Märkte & Vertrieb

Global Insurtech Roadshow: Acht Minuten zum Ruhm

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Wie präsentiere ich meine Geschäftsidee in kürzester Zeit? Das war die Frage auf der Global Insurtech Roadshow, veranstaltet von der Goethe Business School in Frankfurt. Einige Ideen haben das Potential, die Branche zu verändern, aber auch etablierte Jungunternehmen verkündeten Großes. Eine bunte Schar an Insurtechs stellten ihre Ideen einer fachkundigen Jury in Frankfurt vor.
Dem Organisator Moritz Finkelnburg, Akademischer Direktor Goethe Business School, war eine gute und internationale Mischung gelungen. Die Ideen waren nicht alle revolutionär, aber meist sehr solide aus Kundensicht zu Ende gedacht. Das russische Jungunternehmen Sokratus möchte mit Blockchain die Auszahlung an Kunden vereinfachen, Optisure aus Karlsruhe will nicht weniger als mit Bots die Gewerbeversicherung aufmischen, während die Londoner von Digital Fireprint Daten aus sozialen Medien zur Tarifierung verwenden. Viele gute Ideen, die die 24 vorstellenden Unternehmen der fachkundigen Jury in den Panels "Cyber Security", "Blockchain" und "Regulatorik" innerhalb von acht Minuten erstaunlich routiniert vorstellten.
In der achtköpfigen Jury fanden sich Namen, die dem aufmerksamen VWheute-Leser sicherlich ein Begriff sein dürften. Unter anderem gehörten Robin Kiera, Fin-, Insurtech und Start-up-Professional, Julian Teicke, Wefox, und Christopher Oster, Clark, zur siebenköpfigen Jury, die gleichzeitig auch moderierte.
Schlussendlich überzeugt hat die Jury letztendlich das Unternehmen Nect mit seinem end2end-Videoident-Verfahren. Für das Produkt sprechen die Idee, Design und nicht zuletzt die Kosteneffizienz, urteilte die Jury.
Die Aufsicht spricht Mut zu
Neben blutjungen und nicht mehr ganz so jungen Unternehmen gaben sich auch die Aufsichtsbehörden die Ehre. Bafin und Eiopa ermunterten die Business-Neulinge und waren sichtlich bemüht, nicht als der böse, schwarze Wolf dazustehen, der im düsteren Paragraphenwald jungen Startern auflauert. Das ist gelungen, wie Robin Kiera findet: "Vertreter der Bafin und Eiopa zeigten, dass Start-Ups und junge Unternehmer keine Angst vor Regulatoren haben müssen, sondern von diesen auch Unterstützung im regulatorischen Prozess erhalten."
Neuigkeiten von den Alten
Bei so vielen neuen Ideen wollten auch die stärker etablierten Insurtechs glänzen. Nikolaus Sühr, CEO und Founder bei Kasko, offenbarte Partnerschaften mit der Barmenia und der Roland Rechtschutz, während Wefox ganz auf GPS setzt. Die Berliner wollen Versicherungsprodukte einführen, die auf dem geographischen Aufenthaltsort basieren. Verbunden wird dieses Angebot mit einem Abo-Flat-Rate-Modell, das die Versicherungen automatisch an- und abgeschaltet, je nach Aufenthaltsort.
Die Modernisierungswelle schwappt weiter fleißig über die Versicherungsbranche, ein Ende ist nicht in Sicht, wie die Global Insurtech Roadshow deutlich zeigte. (vwh/mv)
Bild: Goethe-Statue (Quelle: Klaus-Uwe Gerhardt / PIXELIO / www.pixelio.de )
Europäische Zentralbank · Goethe Business School · Robin Kiera · Global Insurtech Roadshow · Nect · Sokratus · Digital Fireprint
Auch interessant
Zurück
14.08.2019VWheute
So wird das zweite Halb­jahr 2019 – 30 Wirt­schafts­lenker und Influ­encer befragt Was einmal gelingt, funktioniert auch noch einmal. Nachdem im …
So wird das zweite Halb­jahr 2019 – 30 Wirt­schafts­lenker und Influ­encer befragt
Was einmal gelingt, funktioniert auch noch einmal. Nachdem im ersten Teil der Mover & Shaker Serie von Digitalscouting über das Gute im ersten Halbjahr gesprochen wurde, ist diesmal die …
29.07.2019VWheute
Thierry Léger: "Wer kauft schon gerne Versi­che­rungen?" Wie sieht die Versicherungswelt von morgen aus? Thierry Léger CEO Swiss Re Life Capital, und …
Thierry Léger: "Wer kauft schon gerne Versi­che­rungen?"
Wie sieht die Versicherungswelt von morgen aus? Thierry Léger CEO Swiss Re Life Capital, und Carl Christensen, CEO of iptiQ EMEA at Swiss Re Life Capital, haben mit dem Digitalisierungsexperten Robin Kiera darüber gesproche…
06.05.2019VWheute
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt" Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. …
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt"
Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. "Beim Megatrend Smart Home geht es insbesondere um drei Bereiche, nämlich der Sicherheit, Komfort und dem Energiesparen", …
23.04.2019VWheute
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend" Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind …
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend"
Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind die weiteren Ziele. VWheute hat exklusiv mit Stephen Voss, Vorstand und Mitbegründer von  Neodigital, eine erste Bilanz gezogen…
Weiter