Politik & Regulierung

Kaum jemand spart mehr für Riester

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Eine neue und, Überraschung, schlechte Meldungen zur Riester-Rente. Über 20 Prozent aller 16,6 Mio.-Verträge sollen nicht mehr bedient werden. Das ist aber noch nicht alles, viele Kunden zahlen so wenig in die Verträge ein, dass sie keinen Anspruch auf die volle Förderung haben, das ergab eine Anfrage der Grünen an die Bundesregierung.
Wenn Sie beim Lesen der erneuten Riester-Kritik das Gefühl eines Déjà-vu haben, liegen sie richtig. Vor wenigen Wochen hat VWheute berichtet, dass die Zahl der Riester-Verträge stark zurückgeht und GDV sowie Verbraucherschützer über die Gründe diskutieren lassen.
Jetzt ergab eine Anfrage der Grünen, dass von den 16,6 Mio. Verträgen jeder fünfte Vertrag nicht mehr bedient wird, wie die Rheinische Post berichtet. Nicht weniger katastrophal, bei rund 20 Prozent der noch bedienten Verträge wird so wenig eingezahlt, dass der Zulagenanspruch 50 Prozent oder weniger beträgt. Sicherlich nicht das, was Regierung und Versicherer sich vorstellen.
Der Sprecher der Grünen-Fraktion im Bundestag, Markus Kurth, sagt: "Die Riester-Rente hat allen Schwung verloren: Die Vertragszahlen stagnieren, und ein großer Teil der Verträge wird entweder überhaupt nicht oder völlig unzureichend bespart."
Kann die neue Regierung eine offenbar dringend benötigte Rentenreform anstoßen, Klaus Morgenstern, Deutsches Institut für Altersvorsorge, hat für VWheute eine ausführliche Rentenanalyse vorgenommen. (vwh/mv)
Bildquelle: Riester-Rente (Quelle: Klaus-Uwe Gerhardt / PIXELIO / www.pixelio.de )
Rente · Riester-Rente · Grundabsicherung · Alter
Auch interessant
Zurück
06.05.2019VWheute
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt" Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. …
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt"
Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. "Beim Megatrend Smart Home geht es insbesondere um drei Bereiche, nämlich der Sicherheit, Komfort und dem Energiesparen", …
06.12.2018VWheute
Zurich spart sich fit: Mario Grecos hartes Sanie­rungs­pro­gramm trägt Früchte Es war bis dato eines der größten Effizienz- und Sparprogramme, die ein…
Zurich spart sich fit: Mario Grecos hartes Sanie­rungs­pro­gramm trägt Früchte
Es war bis dato eines der größten Effizienz- und Sparprogramme, die ein Konzernlenker seinem Unternehmen verordnet hat. Stolze 1,5 Mrd. US-Dollar will Zurich-Vorstandschef Mario Greco bis 2019 …
07.09.2018VWheute
Aktuare erwarten Tele­matik-Boom in Deutsch­land Telematik-Tarife, die die Versicherungsprämie nach dem individuellen Fahrstil bemessen, sollen in d…
Aktuare erwarten Tele­matik-Boom in Deutsch­land
Telematik-Tarife, die die Versicherungsprämie nach dem individuellen Fahrstil bemessen, sollen in der Zukunft boomen. Davon geht die akturielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) aus. "Mittelfristig wird jeder d…
16.07.2018VWheute
Verdi: "Arbeits­or­ga­ni­sa­tion der Versi­cherer muss drin­gend unter die Lupe" Die Unzufriedenheit der Beschäftigten in der Versicherungswirtschaft …
Verdi: "Arbeits­or­ga­ni­sa­tion der Versi­cherer muss drin­gend unter die Lupe"
Die Unzufriedenheit der Beschäftigten in der Versicherungswirtschaft ist in den letzten Jahren gewachsen und das aus gutem Grund. Offensichtlich haben Umstrukturierungen und Kostensenkungsprogramme …
Weiter