Unternehmen & Management

US-Versicherer Cigna plant Übernahme für 67 Mrd. Dollar

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
In den USA bahnt sich auf dem Versicherungsmarkt offensichtlich die nächste milliardenschwere Übernahme an. Medienberichten zufolge will der US-Krankenversicherer Cigna wohl Express Scripts für einen Kaufpreis von etwa 67 Mrd. US-Dollar (rund 54 Mrd. Euro) übernehmen. Der Dienstleister handelt für die Versicherer unter anderem Medikamentenpreise aus und rechnet die Arzneikosten ab.
Dabei soll das Kaufvolumen auch die Übernahme bon Schulden in Höhe von 15 Mrd. US-Dollar beinhalten, heißt es weiter. Die Aktionäre von Express Scripts sollen dabei 48,75 Dollar in bar sowie 0,2434 Cigna-Anteile erhalten. Der Milliardendeal wäre allerdings nicht der erste seiner Art in der jüngeren Historie.
Demnach hatte die US-Apothekenkette CVS bereits Anfang Dezember 2017 angekündigt, für 68 Mrd. Dollar den Krankenversicherer Aetna schlucken zu wollen. Das würde den US-Gesundheitssektor nachhaltig verändern. Unternehmen wie CVS und Aetna entscheiden darüber, welche Medikamente für Kunden zugänglich sind und welche nicht. Die Kartellbehörden müssen den Deal noch genehmigen, sie haben bereits die Fusionen zwischen Cigna, Humana und Aetna gestoppt.
Zudem leidet das Gesundheitssystem in den USA bereits seit längerem unter steigenden Versicherungskosten und gilt als eines der teuersten und ineffizientesten weltweit. Eine Folge davon: Ende Januar hatten der Internetgigant Amazon, der Investment-Guru Warren Buffett und JP Morgan angekündigt, einen eigenen Krankenversicherer gründen zu wollen. Das Ziel: die Gesundheitskosten für ihre rund 1,1 Millionen Beschäftigen zu senken. (vwh/td)
Bildquelle: Rainer Sturm / PIXELIO (www.pixelio.de)
USA · Krankenversicherer · Cigna
Auch interessant
Zurück
26.08.2019VWheute
AfW stellt klar: Politik plant keine Ände­rungen bei der Einord­nung von Versi­che­rungs­pro­dukten Der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW hat auf…
AfW stellt klar: Politik plant keine Ände­rungen bei der Einord­nung von Versi­che­rungs­pro­dukten
Der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW hat auf die Branchenberichterstattung über mögliche Pläne der Politik reagiert, wonach der Gesetzgeber Fondspolicen als von der …
19.07.2019VWheute
Nach Plei­te­welle der Pensi­ons­kassen: EuGH plant neuen Schutz­schirm Immer mehr Pensionskassen steht das Wasser bis zum Hals. Die Leidtragenden …
Nach Plei­te­welle der Pensi­ons­kassen: EuGH plant neuen Schutz­schirm
Immer mehr Pensionskassen steht das Wasser bis zum Hals. Die Leidtragenden sind die Leistungsbezieher. Ein Betroffener klagte gegen die Kürzung seines Anspruches und hat offenbar den Europäischen Gerichtshof …
15.05.2019VWheute
Allianz macht gute Geschäfte und plant keine Fusionen Die Allianz hat dank einer geringen Schadenbelastung durch Stürme und andere Naturkatastrophen …
Allianz macht gute Geschäfte und plant keine Fusionen
Die Allianz hat dank einer geringen Schadenbelastung durch Stürme und andere Naturkatastrophen einen guten Start ins Geschäftsjahr 2019 hingelegt. So verbuchte der Versicherungskonzern in den ersten drei Monaten ein Umsatzplus…
03.04.2019VWheute
InsurLab Germany plant Leit­messe Gemeinsam mit der Koelnmesse plant das InsurLab Germany einen neuartigen Versicherungsmessekongress, der erstmalig …
InsurLab Germany plant Leit­messe
Gemeinsam mit der Koelnmesse plant das InsurLab Germany einen neuartigen Versicherungsmessekongress, der erstmalig im April 2020 in Köln stattfinden soll. „Wir haben den Anspruch mit dem neuen Angebot etwas zu schaffen, was es bisher am deutschen…
Weiter