Märkte & Vertrieb

Axa: Frauen legen mehr Wert auf Beratung

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Seit mittlerweile hundert Jahren rückt die Frau am 8. März anlässlich des Weltfrauentages in den Mittelpunkt. Die Axa hat internationalen Kampftag des weiblichen Geschlechtes zum Anlass genommen, das Anlageverhalten der Deutschen nach geschlechtsspezifischen Unterschieden zu untersuchen. Ein Ergebnis: Frauen setzen vor allem auf eine gute Beratung in Fragen der Geldanlage.
So unterscheiden sich die Sparerinnen im Vergleich zu den Männern kaum, wenn es um die Geldanlage in Aktien und Wertpapieren an der Börse geht. Demnach glauben 61 Prozent der Frauen laut Axa-Umfrage, dass diese Form des Investments mit unkontrollierbaren Risiken verbunden sei. Zudem glaubt fast jede zweite Frau (49 Prozent), dass "Geldanlage an der Börse genauso riskant ist wie ins Spielcasino zu gehen".
Zudem glauben 64 Prozent der befragten Damen, eine "Geldanlage in Wertpapiere, die an der Börse gehandelt werden", nur etwas für Experten sei. Zum Vergleich: Mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Männer sind ebenso der Ansicht, eine Geldanlage an der Börse sei nur etwas für Experten. Und dennoch: 43 Prozent der Männer und 38 Prozent der Frauen geben an, dass sie gerne Geld an der Börse anlegen würden, Ihnen aber das Wissen dazu fehlt.
Neben dem fehlenden Fachwissen spielt laut Axa-Umfrage jedoch auch die Auswahl der individuell passenden Anlagemöglichkeiten eine relevante Rolle. So geben nur 19 Prozent der Männer und nur jede zehnte Frau an, dass sie sich "wegen der niedrigen Zinsen mehr mit der Geldanlage beschäftigen sollten". Allerdings suchen rund 30 Prozent der befragten Männer "gern passende Anlageprodukte für Ersparnisse aus". Bei den Frauen liegt der Anteil nur bei 15 Prozent. Gleichzeitig legen 80 Prozent der Männer und 70 Prozent der Frauen eine gute Beratung bei der Auswahl der passenden Finanzprodukte für "wichtig" oder "sehr wichtig".
"Der große Bedarf an Beratung durch einen Experten bestätigt uns in unserem neuen Produktangebot. Wir sind für unsere Kundinnen und selbstverständlich ebenso für unsere männlichen Kunden gern der gewünschte Partner in Sachen Geldanlage. Bereits heute verfügt Axa über Anlagelösungen, die individuelle Kundenwünsche berücksichtigen und das Sicherheitsbedürfnis in den Vordergrund rücken. Unsere erfahrenen Berater unterstützen bei der Auswahl der passenden Lösung für den jeweiligen Kundenbedarf", kommentiert Axa-Vorstand Patrick Dahmen das Umfrageergebnis. (vwh/td)
Bildquelle: Claudia Hautumm / PIXELIO www.pixelio.de 
Axa · Weltfrauentag
Auch interessant
Zurück
20.05.2019VWheute
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht. Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches …
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht.
Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück" - und das trotz Belastung durch Großschäden. Warum der Versicherer dennoch zufrieden ist und warum es für …
26.02.2019VWheute
Kluge Führung, hohe Stabi­lität, mehr Wert: Wieso Versi­che­rung aktuell besser funk­tio­niert als Bank Zum ersten Mal in der Geschichte ist ein …
Kluge Führung, hohe Stabi­lität, mehr Wert: Wieso Versi­che­rung aktuell besser funk­tio­niert als Bank
Zum ersten Mal in der Geschichte ist ein Versicherer am Züricher Kapitalmarkt wertvoller als die größte Bank des Landes. Konkret hat Zurich die UBS Group überholt. Ein …
14.01.2019VWheute
Debeka-Vorstand Weber: "Wie Sie es drehen und wenden, Kritik ist in der Treu­händer-Debatte immer möglich" Das Urteil im Treuhänderprozess ist …
Debeka-Vorstand Weber: "Wie Sie es drehen und wenden, Kritik ist in der Treu­händer-Debatte immer möglich"
Das Urteil im Treuhänderprozess ist gesprochen. Die PKV hat gesiegt. Die Frage, ob es ein Pyrrhussieg oder ein kompletter Triumph war, beschäftigt nun alle Beteiligten. Im …
30.10.2018VWheute
Unwetter legen Italien in Trümmer Von den Unwettern ist das ganze Land betroffen. Starker Regen und Wind haben in Italien zu massiven Schäden geführt…
Unwetter legen Italien in Trümmer
Von den Unwettern ist das ganze Land betroffen. Starker Regen und Wind haben in Italien zu massiven Schäden geführt, es kam zu Toten. Eine Besserung ist nicht in Sicht, es drohen Milliardenschäden.
Weiter