen. Es freut uns, die Versicherungskammer, die für eine Tradition in Bayern steht, als Anchor Partner des Programms 'InsurTech Europe powered by Plug and Play' gewinnen zu können und somit eine Brücke zu schlagen vom Silicon Valley nach Bayern - Deutschland - Europa", ergänzt Ali Safavi, Global Head of Plug and Play InsurTech. (vwh/td)
Bildquelle: VKB
Versicherungskammer Bayern · VKB · Plug and Play