Köpfe & Positionen

Gossler, Gobert & Wolters verstärkt sich dreifach

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Hamburger Assekuranzmakler hat zum Jahresbeginn seine Führungsebenen neu aufgestellt. Laut Gossler, Gobert & Wolters (GGW) wurde damit der eingeleiteten Generationswechsel fortgesetzt. Zwei neue Partner und ein neuer Geschäftsführer verstärken ab sofort die Unternehmensführung.
Zum 1.1.2018 ist René Hennig als neuer Partner eingetreten und übernimmt u.a. die Verantwortung für Prozesse und innovative Konzepte. Emanuel Wessel ist der zweite Partner und begann ebenfalls zu Jahresbeginn. Der 41-jährige ist seit 2014 Leiter des Bereiches International & Specialty für GGW tätig, zuvor war er bei der Allianz.
Das neue Duo wird auf Geschäftsführerebene durch Thorsten Gerckens ergänzt. Der im Jahr 2000 von der Generali zum Assekuranzmakler wechselte. Er war zuvor im Vertrieb führend tätig.

Das sagt der Chef zur neuen Ausrichtung

"Damit haben wir die wohl einmalige Situation, dass wir eigentlich zu viele Geschäftsführer bei GGW positioniert haben", so Sebastian Jochheim, einer der Partner und geschäftsführenden Gesellschafter der GGW Gruppe. „Der bewusst geplante und erwünschte Generationswechsel ermöglicht, dass andere Partner sich aus der operativen Geschäftsführung zurückziehen können, um sich auf die höchstpersönliche Kundenbetreuung zu fokussieren. Im Übrigen sind wir stolz darauf, dass wir als Unternehmen auch im 260. Jahr des Bestehens nach wie vor für die Besten der Branche attraktiv sind." (vwh/mv)
Bild: Thorsten Gerckens (Quelle: Gossler, Gobert & Wolters)
Gossler · Köpfe · Gobert & Wolters (GGW · Thorsten Gerckens