Unternehmen & Management

Allianz X investiert zweistelligen Mio.-Betrag in C2FO

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die digitale Investment-Einheit der Allianz glaubt an das Fintech C2FO und investiert 30 Mio. US-Dollar. Nach Angaben von Allianz X ist C2FO ein führendes Fintech-Unternehmen, das Einkäufer und Lieferanten von Waren und Dienstleistungen mit Finanzierungsbedarf für Working-Capital zusammenbringt. Dahinter steckt ein großer Plan mit Euler Hermes.
Dir B2B-Online-Plattform führt die Zusammenführung von Einkäufer- und Händlertechnologien, die es Lieferanten multinationaler Unternehmen ermöglichen, eine beschleunigte Rechnungszahlung gegen einen Discount zu beantragen, wodurch sich deren Cash-Flow-Profil verbessern soll. Bisher gehören unter anderem die Mubadala Investment Company und Union Square Ventures, zu den Investoren. Wem das Unternehmen bisher nichts sagte, Allianz X hat noch ein paar Informationen parat. C2FO schaffte es Ende 2017, Unternehmen in mehr als 100 Ländern pro Woche eine Finanzierung in Höhe von einer Mrd. US-Dollar zur Verfügung zu stellen. Damit ist das Unternehmen weltweit einer der größten Nicht-Bank-Anbieter von Working Capital. Für das Jahr 2021 prognostiziert das Fintech, eine Finanzierung in Höhe von einer Mrd. US-Dollar pro Tag zu ermöglichen.

Teil des Plans

Die Investition von Allianz X ist Teil der jüngsten Finanzierungsrunde, die über 100 Mio. US-Dollar stark ist. Dahinter stecken mehrere Ziele: Strategische Initiativen einschließlich internationalem Wachstum und zusätzliche Working-Capital-Lösungskonzepte, des Weiteren soll eine stärkere Expansion der C2FO-Kundengruppen unterstützt werden. Die Erlöse werden teilweise auch für den Kauf bestehender Aktien verwendet.
"Wir freuen uns darauf, als strategischer Investor Teil der nächsten Entwicklungsstufe von C2FO zu sein2, sagt Nazim Cetin, CEO von Allianz X. "Das Geschäftsmodell von C2FO, Unternehmen nach Bedarf und in Echtzeit Zugang zu Finanzierung von Betriebskapital zu verschaffen, stellt eine einzigartige Lösung für einen wesentlichen Aspekt in der Finanzierung von Unternehmen dar."

Euler Hermes im Sinn

Die Allianz hatte zuletzt Euler Hermes komplett übernommen, VWheute berichtete mehrmals, und plant eine Verbindung des Unternehmens mit C2FO. Die Attraktivität der Investition in C2FO ist einfach erklärt: Die Investition stellt die Basis einer wahrhaftig wechselseitig strategischen Partnerschaft dar. Durch eine Zusammenarbeit von C2FO mit Euler Hermes werden wir in einzigartiger Weise unsere Expertise bei Kreditversicherungen mit dem Dynamic-Discounting-Modell von C2FO kombinieren können", sagt Wilfried Verstraete, Vorstandsvorsitzender von Euler Hermes. "Die geplanten ersten gemeinsamen Initiativen werden die Technologieplattform von C2FO weiter stärken und die Verfügbarkeit von Working Capital und Krediten für Unternehmen auf der ganzen Welt erhöhen." (vwh/mv)
Bildquelle: Allianz
Allianz · Euler Hermes · Kooperation · Allianz X · C2FO
Auch interessant
Zurück
08.10.2018VWheute
Viel Sinn, wenig Geld: Ex-Ergo-Manager Endres gründet Jobbörse für nach­hal­tige Berufe Die Ergo Direkt war eine Erfolgsgeschichte. Erheblichen Anteil…
Viel Sinn, wenig Geld: Ex-Ergo-Manager Endres gründet Jobbörse für nach­hal­tige Berufe
Die Ergo Direkt war eine Erfolgsgeschichte. Erheblichen Anteil daran hat Peter Endres, der den Versicherer 15 Jahre lang führte und sogar das Werbegesicht der Marke war. „Das Wichtigste für …
08.10.2018VWheute
"Die Art und Weise wie wir Versi­che­rung machen, macht keinen Sinn"  Daniel Guasco zog Groupon groß in Südafrika auf, gründete zahlreiche S…
"Die Art und Weise wie wir Versi­che­rung machen, macht keinen Sinn"
 Daniel Guasco zog Groupon groß in Südafrika auf, gründete zahlreiche Start-ups und will nur mit dem Insurtech Click2Sure die Versicherungswelt erobern.
10.09.2018VWheute
"Wir konnten stei­gende Preise durch­setzen" Trotz einer hohen Schadenbelastung durch Naturkatastrophen konnten die Rückversicherer bislang kaum …
"Wir konnten stei­gende Preise durch­setzen"
Trotz einer hohen Schadenbelastung durch Naturkatastrophen konnten die Rückversicherer bislang kaum Preisanpassungen durchsetzen. Eine Ausnahme scheint hingegen die Hannover Rück zu sein. So konnte der Rückversicherer "im laufenden …
04.07.2018VWheute
Pflege: "Auslän­di­sche Fach­kräfte ein Teil der Lösung" Um dem aktuellen Pflegenotstand in Deutschland zu begegnen, will die Bundesregierung etwa 13…
Pflege: "Auslän­di­sche Fach­kräfte ein Teil der Lösung"
Um dem aktuellen Pflegenotstand in Deutschland zu begegnen, will die Bundesregierung etwa 13.000 neue Fachkräfte einstellen. Dabei können "ausländische Fachkräfte ein Teil der Lösung sein", glaubt der Pflegebevollmächtigte …
Weiter